Symantec: Personal Firewalls von Sygate werden eingestellt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Gothie, 28. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274
    Sers.

    Und da haben wir es wieder, Symantec kauf andere Firmen auf damit sie ihre Produkte besser positionieren können, und ein gutes Produkt einfach so einstampfen, nun gut mag sein ich bin nicht so der Softwarefirewall Fanatiker, aber kurz bevor ich mir einen Router zugelegt hatte, benutzt ich diese Herrliche einfach Ressourcenschonende Firewall auf meinem System.

    Und dazu kommt noch das Symantec gar keine guten Produkte mehr entwickelt. Was waren das noch Zeiten wenn ich an den alten guten Norton Commander denke. Das war noch Qualität statt Quantität.

    Gothie
     
  2. Kaldarin

    Kaldarin Byte

    Registriert seit:
    22. September 2001
    Beiträge:
    66
    Das ist halt so wenn man auf diversen gebieten Versagt und langsam abrutscht. Man versucht zu kompensieren und durch Beseitigung von unliebsamer Konkurenz sich die Vergleichspartner vom Hals zu schaffen. Ein Armutszeugniss ... würden sie Qualität produzieren hätten sie sowas (ebenso wie MS) nicht nötig ...
     
  3. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    gut, dass ich nicht auf Sygate PFW umgestiegen bin. Leider ist/wird die Kerio PFW auch eingestellt... :heul:
     
  4. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Und wer macht es noch...?
    Es gibt unzählige Unternehmen, die es doch genauso machen. Microsoft ist doch auch ein Beispiel dafür. Man sollte sich lieber fragen, wer denn schuld ist! Und da können die meisten sich dann wohl mal an die eigene Nase packen; denn würde man deren Produkte verweigern oder ablehnen, würden sie auf dem Markt ja auf kurz oder lang auch keine Rolle mehr spielen. Aber Geiz (bzw. auf den Zug aller mit aufspringen, weils einfacher und billiger ist) ist ja bekanntlich für uns geil und da sollte man sich auch nicht wundern, dass wir uns selber mit fragwürdigen Handlungsweisen oder Produkten den Markt kaputt machen. Ich für meinen Teil nutze jedenfalls auch Norton (allerdings schon eher aus Tradition), aber auch schon ewig verstärkt Freeware oder nutze gute Shareware die nur ein Bruchteil von Vergleichbarem kostet und dann noch teilweise besser funktioniert.
    Weitblickend und hinter den Kulissen sollte man also erkennen können, warum in unserem Staat wohl immer mehr Kleinunternehmer oft in die Insolvenz gehen und die größeren Unternehmen immer noch mehr Gewinne einfahren und noch größer werden. Das ist halt ein Teufelskreis, der nur gebrochen werden kann, wenn alle mitmachen; aber daran scheitert es ja schon auf Seiten von "lethargisch Betroffenen" oder unseren Mächtigen, welche natürlich keine Veränderungen wünschen!
     
  5. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Klar stellt Keiro und Sysgate die Firewalls ein, weil es unnötig ist solche Software zu vertreiben.

    Langsam werden die User nämlich klug genug zu verstehen, dass die Hersteller sich veräppelt haben und Software Firewalls keinen Nutzen haben.

    Ich empfehle da nur www.dingens.org.

    Ein Router mit NAT und ein Virenscanner. Sonst braucht man nichts.

    Eine Desktop Firewall macht das System sogar noch unsicherer als vorher, also: GUT DASS DIE Software Firewalls AUSSTERBEN. :spitze:
     
  6. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    So würde ich das nicht sagen. Damals als sich dieser Sasser rumtrieb, war ich meiner Sygate Firewall sehr dankbar. Sie konnte diese Angriffe abwehren - und ich konnte länger als 30 Sekunden online sein.

    Zudem braucht man auch eine Antivirensoftware nicht unbedingt. Wenn man sich ein bisschen auskennt, wohlgemerkt.
    Nach Monaten ohne Antivirensoftware, spielte ich mir eine Version auf die Festplatte. Es wurde nix gefunden.
     
  7. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Philosophische Fragen hier :) ; ob man es und was man braucht oder nicht, kann und muss auch jeder für sich selbst entscheiden. Da kann man sicher lange drüber diskutieren, wenn man möchte. Ich zumindest, gehe da für meine Person lieber auf Nummer Sicher. Ist ja so ähnlich wie mit dem Sicherheitsgurt im Auto, da brauchte ich ihn bisher auch nur einmal und sonst nie! :rolleyes:
     
  8. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    :D Hehe Du hast natürlich vollkommen recht.
    Aber sag mal, bist Du ein Nachfahre von Salomon?:D
     
  9. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Dass nach der Übernahme durch Symantec einige Änderungen in der Produktpalette von Sygate anstehen würden, war doch abzusehen und ist nicht verwunderlich.
    Aber ebenso, dass in der öffentlichen Meinung ein bitterer Nachgeschmack bleiben würde, da sich Symantec sich meiner Meinung nach wirklich auf den Lorbeeren längst vergangener Norton-Produkte u. auf den regelmäßigen Kauf durch "Gewohnheitstiere" ausruht u. sich jetzt den Vorwurf gefallen lassen muss, sich selbst besser auf dem Markt zu positionieren.

    Hast du gelesen? Nicht Sygate stellt ein, sondern Symantec die Produkte von Sygate.

    Der war gut. Das erzähle ich dem nächsten Analog-Modem-Benutzer ohne viel PC-Ahnung.

    Gruß, kuhn73

    EDIT: Ergänzung
     
  10. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    :D Bekannt durch Funk, Film, Bibel und Urteil; der war ja u. a. auch für seine Vielweiberei bekannt; das "Ding" täte mir vielleicht schon gefallen..! :D
     
  11. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Falsch. Sasser hätte verhindert werden können durch die Updates von Microsoft (viele haben es versäumt!) und die Abschaltung der Dienste von Windows.

    Diese Dienste stellen eine Sicherheitslücke dar und Sasser hätte keine Chance, aber wer weiß das schon?

    www.dingens.org ist hier die Adresse.

    Ein NAT-Router ist keine Frage von Analog-Modem oder DSL. Auch diese User können sich schützen. Zudem gibt es auch Lösungen wie die native Hardawre-Firewall eines nForce-Chipsatzes.

    Du scheinst wirklich kaum Ahnung zu haben, was sehr schade ist.
    Tatsache bleibt nämlich, dass eine Software Firewall den Namen nichtmals verdient. Das hier sind hostbasierende Paketfilter. Die können schon vom Funktionsprinzip nicht schützen!

    @Dr. Hechel

    Das sind keine philosophischen Fragen!!! Hättest du etwas Ahnung von der Materie, würdest du meine These nicht als Grundsatzfrage darstellen.

    Du solltest dich wirklich informieren, denn dein Sicherheitsgurt-Vergleich ist nämlich absolut daneben.

    Ich empfehle dir dafür die Homepage von www.ccc.de

    Warum ich behaupten kann, dass PFW keinen Schutz bieten?

    1. Es sind keine Firewall - siehe oben - hostbasierende Paketfilter

    2. Das ist keine Sache, von
    .
    Es ist nachweislich, dass eine PFW Unsicherheit auf einem System schafft. Das wird dir jeder gute Administrator und Sicherheitsberater erklären.
    Eine PFW ist Software und diese bringt zusätzlich Code auf dein System. Dadurch wirst du sogar noch anfälliger, denn jeder zusätzlicher Code bietet neue Angriffsfläche, wie Sicherheitslücken und Backdoors.

    Versteh doch. Eine PFW macht dein System unsicherer als ohne! Das ist keine Meinung, sondern bewiese Tatsache.

    Die PFWs werden von innen kompromitiert und erledigt.

    Ein NAT-Router ist nicht Weißheits letzter Schluss, aber er verhindert so viel, dass man sich das gar nicht vorstellen kann.

    Genauso ein Antivir. Ein solche Programm erhöht die Inkubationszeit eines jeden Rechners von wenigen Minuten auf Monate.
     
  12. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    :bet: Danke; endlich einer, der mir meinen Beruf erklärt! Habe mich schon gewundert, was ich schon seit 25 Jahren so mache :bse:

    Sasser konnte man systembedingt eben nicht ganz verhindern; denn dazu hätte man ja erst das Update haben müssen. Darüber aber jetzt zu debattieren, würde nichts bringen, da wir dann schon bei einer FW wären.

    Es gehört eben nicht nur reines (Pseudo)Wissen von irgendwelchen Webseiten oder Studiengängen, um in der Praxis Erfolg zu haben; entscheidend ist u. a. auch eine Erfahrung für wen was dass Richtige ist und da muss man immer individuell entscheiden! ;)

    Eine vernünftig eingestellte Software Firewall macht Deiner Meinung nach den Rechner also unsicherer, als ohne? :aua:

    Ich bitte Dich, mit Deinen Tipps lässt Du unbedarfte User nun aber wirklich bald ins Messer laufen.
    Ich möchte natürlich betonen, dass die S-Firewall keineswegs 100% Schutz bieten kann, lässt es aber gerade Anfänger im Netz doch etwas sicherer surfen, als ohne.

    Man gebe mir bitte jetzt ein Taschentuch :heul:
     
  13. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Was bist du denn von Beruf?

    ----

    Ich lasse die User bestimmt nicht ins Messer laufen, denn das Abschalten der Dienste bringt 100% mehr, als sich eine Firewall auszuspielen, die das System nur unsicher macht, weil sie entweder selbst unsichere Dienste öffnet oder eben weil diese Software selbst Angriffspunkte bietet.

    Der einfachste Schutz für den normalen User ist nämlich www.dingens.org und ein NAT-Router. Ein Virenscanner sollte auf jeden Fall auch drauf.

    Ein PFW zu installieren ist quatsch. Wozu braucht ein normaler User einen Paketfilter, der mit Leichtigkeit von innen kompromitiert wird.

    ----

    Bevor du meine Lösung in irgendeinerweise kritisierst. Hast du dir überhaupt die Links angeschaut und die Programme getestet?

    Warst du auf der Seite von CCC oder hast du dich mal über das Seminar etwas schlau gemacht, um hier überhaupt was dazuzusagen?

    :)
     
  14. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    @ ChrisAssasin

    Man Alter, vielleicht haste ja wirklich Ahnung. Aber Du brauchst es Dir wirklich nicht so raushängen zu lassen. Das wirkt unsymphatisch und bringt nix.

    Und was soll das, dass Du einfach sagst meine Behauptung sei falsch. Der Sasser wurde bei mir damals wirklich nur durch eine Firewall gestoppt. Außerdem war der Fall folgendermaßen:
    Ich richtete meinen PC neu ein. Spielte XP SP1 neu drauf. Ein taufrisches XP ohne Updates. Das war gerade zur Sasser-Zeit. Dann wollte ich mir natürlich die Updates holen. Der Sasser schlug aber zu - und 30 Sekunden reichen nunmal nicht. Mit der Firewall konnte ich dann die Updates aufspielen. So war das.

    Abgesehen davon, dein "messiashafter" Vorschlag mit dem NAT - Router ist auch nicht perfekt - und das weißt Du.
    Aber testen werd ich dein Dingensteil.
     
  15. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Mein lieber ChrisAssasin!:)
    In der Tat war Dein Posting wohl etwas als angriffslustig zu sehen (passt aber auch zu Deinem Namen), möchte es aber auch dabei belassen, da Sprache und Text stark unterschiedlich ausgeprägt sind und auch von jeden anders aufgenommen werden. Vermutlich war es von Dir auch nicht so beabsichtigt. Kenne ich übrigens auch selber!;)
    Ich hatte auch nicht vor Dich jetzt negativ zu kritisieren, doch sollte man einige Sachverhalte einfach mal so hinnehmen und dazu gehört eben auch, dass ein Otto 08/15 eine Firewall und AVScanner immer gut gebrauchen kann und dass man ungeschützt eben doch sein blaues Wunder (wie beim Sasser) erleben kann.
    Ja, ich kenne einige Programme schon von Berufswegen und der CCC ist mir auch nicht unbekannt!
    Nicht jeder ist in der Materie so eingeweiht, um zu wissen, welche Dienste er braucht und welche nicht. Im Gegenteil! Die Gefahr eines Datenverlustes o. ä. ist umso größer, wenn man anfängt, an seinem System mit diverser Software herumzuspielen. Merke, der größte „Virus“ sitzt meist vor dem Computer! :eek:
    Ich rate daher im Allgemeinen davor ab, sich irgendwelche Software herunterzuladen, die irgendwas am System (ver)ändern soll. Wer kann denn immer mit Gewissheit sagen, welcher Dienst denn nun wirklich gebraucht wird und welcher nicht? Nur doch sicher die allerwenigstens! Im Gegenteil also! So sieht man dann danach wieder u. a. in vielen anderen Foren User die um Hilfe betteln, weil die Seite x nicht mehr angezeigt wird oder das Programm y anfängt komische Sachen zu machen oder das System gar nicht mehr erst starten möchte. :bse:
    Solche Tipps halte ich deshalb auch für sehr gefährlich. Die (welche Ahnung haben), die die Möglichkeiten kennen, wissen es auch schon so, was sie machen können!
    Die größte Sicherheit hat man übrigens durch einen ganz einfachen und relativ harmlosen Trick: Netzstecker ziehen!
    Abgesehen davon lautet übrigens das Thema (für Neuleser) hier :)
     
  16. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Symantec: Personal Firewalls von Sygate werden eingestellt!

    Upps, hatte wohl meine Redezeit mit Worten überschritten!:o
     
  17. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Für die Sicherheitslücke Sasser braucht man selbst bei einem Taufrischen Windows keine PFW. Das ist einfach so.

    Sorry, wenn ich es sagen muss, aber warum fühlen sich die Leute persönlich angegriffen, wenn man Ihnen neue Wege aufzeigt.

    Weil ihre eigenen Vorstellungen, Erfahrungen und ihr Wissen von Grund auf erschüttert wird? :aua:

    Ein Fehler, der abgestritten wird, wird zweimal begangen.

    Man sollte doch offen sein für neue Erkenntnisse und wenn diese lauten, dass PFW keinen Nutzen bringen, um Viren, Trojaner und andere Schädlinge abzuwehren, dann sollte man nicht stur auf eine veralteten Vorstellung beharren. :eek:

    Viel mehr sollte man doch neue Erkenntnisse zulassen.

    Lernt man denn nicht daraus, z.B. was Einstein gemacht hat? Er zeigte neue Wege in der Wissenschaft, die zuerst komplett abgelehnt wurden und sich sogar darüber lustig gemacht wurde oder sie wurden als Blödsinn abgestempelt.

    Eher sollte man den Weg des Experiments nachgehen, selbst ausprobieren, ob die Behauptungen stimmen könnten und sich selbst vom Wissen steigern.

    Dazu passt ein Zitat aus Spanien:

    Durch Fehler wird man zwar klug - aber man muß nicht alle Fehler selber machen!

    Ich finde es schon gut, dass ich einige hier zum Umdenken bewegen kann oder wenigstens zum Nachdenken.
    Ich finde es toll theseboots, wenn du es ausprobierst und dich davon überzeugst.

    Wer schreibt denn, dass die NAT-Router-Lösung die Endlösung für alle Probleme bzgl. der Problematik ist?

    Ich schrieb selbst, dass es die einfachste Lösung ist für die meisten Benutzer. 100% Sicherheit gibt es nicht - und das weißt du.

    @Hechel

    Mir geht es genau darum.

    Wir vermitteln 08/15 Usern die Lüge der Hersteller, dass eine PFW Nutzen hätte.

    Die Dienste, die bei dem www.dingens.org Programm abgeschaltet werden, sind so moderat gewählt, dass wirklich nichts passiert bei Normal-Anwendern und eben alle Seiten weiterhin gehen.
    Genau darum geht es ja auch. Der User soll sich nicht mit dem (eigentlich als von M$ als selbstverständlich zu erwartenden) Abschalten der Dienste kümmern.

    Hier werden gerade die Dienste beendet, die der User nie braucht und die dauernd offen sind.

    Ich will eben die Lüge mit den Software Firewalls ein wenig aus den Köpfen der User wegbringen.
    Es ist wirklich schlimm, dass diese Lüge weiter Verbreitung findet.
     
  18. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Stimmt, Du hast recht. Aber damals, kannte ich mich überhaupt nicht aus - was Sicherheit und Internet betrifft. Und da hat mir diese Sygate Firewall geholfen.

    Und ganz ehrlich, jemand der Vorsicht walten lässt und sich ein bisschen besser auskennt, braucht nix. Momentan hab ich keinen ständigen AV-Scanner, keine Firewall, keinen NAT-Router kein AntiSpam-Prog, kein SP2 noch ein voll geupdatetes SP1 - nur Antispywareschnüffler und manchmal einen AV-Scanner- und jetzt vielleicht noch Dein Tool. Mehr brauch ICH nicht. Mein PC ist kein Zombie. Ich hab keinen Spam und auch keine sonstigen Sicherheitsprobleme.
     
  19. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Natürlich brauchst du nicht mehr. Ein Virenscanner hilft dir ja auch nur länger zu 'überleben'. Die Dinger sind nur so gut, wie ihre Datenbanken. Wer glaubt, dass er wegen dem Virenscanner sicher ist, der ist eh verloren. ;)

    Ich versuche mit meinem Appel gegen die Software Firewalls auch einige User aufzuklären und vielleicht von diesem Unsicherheitsfaktor wegzubewegen.

    Vielleicht verbreitet sich ja www.dingens.org und die Überzeugung, dass eine Software Firewall nicht mehr als ein Paketfilter ist und so für den normalen User total unnötig.
     
  20. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Meine Fresse!
    Wieviel kriegst Du eigentlich von den dingens...-Typen für Deine ständige Werbung? Schon mal Nutzungsbedingungen gelesen?
    Abgesehen davon sind Deine superschlauen Bemerkungen der absolute Müll für Newbies, in der Tat sogar gefährlich. Treib so'n Zeug auf irgendwelchen Insider-Seminaren aber nicht in einem öffentlichen Forum.
    Gruß :bse:
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen