1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

System hängt sich nach einnem Pibton auf

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Andre S., 2. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Mein System hängt sich oft nach einem pibton auf und nach Neustart steht als Master None da nach dem ich das IDE Kabel der Festplatte ausstecke und wider einstecke funktioniert es meisten gleich wider.
    Die Kabel hab ich ausgetauscht aber hat nix gebracht.
    Powermax hab ich auch schon durchlaufen lassen alle Test bestanden bis auf LL-Test weil sonst alle Daten weg wären. Brauch ich jetzt eine neue Festplatte oder krieg ich das so noch irgenwie hin.

    Mein System
    AMD Athlon Thunderbird 1200 MHz
    ATX Mainboard K7T Turbu (MS-6330)
    Geforce 4 Ti 4200
    Maxtor 5T040H4
     
  2. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Mein Betriebssystem ist Windows XP soll ich jetzt all diese Schritte befolgen leider habe ich nicht alles von dem verstanden was hier steht (aber ausführen werd ich wohl können;))

    Ich hätte noch eine Frage was ist der S1 Modus?

    Danke

    ps seitdem ich ein anderes Stomkabel an die HD angeschlossen habe funktioniert wider (bis jetzt (2 Tage)) kann aber bald wider passieren.
     
  3. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo Andre!
    Deaktiviere mal ACPI, dann dürfte Sein System wieder stabil laufen.
    Am besten machst Du das mit dem Registry System Wizard. Dazu mußt Du Dir die Win-FAQ herunterladen und installieren. Es kann sein, daß Du dazu zusätzlich von der Microsoft-Site eine Datei herunterladen mußt. Aber dazu wirst Du bei der Installation hingewiesen. Ohne diese Datei kannst Du die Win-FAQ und den RegistrySystemWizard nicht installieren.
    Wenn Du den RSW startest, wählst Du Dein Betriebssystem aus und kannst dann die ACPI-Funktion deaktivieren. Um ACPI zu nutzen, müssen konkrete Bedingungen erfüllt sein, die Du in den Win-FAQ auch erläutert findest. Schön wäre gewesen, wenn Du uns auch Dein Betriebssystem verraten hättest! :-)

    Ausnahmsweise ein Auszug aus der WinFAQ zu diesem Problem:
    Windows 98 bietet ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) als neue Funktion. ACPI ist die Weiterentwicklung von APM (Advanced Power Management), welches Sie aus Windows 95 kennen. Hiermit hat Windows mehr Zugriffsmöglichkeiten auf die Energieverwaltungs-Funktion des Rechners.
    So haben Sie mit ACPI die Möglichkeit, Ihren Rechner in den Stand-by-Modus zu setzen. Dabei wird der Speicherinhalt auf die Festplatte geschrieben und der Rechner ausgeschaltet (funktioniert bei Windows 98 nur auf FAT16 Partitionen). Wenn Sie den PC nun wieder neu starten, wird nur der Speicherinhalt in den Speicher geladen und der Rechner ist wieder so da, wie Sie Ihn vorher verlassen haben.

    Damit diese Funktion installiert wird, müssen Sie das Setup von Windows 98 mit "Setup /p j" starten, ansonsten werden die Funktionen nicht installiert (siehe auch "Installation von Windows verkürzen (Setup-Parameter)").

    Versuchen Sie die Funktion bitte nicht zu aktivieren, wenn Sie Windows ohne diesen Parameter installiert haben, das führt zu Problemen.

    Nach der Installation müssen Sie noch folgenden Wert in der Registry anlegen:

    Durch das Anklicken der Schaltflächen wird der Registrierungseditor gestartet, mit dem Sie die Änderungen durchführen können. Beachten Sie dazu bitte folgende Punkte:1. Aufbau der Registrierdatenbank2. Wichtige Hinweise (Informationen zum Sichern der Registrierdatenbank)3. Unterschiede zwischen Regedit und Regedt32

    unter:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Detect

    Legen Sie eine neue Zeichenfolge mit dem Namen "ACPIOption" als Datentyp REG_DWORD an und weisen ihr den Wert 1 zu.

    Führen Sie jetzt eine neue Hardwareerkennung durch: "Systemsteuerung" -> "Hardware". Nach einiger Zeit wird Ihnen eine Liste der gefunden Hardware angezeigt, hier sollte nun folgender Eintrag vorhanden sein:
    "Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) BIOS".

    Nach einem Neustart steht Ihnen die neue Funktion zur Verfügung. In der "Systemsteuerung" können Sie unter "Energieverwaltung" unter dem Reiter "Einstellungen" festlegen, was passieren soll, wenn Sie den Power-Knopf Ihres Computer betätigen.

    Diese Funktion muss natürlich durch Ihr Motherboard unterstützt werden!

    Diese Einstellung können Sie einfach mit dem "Registry System Wizard" (RSW) verändern. Privatanwender können das Programm unter "http://www.winfaq.de" kostenlos herunterladen.

    Die WinFAQ findest Du hier:
    http://www.winfaq.de

    mfg Horst!
    [Diese Nachricht wurde von Horst Senier am 04.01.2003 | 15:17 geändert.]
     
  4. fiddleranum

    fiddleranum Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    28
    hallo,
    bis ich mich nach meinem schlaf wieder melde:
    Bitte folgende dinge versuchen: das dvd abhängen und den rechner beobachten...(Ereignisanzeige) am besten, das laufwerk belasten mit defrag/C

    gute nacht!
     
  5. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Mainboard:K7T Turbo (MS-6330) von MSI

    Am ersten IDE-Port hängt Meine Festplatte(Maxtor 5T040H4/40 GB-7200 rpm) und mein DVD-Laufwerk (CREATIV DVD8400E).

    An meinem 2 IDE-Port hängt Mein Brenner (LITE-ON LTR-24102B)

    Der Fehler besteht nun schon seit ungefähr 3 Monaten ich bin nicht ganz sicher aber es könnte sein das er erst seit dem auftritt seit ich mein DVD-Laufwerk eingebaut habe es ist schon etwas älter (erst 8x) und ich habe es von einem älteren PC von meinem Bruder bekommen.

    Kann das wider weiter helfen?

    Vielen Dank nochmals
     
  6. fiddleranum

    fiddleranum Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    28
    welches mainboard?
    welche geräte auf den ide-ports?
    seit wann die fehler?
     
  7. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Der Fehler ist gerade wider aufgetreten also hab ich nachgesehn und zu dieser Zeit als der Fehler auftrat fand ich einen Eintrag

    Fehler acpi

    AMLI: ACPI-BIOS versucht, von einer ungültigen E/A-Portadresse (0xcfc) zu lesen, die sich in "0xcf8 - 0xcff", einem geschützten Adressbereich, befindet. Dies kann zu Systeminstabilität führen. Wenden Sie sich and den Systemhersteller, um technische Unterstützung zu erhalten.

    Ich habe auf der Hompage nachgesehn und habe dort ein Bios-Update gefunden doch traue ich mich nicht es zu machen den es kann dort doch einiges schieflaufen oder?

    Könnten Sie mir erklären wie ein solches Update durchgeführt wird?

    Danke
     
  8. fiddleranum

    fiddleranum Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    na das klingt ja nach Chaos im System :-(
    Diese Bios-Fehlermeldung hatte ich auch, nach Stöbern in div. Foren rang ich mich zu einem Bios-Update durch, und der Fehler war Geschichte.
    Sollten sie das auch versuchen wollen, besuchen sie die Seite ihres Mainboardherstellers für das aktuelle Bios ihres Boards. Vorher alle Instruktionen sorgfältig lesen und am besten ausdrucken!!

    IDE-Controller Treiber bekommen sie ebenfalls auf dieser Seite.

    Vorerst jedoch der Reihe nach:
    Wann begann dieser Terror? (datum der ersten Ereignisse). Traf das mit einem Gerätewechsel zusammen? Gewitter? sonst was?

    Bios ev auf Default-Werte stellen, probieren...
    HD umstecken um zu erfahren, ob es ev an der Platte liegt.
    Und sagen sie mal bitte, was wo an den beiden IDE-Kabeln hängt...
     
  9. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Das steht bei den meisten Fehlern:

    AMLI: ACPI-BIOS versucht, von einer ungültigen E/A-Portadresse (0x71) zu lesen, die sich in "0x70 - 0x71", einem geschützten Adressbereich, befindet. Dies kann zu Systeminstabilität führen. Wenden Sie sich and den Systemhersteller, um technische Unterstützung zu erhalten.

    AMLI: ACPI-BIOS versucht, von einer ungültigen E/A-Portadresse (0x71) zu lesen, die sich in "0x70 - 0x71", einem geschützten Adressbereich, befindet. Dies kann zu Systeminstabilität führen. Wenden Sie sich and den Systemhersteller, um technische Unterstützung zu erhalten.

    AMLI: ACPI-BIOS versucht, in eine ungültige E/A-Portadresse (0x70) zu schreiben, die sich in "0x70 - 0x71", einem geschützten Adressbereich befindet. Dies kann zu Systeminstabilität führen. Wenden Sie sich an den Systemhersteller, um technische Unterstützung zu erhalten.

    Das Gerät \Device\Ide\IdePort0 hat innerhalb der Fehlerwartezeit nicht geantwortet.

    Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\Harddisk0\D gefunden.

    Das Gerät "CREATIVE DVD8400E" (IDE\CdRomCREATIVE_DVD8400E_______________________1C26____\5&106fdede&0&0.1.0) wurde ohne vorbereitende Maßnahmen vom System entfernt.

    Und da hätte ich noch eine Frage was ist ein Controllertreiber und woher bekomme ich Ihn. Und wie wird ein solcher installiert?

    Vielen Dank! für ihre Hilfe
     
  10. fiddleranum

    fiddleranum Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    28
    Ja, da kannst du jetzt nur mal die Meldungen studieren, die du mit Doppelklick zu mehr Aussage bringst.
    Hir vor allem die Atapi und Disk- Quellen.

    Häng mal die HD an einen anderen Port, sag das deinem Bios und boote neu.
    Waren es bestimmte Programme, bei denen der Fehler auftrat? Wenn ja, verwende sie um den Error zu erzwingen. Und beobachte dabei immer die Ereignisanzeige.
    Installiere ev. den neuesten Controllertreiber..................
    [Diese Nachricht wurde von fiddleranum am 03.01.2003 | 16:57 geändert.]
     
  11. DJ_Lucky

    DJ_Lucky Byte

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    124
    hmm ist das ein kurzer Piepton oder ein ganz langer?

    Denn bei mir war mal was ähnliches, da wars der CPU Lüfter der kaputt gegangen ist, und dadurch ist die CPU auf circa 99°C angestiegen.
     
  12. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Da stehen bei fast sehr oft Fehler drin bei Quelle steht: acpi, service contolcenter, atapi, disk, cdrom, DCOM, W32Time, PlugPlayManager;
    Der Fehler acpi tritt immer 2x gleich hintereinander auf.

    Dann noch Warnungen: disk, CDROM, Server;

    Kann euch das weiter helfen?
     
  13. Andre S.

    Andre S. Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Da stehen bei fast sehr oft Fehler drin bei Quelle steht: acpi, service contolcenter, atapi, disk, cdrom, DCOM, W32Time, PlugPlayManager;
    Der Fehler acpi tritt immer 2x gleich hintereinander auf.

    Dann noch Warnungen: disk, CDROM, Server;

    Kann euch das weiter helfen?
     
  14. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Könnte ein defekt am internen Controler der Platte sein....
     
  15. fiddleranum

    fiddleranum Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    28
    hallo!
    was meldet dir deine
    Systemsteuerung/Verwatung/Ereignisanzeige/System
    für eine Fehlermeldung nach dem nächsten ordentlichen Hochfahren??
    (nur in XP,2K..)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen