1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

System ist Schrott!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Jan Jansen, 7. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hilfe!!

    Habe Win2000 installiert mit allen aktuellen SP usw. Als ich fertig war wollte ich mit dem Programm "Pagedefrag" von Sysinternals die Registry aufräumen (ich benutze dieses Programm erfolgreich auf einem anderen Rechner mit gleichem System). Beim Bootvorgang wurde auf dem Screen der Bearbeitungsvorgang der Defragmentierung der Registry angezeigt und dann stürzt der Rechner mit der Meldung, dass er irgend etwas in der \system\root.... nicht finden kann. Ich habe es nicht geschafft, das System wieder zu starten. Er bricht immer wieder ab.

    Wer kann mir helfen? Danke!
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Eine zerschossene Registry ist halt leider oft das Ende des Systems :-(

    Viel Glück beim 2. Versuch!
     
  3. ...hilft mir zwar praktisch nicht viel weiter, aber ich habe wenigstens etwas dazu gelernt.

    Danke!
     
  4. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Moin!

    Da kann ich nur sagen: alles nochmal von vorn installieren, und wenns läuft, Finger weg von derartigen Tools. Wirklich was bringen tut das sowieso nicht.
    Wenn man ständig sehr viele kleine Dateien erzeugt/bearbeitet/kopiert..., lohnt sich hin und wieder mal ein Defrag der HD-Partition, aber bei NTFS ist das auch sehr selten nötig. Sollte man auch nie auf die Bootpartition loslassen.
    Bewährt hat sich eine relativ kleine Partition nur fürs OS (die sollte man nie maintenancen müssen). Alles andere wird auf eine Extra-Partition installiert, hat man einen hohen Durchsatz an temporären Dateien, kommen die auf eine dritte Partition (am besten eigene Platte).
    Für Notfälle empfehle ich sowieso eine 2. OS-Installation auf einer eigenen Platte, damit kann man im Notfall immer noch versuchen, das Hauptsystem zu reparieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen