System lahmt nach April-Patches

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Neo_80, 19. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Neo_80

    Neo_80 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    104
    Ich habe mir letzten Mittwoch über die Windows-Update-Site die neuen April-Patches für Win2k (SP4) geladen. Seit dem lahmt mein System etwas, teilweise kommt es mir auch so vor, als ob der Aufbau von Internetseiten (IE 6 SP1, ISDN) länger dauert als sonst.

    Auch unter WinXP Home (SP1) habe ich dieses Verhalten schon festgestellt, da habe ich die jeweiligen Patches jedoch manuell aus dem Netz gezogen und installiert.

    Hat jemand evtl. ähnliches festgestellt oder kann mir was dazu sagen?


    Gruß

    Neo
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Hast du in der letzten Zeit en Virenscanner installiert bzw. en Update durchgeführt? Vor allem Norton kann das System ausbremsen.
     
  3. Neo_80

    Neo_80 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    104
    Der langsame Seitenaufbau ist das geringste Problem, merke ich hauptsächlich unter Win2k.

    Der Aufruf von Programmen (Office XP unter WinXP, Office 2003 unter Win2k) ist das eigentlich hauptsächliche Problem sowie der Zugriff auf Netzlaufwerke unter Win2k.

    Das Öffnen von Mail-Anlagen unter Outlook 2003 dauert ebenfalls zu lange.

    Werd morgen mal die Patches deinstallieren.
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Hast du mal die Updates deinstalliert?

    Wenns wieder geht, liegts an den Updates.

    Da jedoch sowohl XP als auch 2000 betroffen sind denk ich es liegt an was anderem.
    Ist der langsame Seitenaufbau das einzige Symptom?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen