1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

System startet einfach neu/schaltet ab.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von schipperke, 7. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Habe auf meinem Rechner:
    Windows ME
    Athlon TB 1333 MHz
    256 MB Ram 133 MHz
    1 Festplatte
    1 DVD
    1 Brenner
    Epox 8KTAH+ Board
    Geforce 3 ti 200 Grafikkarte
    350 Watt Netzteil

    Wenn ich das System auf 200 Mhz Bustakt (CPU 1000 MHz) laufen lasse, läuft alles wunderbar, keine Abstürze, sobald ich allesdings auf 266 MHz bustakt (CPU 1333 MHz) umstelle fährt der PC hoch in Windows ME, und nach ca. 5 Minuten schmiert er ab, beim erneuten hochfahren kommt dann eine Fehlermeldung "Windows Schutzfehler - Bitte starten sie neu" mit blauem Bildschirm.
    Sobald ich den Takt wieder umstelle auf 200 geht alles wieder.
    Ich muss dazu sagen das ich keinen Markenspeicher eingebaut habe, aber das macht doch eigentlich nichts aus oder?

    Kann mir da jemand weiter helfen?
    [Diese Nachricht wurde von Dieek am 07.11.2002 | 17:19 geändert.]
     
  2. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Das Board unterstützt trotzdem keinen FSB 133, sondern nur FSB 100. "schipperke" hat da völlig recht mit seinen Informationen. Gut erkannt!

    http://www.epox.com/html/motherboard.asp?product=EP-8KTAplus&lang=1
     
  3. Deniz1

    Deniz1 Byte

    Registriert seit:
    3. November 2002
    Beiträge:
    33
    hi...

    versuchs es mal mit einem ennermax netzteil!!!!!

    ist ein qualitativ sehr hochwärtiges netzteil
     
  4. Dieek

    Dieek Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Mein Problem hat sich erledigt.
    Habe ein neues Netzteil eingebaut.
    Dieses ist ein Markennetzteil mit 300 Watt, 28 A bei 3,3 V, und 30 A bei 5 V. Combined Power 180 Watt..
    Danke für die Hilfe!!!!
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    es liegt nicht am Netzteil, nicht am Speicher, "nur" am Board !!!!
    Du hast einen KT133-Chipsatz drauf, und auch wenn Du die 133MHz einstellen kannst - der Chipsatz macht das definitiv nicht mit. Da brauchst Du ein anderes Board, z.B. das 8KTA3 mit dem KT133a, dann rennt Deine CPU auch.
    Grüße
    Gerd
     
  6. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Ein qualitativ hochwertiges Marken-Netzteil mit 300-350 Watt sollte ausreichen.

    Wichtig sind die Werte bei 3,3V und 5V.
    Bei 3,3V mind. 20A (besser >25A) und bei 5V mind. 30A!
     
  7. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Die Leistungsaufnahme des AthlonXP 1800 ist geringer als die Deines Thunderbird 1333.
    Wichtige Faktoren sind auch noch das Motherboard sowie die Grafikkarte.

    Um einen Defekt des RAM-Modules ausschliessen zu können, würde ich das Ganze noch mal mit einem anderen RAM-Modul testen.
     
  8. Dieek

    Dieek Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Frage:
    Welches Netzteil ist denn vernünftig um einen Athlon vernünftig zum laufen zu kriegen??
    Muss ich mir da ne 500 Watt-Granate reinknallen? Das kanns ja irgendwie auch nich sein denke ich.
     
  9. Dieek

    Dieek Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Hmm..
    Aber wieso läuft bei nem Kumpel der Athlon XP 1800+ dann mit dem selben Netzteil?
    Ja das mit den Speicherlots habe ich ausprobiert.
    Bringt nichts.
     
  10. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Das Netzteil kommt durchaus als Ursache Deines Problems in Frage.
    Denn Dein Athlon Thunderbird 1333 besitzt immerhin eine Leistungsaufnahme von 63-70 Watt.

    20A bei 3,3V und 30A bei 5V sind zwar auf den ersten Blick OK. Mit zunehmender Nutzungsdauer können sich die Leistungswerte eines Netzteiles verschlechtern, inbesondere bei No-Name Produkten. In einer Serienproduktion sind auch Schwankungen bei den Leistungswerten nicht auszuschliesen.

    Hast Du das RAM-Modul schon einmal in einem anderen Slot ausprobiert?
     
  11. Dieek

    Dieek Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Also ich habe jetzt einen Speichertest ca. 3 Stunden durchlaufen lassen, alles in Ordnung.
    Daran liegt es also nicht.
    Am Netzteil wird es auch nicht liegen..
    Kann es denn sein das das Board ne Macke hat?
    Oder hab ich da was falsch verkabelt? -> Netzteil

    Dankbar für hilfe..
     
  12. Dieek

    Dieek Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    hallo
    Also:
    20 Ampere bei 3 Volt
    30 Ampere bei 5 Volt
    3+5V 2 Ampere
    Combined Power steht nicht drauf.
    Ich glaube ich kann das System nur auf 200, oder 266 laufen lassen, habe einen Jumper auf dem Board dafür. Habe im Bios noch nicht versucht etwas in der Richtung einzustellen
    CPU ist direkt nach dem Absturz auf 44 Grad
    Habe übrigens doch Infineon Speicher.. Steht nur auf den Speicher-Ics drauf.

    [Diese Nachricht wurde von Dieek am 07.11.2002 | 17:20 geändert.]
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ein COBA 350 Watt mit zwei Lüftern wäre sicher ausreichend.

    Aber mein Vorschlag an Dich: borge Dir beim Händler um die Ecke gegen Kaution einen Tag lang ein Marken-Netzteil, das mind. 20 A bei 3,3 Volt, 30 Ampère bei 5 Volt sowie mindestens 165 Watt Combined Power hat. Oder vielleicht hat ein Kollege ein Netzteil, dass diesen Anforderungen genügt.

    Uebrigens: was für ein Speichertestprogramm hast Du genommen? Manchmal empfiehlt es sich, mehrere auszuprobieren.

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Dieek,

    Frage: Dein Netzteil, was hat es für Ampère-Werte? _ A bei 3,3 Volt und _ A bei 5 Volt. Werte stehen auf dem Netzteil. Und steht etwas von Combined Power drauf? Könntest Du uns ide Werte mitteilen? Danke.

    Weitere Fragen: wie sieht es aus, wenn Du das System mit 220 oder 240 FSB betreibst? Und: was hast Du dabei für CPU-Temperaturen?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen