1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

System startet nicht, Festplatten defekt???

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von sewing, 17. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sewing

    sewing Byte

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo,

    um mein Problem zu schildern und um zu vermeiden, Hinweise oder Tips zu bekommen, die ich selbst schon ausprobiert habe, hier zuerst eine kurze Situationsbeschreibung:

    Vor einigen Wochen hatte mein Vater mit einem älteren MBO-PC das Problem, daß sich das System von einem Tag auf den anderen nicht mehr starten ließ. Nicht mit Startdiskette, nicht mit Start von System-CDROM, nichts brachte den Compie dazu, das Betriebssystem zu laden bzw. von der CDROM zu holen (selbstverständlich war das BIOS entsprechend eingestellt). Selbst der Versuch, WIN98 von einer CDROM zu installieren und damit das System zu zwingen, die Festplatte auf FAT32 neu zu formatieren, schlug fehl. Und zwar mit der Fehlermeldung, daß keine Festplatte gefunden wurde. Der PC wurde schließlich ausgeschlachtet und entsorgt, weil mein Vater sowieso nicht so recht glücklich damit war.

    Jetzt habe ich zwei 40 GB-Festplatten (im folgenden "40 GB-LW" genannt) geerbt, die ich gerne in einem anderen PC von Medion installieren möchte. Dieser PC läuft momentan einwandfrei mit einer kleinen 15 GB Festplatte unter WIN XP. Mit beiden LW habe ich abwechselnd habe ich dazu Folgendes versucht:

    1. Das 40 GB-LW wurde als Slave gejumpert eingebaut. Ich hatte erwartet, daß zumindest vom Laufwerk C dieses Medion-PC das Betriebssystem gestartet wird und daß das Slave-LW entweder direkt erkannt wird, oder aber mit Mitteln von WIN XP erkennbar gemacht wird, z. B. formatiert werden kann. Ergebnis: War wohl nichts. Der Medion-PC ließ sich nicht booten. Es schien so, als würde er beim Untersuchen der vorhandenen Laufwerke stehen geblieben zu sein.

    2. Es wurde nur das 40 GB-LW als Master gejumpert eingesetzt und gebootet. Erwartet hatte ich, daß das System das noch auf einer dieser 40 GB-LW vorhandene Betriebssystem erkennt und davon bootet. Bei dem anderen 40 GB-LW aber ggf. zum Formatieren des LW auffordert, weil auf diesem kein OS drauf ist. Ergebnis wie unter 1.

    3. Es wurde eine Startdiskette von dem Medion-PC erstellt (Formatieren von 3,5 "-Diskette, MS-DOS-Startdiskette erstellen). Damit wurde der Versuch unter 2. wiederholt, nachdem das BIOS so umgestellt wurde, daß von Diskette gestartet wurde. Erwartet hatte ich, daß ich mit Hilfe der Startdiskette in MS-DOS komme, um das LW neu formatieren zu können.Ergebnis wie unter 1.

    4. Die 40 GB-LW wurden wie unter 1. beschrieben eingesetzt und zusammen mit der Startdiskette wurde gebootet. Ergebnis wie unter 1.


    Mittlerweile vermute ich, daß (wodurch auch immer?) beide "Main Boot Records" der 40 GB-LW so überschrieben wurden, daß jetzt (scherzhaft gesprochen) darin die Information steht "Ich bin keine Festplatte, sondern ein digitales Überraschungsei" , und daß deshalb das System in keiner der oben beschriebenen Startsituationen erkennen kann, daß überhaupt eine Festplatte vorhanden ist. Ist das denkbar? Und wenn ja, wie kann man einen bootfähigen Zustand wiederherstellen?

    Für ernstgemeinte Hinweise und Tips bin ich sehr dankbar!

    Volker Sewing
     
  2. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo Volker,

    vielleicht ist die Festplatten-Kapazität grösser als die vom BIOS unterstützte Kapazität. Helfen könnte die Kapazitätsbegrenzung durch Jumper-Einstellung, Installation eines Disk-Managers oder ein BIOS-Update.

    Bei den Herstellern der Festplatten, des PC-Systems (Medion) und des Mainboards gibt es meist weitere Hilfe.
     
  3. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Halihalo,


    Wie sieht es denn mit der Laufwerkskonfiguration im Medion-PC aus? Gibt es auch ein DVD-Laufwerk (und/oder Brenner)?

    Ich würde die 40er Platte mal anders einbauen, also z.b als Single am zweiten IDE-Channel. So müsste es theoretisch eigentlich funktionieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen