1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

System Totalausfall! Hilfe!!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von StefanHansen, 18. März 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. StefanHansen

    StefanHansen ROM

    Registriert seit:
    18. März 2001
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem: Ich hab hier einen Rechner von Bekannten, der kein Ton mehr von sich gibt, wobei das System plötzlich ausgefallen sein soll. Bei dem Rechner handelt es sich um:
    - Athlon 1 Ghz
    - Asus A7V
    - 256 MB Ram
    - Asus 7100 Grafik
    - 300W Netzteil

    Schließt man den Rechner an Strom an, beginnt sofort das Netzteil mit Lüfter sowie der CPU Lüfter anzulaufen, außerdem zeigt die Leuchtdiode auf dem Mainboard das Strom da ist... Aber im Gegensatz zu sonst, laufen die Lüfter dauerhaft und schalten nicht nach ca. 3 Sec. ab. Es werden weder Signaltöne gegeben, der Monitor bleibt schwarz und auch die Tastatur bleibt aus und auch die Festplatte läuft nicht an. Die CD-Rom-Schubladen lassen sich jedoch öffnen. Auch mehrfaches Drücken auf Reset bewirkt nichts.
    Nach fünf Sekunden drücken des Ein-Schalters schaltet sich der Rechner aus. Ich habe nun mal Festplatte, beide CD-Roms und alle Karten bis auf Grafikkarte ausgebaut, aber trotzdem gibt’s kein Lebenszeichen. Auch wenn ich alles bis auf die CPU abziehe, passiert nichts.
    Verkohlte Stellen sind auf dem Mainboard auch nicht zu erkennen...

    Also, wenn jemand einen rettenden Einfall hat, wäre ich sehr dankbar!!

    Soweit schon mal vielen Dank!

    Stefan
     
  2. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo..
    Nicht das jetzt ein Aufschrei kommt weil meine Idee doch von den anderen stark abweicht.

    Zieh den StromStecker ausm Netzteil, schaue in das Handbuch vom Board nach einem Bios - CMOS Jumper.
    Stecke diesen um auf CLEAR-CMOS, warte ein paar Sekunden.
    Stecke den Jumper wieder in die alte Position.

    Mach den Rechner an!

    Passiert nix ist es eventuell wirklich das Netzteil, es kann aber genausogut auch am BiosBaustein bzw. Board liegen.

    Viel Glück Dietmar

    Achja...wenn Du den Rechner einschaltest, leuchtet dann die LED vom Diskettenlaufwerk?
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Signaltöne, die das Motherboard von sich gibt, sind entscheidend!!!! Das ist je nach BIOS unterschiedlich. Die Signaltöne (z.B. 2 x kurz und 3 mal lang) sagen aus, wo sich das Problem befindet. Je nach Fehlermeldung müsst ihr dann die Komponente suchen, die den Fehler verursacht. Vielleicht ist es ja nur ein losgelöstes Kabel oder ein Steckkarte, die sich etwas gelöst hat.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen