1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

System wird heiss 65 Grad > Abhilfe?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mechagodzilla, 8. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Ich habe einen P4 mit 2,66 Ghz, eine Ati Radeon 9700Pro von Sapphire, MB ist Asus P4PE, Big Tower, silentmaxx Netzteil mit zwei Papstlüftern. Laut Asustool hat meine CPU eine Temperatur von 65 Grad (ohne, dass eine Software laufen würde), das MB imerhin noch 40 Grad. Lohnt es sich einen CPU-Kühler zu holen (habe den standardmässigen P4 Kühler drauf), und eventuell noch einen Grafikkartenkühler? Wieviel Grad Abkühlungen bringen die jeweils, und welche Teile würdet ihr empfehlen? Oder was ganz anderes machen? Danke auf jeden Fall schonmal!
     
  2. philomatrix

    philomatrix Byte

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    41
    huiiiiiiiii
    da snd aber lüfterspezialisten am werk ;-)

    schonmal dran gedacht,den mensch zu fragen was er fürn gehäuse hat ??????

    allée,was fürn gehäuse haste?
    sollte es ein 08/15 gehäuse sein (evtrl noch midi-tower)..wirf es WEG !
    sofern du n bissel was von durchlüften verstehn willst..kauf dich n "chieftech" bigtower-dein netzteil kannste behalten
    papst is an für sich nich schlecht,2 lüfter auch nich, ABER
    enermax regelbar ab 400w wäre besser

    beste erfahrungen hab ich mit meinem intel gemacht (ich stöber in "beiden revieren" *fg)
    hab den bigtower von chieftech,netzteil enermax regelbar und gehäuselüfter (2) über den slots ebenfalls von enermax

    bis auf den cpu-fan sind alle lüfter von ca. 1200-3000 rpm regelbar.
    zusätzlich besitzt das chieftech gehäuse 2 festplattenkäfige mit jeweils einem einsatz für 8cm lüfter direkt im käfig

    d.h.
    deine festplatte(n) werden mit ca. 1cm abstand DIREKT mit luft versorgt. - im festplattenkäfig
    am besten baut man beim bigtower den oberen käfig voll,da er genau im luftstrom mit dem hinteren lüfterplätzen liegt

    zu kompliziert?

    also:
    1 chieftech bigtower ohne netzteil ca. 90-120? (je nach händler)
    1 enermax 460w regelbar ca. 100?
    1 enermax 8cm cooler ca. 15?

    bei genanntem bigtower haste also 2 * 8cm lüfter für die beiden hd-käfige,2 für die hecklüftung
    das enermax besitzt 2 lüfter,ebenfalls regelbar

    macht also 4x 8cm-gehäuselüfter
    + 2 netzteillüfter
    +1cpu lüfter
    evtl noch chipsetlüfter

    DAS sollte reichen,um nen pentium auf unter 50°C zu bringen

    wenn nich,weiss cihs auch nich

    ich habn 2ghz-cpu
    die läuft bei 23°C raumtemp. mit 30°C !!!
    letztens bei rekordhitze (draussen 39°C),zimmer 33°C war die cpu auf 45°C

    aber noch NIE höher (hab die kiste seit 1 1/2 jahren) !

    athlons werden bekannterweise heisser.. (je anch raumtemp ca. 45-55°C)

    gree\'z
     
  3. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Hallo

    Ich benutze den Termalright slk900 u und ich komme damit bei knapp 30°C Zimmertemperatur auf 42°C CPU-Temp und 36°C System Temp. im Leerlauf beim Stresstest mit Prime95 schrammt er knapp die 60°C Grenze. Wie oben auch schon erwähnt wurde,
    ist die Luftführung im Gehäuse ebensowichtig, ein sinnvolles Gehäuse wie die Modelle von Chieftec sind immer ein guter Grundstein und sollten bei solchen teuren Komponenten drin sein.

    MfG
    earth
     
  4. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    wie gesagt, 65 Grad bei der CPU und um die 40 beim MB
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Seitendeckel entfernen und auf mkühlere Temperaturen warten, mehr ist nicht notwendig..

    gruss Wolfgang
     
  6. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    wie gesagt, habe keinen Ventilator :-(
     
  7. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    mach mal deckel ab und setzte ventilator vor und sag mal temps
     
  8. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    schön wärs, hätte ich warme Kekse :-)
     
  9. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Manche Antworten verstehe ich auch nicht.

    Vielleicht hat der ja kein PC-Gehäuse sondern ne umgebaute Keksdose hehe.
     
  10. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Meinst Du so etwas: http://www.mechagodzilla.de/hinten1.jpg? Da hab ich einfach schon einen Lüfter hinter geklemmt, Temperatur hat sich dadurch nicht verringert (ja, er funktioniert), gleich heiss
    [Diese Nachricht wurde von mechagodzilla am 08.08.2003 | 19:23 geändert.]
     
  11. 0815user

    0815user Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    "silent" und "Papst" bedeuten leider meist schön leise, aber auch dementsprechend leistungsschwache Lüfter.
    Dein Netztteil scheint ja noch einigermaßen mit Luft versorgt zu werden, aber nur 1 Gehäuselüfter ist einfach zu wenig.
    Versuch mal vor unten noch einen Gehäuselüfter unterzubringen.
    Wie sieht es denn ohne Seitenwand aus?
     
  12. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Mhh, habe leider keinen :-) Also bleibt mir nur das Gehäuse aufzusägen. Was nehm ich da am besten für ein Werkzeug, damit das auch schön rund wird?
     
  13. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Nee, deine Temps weisen eigentlich auf eine mangelnde Durchlüftung hin.

    Mach mal den Test : Seitendeck auf und Ventilator reinblasen lassen.
     
  14. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Da hast Du Glück, ich habe 60 auch wenn nix läuft
     
  15. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Hey,

    ich habe den P4 2,53 und auch den Boxed-Kühler drauf.
    Im Moment hab ich in der Wohnung 27 Grad, auf dem Board 41 Grad und die CPU liegt bei 47 Grad. Knappe 60 Grad erreicht die CPU nur wenn mehrere Applikationen laufen.

    Mfg
     
  16. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Mhhh, wollte eigentlich nicht am Gehäuse usw. rumsägen. Bringen denn die genannten Kühler nix?
     
  17. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Prüfe mal, ob du im Bereich des MB - also hinten - Lüfter zum Absaugen einbauen kannst.

    Wenn ja, nehme die kleinsten von Papst, die sind die Leisesten.

    Vorne noch ein zusätzlichen zum reinpusten.

    Am Besten die 2poligen, damit du evtl später einen Fancontroller betreiben kannst.
     
  18. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Bei Intel-Systemen muss ich leider passen - nicht mein "Revier".

    Bei AMD-Systemen kannst du mit einer etwas durchdachten Gehäusebe-/-entlüftung und gutem CPU-Kühler die Temperaturen merklich absenken.

    Bei mir z. Zt. Raum-Temp.: 28°C, (trotz Klimaanlage:( :o - allerdings Südseite) Gehäuse-Temp.: 33°C, CPU-Temp.: 42°C im Idle-Modus, unter Volllast ~ 50°C - max. 53°C.

    Andreas
     
  19. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Naja, ich muss den leider fast den ganzen Tag anhaben, da ich mit dem PC arbeite von zuhause. Was bringen denn CPU und GraKa-Kühler an Temperaturabnahmen?
     
  20. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die "Affenhitze" fordert im Augenblick wirklich ihren Tribut - auch bei den PC}s. Wenn du ihn nicht wirklich benötigst, AUS lassen.

    In den letzten Tagen ist der "Verbrauch" an leistungsfähigen CPU-Kühlern und Gehäuselüftern drastisch gestiegen. Dennoch hat}s wohl doch so einige Komponenten in einigen PC}s "zerrissen", wie die Zunahme beim Verkauf GraKa}s, HDD}s und CPU}s in den letzten Tagen zeigt.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen