1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

>>> Systemabsturz bei 3D

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von tomkrug, 29. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tomkrug

    tomkrug ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen.

    Ich habe folgendes Problem: Im normalen Betrieb, heißt 2 dimensionale Anwendungen, funktioniert meine GraKa einwandfrei; starte ich allerdings ein 3D-Spiel, friert es mir nach unterschiedlicher Zeit (30 Sekunden bis 5 Minuten) den Rechner ein.
    Ich hatte dieses Problem bereits mit meiner GeForce2 450/Ti von Gainward und hab mir von eben dieser Firma als Ersatz dann eine GeForce 4 440MX senden lassen. Mit dem Ergebnis, dass wieder nichts funktioniert.
    So jetzt wollt ihr bestimmt wissen ob ich ein 300 Watt-Netzteil hab und welches Board oder ? *g* Hab 350 Watt und als Board ein ELITEGROUP K7S5A mit einem AMD XP 1700+
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Falls nicht, wisst ihr vielleicht ob eine RADEON 8500 meine Probleme lösen würde. Ich glaub ich hatte in den letzten Monaten genug Stress mit GeForce-Produkten.

    Vielen Dank im Vorraus und dass euch so ein Theater erspart bleiben möge.
    mfG, Tom
     
  2. tomkrug

    tomkrug ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    7
    tach.

    also ich hab alles mal durchprobiert und bis grade eben schien auch alles wieder zu funktionieren. der trick mit dxdiag hat end geholfen. leider ist er mir bei counterstrike grad wieder abgeschmiert. hab mir gleich nach dem neustart mal die temperaturen dazu angesehen und wollte mal wissen ob die vielleicht der auslöser sein könnten: systemtemp war 43 grad und beim proz warens satte 60 grad.

    mfG und danke für die vielen tipps, tom
    [Diese Nachricht wurde von tomkrug am 31.07.2002 | 23:19 geändert.]
     
  3. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Es gibt da bei MS ein Patch welches dieses Problem betrifft - Absturz auf AMD Athlon Rechnern bei einer 3D-Anwendung. War auch Thema von PCW; Such mal auf den Seiten, findest bestimmt was.

    gruß. dim

    P.S. hab ihn schon gefunden...:

    http://www.pcwelt.de/news/software/24984/

    gruß. dim
     
  4. Schnarchi

    Schnarchi Byte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    83
    Servus! Ich hatte mal ein ähnliches Problem wie Du. Schau doch mal, wie du im bios die AGP-Aperture Size eingestellt hast.....ich hatte sie damals auf 256 mb...das war scheinbar zu hoch.....nachdem ich sie auf 128 zurückgestellt hatte (grafikkarte damals: geforce 3) liefen alle Spiele und 3d Anwendungen tadellos!!! Auf keinen Fall liegt es an den Nvidia Produkten, besonders, wenn du schon 2 getestet hast.....wird irgendwo \'ne simple Einstellungesproblematik sein..oder wie mein Vorredner schon gesagt hat...check mal, ob das Netzteil net zu schwach ist....obwohl ich das bei deinen Komponenten fast nicht glaube!!!
    greetz schnarchi
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    SIS Chipsatztreiber AGP1.10 von www.sis.com installiert ?
    AGP4x deaktiviert ?
    Problem könnte ein Spannungsabfall auf der 3.3V Leitung sein - mal Netzteilspannungen im Bios und unter Windows bei Stress(z.B. 3DMurks) beobachten !
     
  6. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Hat bei mir geholfen war ähnlich. Mach mal dxdiag. alle hardwarebeschleunigung ausstellen. neustarten den pc dann wieder anstellen.

    MFG AMDfreak

    P.S. hab seit immer eine Nvidia Karte und nie Probleme mit. obwohl ich immer tuning extrem betreibe fürs ganze System.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen