systemanforderungen von win2000

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Jan_Jansen, 17. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    moin,

    wie sieht es mit den systemanforderungen von win2000 aus?
    habe nen k6-200, mit 96mb edo-ram. unterscheidet es sich in den anforderungen von win98? habe letzteres zurzeit drauf, möchte aber der stabilität wegen wechseln.
     
  2. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Laufen tut es aber nicht berauschend, Du solltest ebenfalls genügend Platz auf deiner Platte haben, W2K braucht ca. 1,2 GB wenn es installiert ist.
     
  3. Andy7781

    Andy7781 Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    23
    Ich hab mal Win2k auf einem P1 mit 90MHz und 128MB installiert.
    Es hat an sich funktioniert. Aber viel machen konnte man nicht war ständig nur am rumrödeln.
     
  4. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    nem 486er), aber Win2000 läuft bei mir auf \'nem PentiumII mit 233Mhz und 160MB recht ordentlich. Sicher nicht die Wucht in Tüten, aber keine extremen Wartezeiten und booten tut er schneller als ein anderer PentiumIII mit über 700 Mhz, hehe! :)
    Gruß

    Martin
     
  5. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Puuh...

    Ein wenig mehr solltest Du schon mitbrinegn.
    Grob überschlagen: Unter 128 MB würde ich das Win2k-System
    nicht empfehlen. Besser wären 192 oder 256 MB. Der Prozessor
    sollte auch irgendwo zwischen 350 und 500 liegen. Wirklich
    getestet habe ich dies allerdings selbst noch nicht. Ich bin auf
    einem P3-667 mit 128 MB bei Win2k eingestiegen, und hab mich
    nicht sonderlich beschwert. Aber ein viertel GB Hauptspeicher
    wäre schon nicht schlecht. Dazu sei auch noch gesagt das NT5.0
    (Win2000) mit einem größerem Hauptspeicher auch mehr
    anstellen kann, als dies die DOS-basierten Windows-Systeme
    (Win98SE z. B.) könnten.

    Was die Stabilität anbelangt, hast Du allerdings recht. Windows 2000 ist deutlich robuster. Das Problem ist halt nur bei Dir, das
    Dein momentaner Rechner ein wenig zu schwach ist für dieses System. Du hättest dann zwar einen stabileren Betrieb, nur
    würde der PC völlig in die Knie gehen weil er ständig mit Daten
    auslagern (auf Festplatte) beschäftigt wäre.

    Gruß
    Robert
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen