Systemwiederherstellung WinMe

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von gemö, 12. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gemö

    gemö Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Systemwiederherstellung lässt sich nicht mehr aktivieren. Ich habe zu Testzwecken die Systemwiederherstellung erfolglos ausprobiert, weis aber nicht ob die Systemwiederherstellung da schon auf deaktiviert stand. Nun kann ich sie aber nicht mehr aktivieren, Häkchen steht nach jedem Neustart auf deaktiviert. Windows Patch KB 290700 ist installiert. Wer kann weiterhelfen?
     
  2. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    überprüfe mal unter Start\Ausführen, hier eingeben msconfig und OK-Taste und hier im Autostart ob hier PCHEALTH und Statemgr aktiviert sind. Wenn nein, aktivieren.

    Wenn nicht vorhanden muß Du dies in der Registry eintragen unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
    PCHealth=C:\WINDOWS\PCHealth\Support\PCHSchd.exe -s

    und unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunServices
    *StateMgr=C:\WINDOWS\System\Restore\StateMgr.exe

    MfG maneich
     
  3. gemö

    gemö Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Diese Eintäge sind vorhanden und auch aktiviert.
     
  4. luckylook

    luckylook Guest

    :confused:

    So aktivieren Sie die Systemwiederherstellung in Windows Me:

    1. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen" und klicken Sie anschließend auf "Systemsteuerung".
    2. Doppelklicken Sie auf "System" und klicken Sie dann auf die Registerkarte "Leistungsmerkmale".
    3. Klicken Sie auf "Dateisystem" und anschließend auf die Registerkarte "Problembehandlung".
    4. Deaktivieren Sie die Option "Systemwiederherstellung deaktivieren".Klicken Sie auf "OK".
    5. Klicken Sie auf "Ja", wenn Sie aufgefordert werden, Windows neu zu starten.

    http://www.treiber-world.de/article46.html
     
  5. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Windows ME besitzt zur Not auch noch eine Systemwiederherstellung im DOS wie Windows 98.

    Da man jedoch bei ME nicht so ohne weiters ins DOS kommt, warum auch immer, braucht man eine MS-DOS-Startdiskette.

    Mit dem Befehl c:\windows\command\scanreg /restore
    kann man auf die letzten 5 Sicherungen zurückgreifen.
    Eine Auswählen und neu starten.
    Ist normalerweise dafür gedacht, wenn Windows nicht mehr startet.
     
  6. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Mit dem Befehl c:\windows\command\scanreg /restore stellt man nur die Registrierung sowie einige Systemdateien aus dem Windows-Ordner wieder her. Das ist keine Systemwiederherstellung im Sinne von Microsoft.
    Gruß Eljot
     
  7. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Aber in den allermeisten Fällen reicht das. Fehlende Treiber kann man ja wieder nachinstallieren. Nebenbei gesagt ist die Systemwiederherstellung von ME Schrott. Erst die von XP funktioniert einigermaßen zuverlässig.
     
  8. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    @Eljot

    gehe in den Ordner C:\_Restore\Archive und öffne dort mal eine .cab-Datei; es handelt sich hierbei eine Datei die alle Wiederherstellungsdaten für einen Wiederherstellungspunkt x beinhaltet.

    Dir wirst Du finden die Classes.dat, System.dat, user.dat - das sind die Dateien der Registry bei WinME. Außerdem findest du noch die IO.sys, die Win.ini und die System.ini und mit etwas Glück noch die Msdos.sys. das alles sind Startdateien von WinME. Mehr findest du nicht.

    Die gleichen Dateien findest du auch in den .cab-Dateien für scanreg /restore; also kein Unterschied.

    Das ganze hat aber doch 3 gewaltige Unterschiede

    Du kannst die Eintrage für scanreg /restore steuern - wieviel Einträge, welche Dateien außerdem - und alles läuft dann automatisch.

    Mit scanreg /restore wird alles auf den Ausgangspunkt vom Tag x gebracht.
    Die Systemwiederherstellung von WinME versucht zu reparieren und das geht in 60 - 70 % der Fälle in die Hose.

    Die Dateien für scnareg /restore kann ich über den Befehl extract auch direkt und einzeln erneuern. Bei der WinME Wiederherstellung ist das nicht möglich.

    Also frage ich, welche Wiederherstellung ist flexiebler, welche bietet erheblich mehr Möglichkeiten?

    Darauf gibt es nur eine Antwort.

    MfG maneich
     
  9. Senior63

    Senior63 Byte

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    benutze schon eine Ewigkeit für die Systemwiederherstellung bei WIN Me "Second Chance" von Power Quest. Die erstellbare Notfalldiskette hilft aus den größten Nöten,
    wenn gar nichts mehr geht. Dieses super Tool gab es vor einigen Jahren bei einigen PC-Magazinen auf der beigelegten CD.

    MfG Jürgen
     
  10. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    gemö schrieb aber:Systemwiederherstellung lässt sich nicht mehr aktivieren. ! Das bedeutet, dass er in seinem Restore-Ordner gar keinen Wiederherstellungspunkt mehr hat. Und dann dort irgendwelche Reste entpacken und zurückkopieren gleicht einem Blindflug. Bei einem gesetzten Sytemwiederherstellungspunkt wird in den Restore-Ordnern eine Art Abbild der momentanen Windows-Installation hinterlegt. Und genau zu jedem Punkt gibt es damit eine gesicherte Registrierung und ein Paket diverser gesicherter Dateien. Sich hier nun irgend was per Hand zusammensammeln/entpacken und zurückkopieren, ist leichtsinnig. Gemö sollte zunächst mal die Systemwiederherstellung an sich aktivieren. Auch aus dem Ordner SYSBCKUP eine ältere rb...cab zu entpacken, kann mehr schaden als nützen.
    Gruß Eljot
     
  11. gemö

    gemö Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Da ich bis jetzt noch keine konkrete Hilfe bekommen habe, versuche ich es ein zweites mal, mit meinem Problem.
    Die Systemwiederherstellung lässt sich nicht aktivieren. Vorausschicken muss ich das, dass öffnen des Dateisystems ( System -Leistungsmerkmale ) ca. 10 Sekunden dauert bis es sich öffnet und dann bei Problembehandlung nochmals so lange dauert.
    Ich habe schon mehrmals bei Problembehandlung das Häkchen bei deaktiviert entfernt, aber nach Neustart war es immer wieder vorhanden. Der Patch KB 290700 ist installiert, habe den Ordner C:\_Restore schon im DOS-Modus gelöscht, leider hat sich aber nichts geändert. Ich hoffe jemand hat einen guten Rat.
     
  12. Kurt W

    Kurt W Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2001
    Beiträge:
    397
    Hallo,

    da muß ich Isegrimm zustimmen. Ich halte von der Systemwiederherstelllung von ME überhaupt nichts. Habe diese schon immer deaktiviert. Das einzige was wirklich bei einem Problem hilft ist wie bereits beschrieben der DOS Befehl "C:\Windows\Command\scanreg /restore

    Hiermit hat man die Möglichkeit 5 Datums auszuwählen, bei denen der Systemstart ohne Probleme funktioniert hat. Ich benutze die Funktion sogar dann, wenn ich z.B. Shareware aufgespielt habe und mir diese nicht gefällt um die Registry wieder in den Zustand vor der Installation der Software zu versetzen. Funktioniert wie beschrieben allerdings nur ca. 5 Tage lang.

    Noch etwas zu deinem Problem, Grund könnte sein, das du unter Autostart PCHealth und StateMgr deaktiviert hast, dann läuft die Wiederherstellungsfunktion von ME natürlich auch nicht!!
    Gehe dazu über Start - Ausführen, gebe dann msconfig ein, oben Autostart wählen.

    Gruß Kurt
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Jo, ein Thread reicht, *zusammenführ*

    Gruß, Magiceye
     
  14. j.t.

    j.t. Kbyte

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    160
    Den einzigen guten Rat den ich dir geben kann: Besorge dir ein Imaging-Tool (z.b. True Image) und spiegel dein funktionierendes System auf CDs, DVDs oder sonstwas.
    Das ist sicherer als die Systemwiederherstellung die unter Millennium, mit Verlaub, absolut beschissen läuft (wenn sie es denn mal tut)!
     
  15. Kurt W

    Kurt W Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2001
    Beiträge:
    397
  16. littledi

    littledi Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Hallo zusammen,

    genau dasselbe Problem habe ich auch seit längerem. Ich kann weder einen alten Systempunkt wiederherstellen (keiner mehr vorhanden), noch einen Punkt manuell herstellen.

    Dieses Häkchen für "deaktivieren" ist bei mir deaktiviert.

    Wo ist der Wurm drin, an was kannst liegen? :(

    LG littledi
     
  17. j.t.

    j.t. Kbyte

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    160
    Hab ich gemö schon geschrieben: Vergiss die Systemwiederherstellung von ME!
    Am besten ein Imaging Tool (Acronis True Image z.b.) besorgen!
     
  18. littledi

    littledi Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Es wundert mich nur weil diese Systemwiederherstellung einst wunderbar funktionierte.
    Irgendwann (nach Monaten, als ich so einen Punkt dringend benötigt hätte) habe ich dann mal gemerkt das es nicht mehr funzt. Naja da läßt sich wohl nichts machen.

    Kann man dieses True Image irgendwo als Freeware bekommen?
     
  19. j.t.

    j.t. Kbyte

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    160
    Hast du noch ältere PC-WELT Ausgaben @Home?
    Auf einer CD einer Ausgabe von 2003 (?) war imo die Vollversion von TrueImage 6 drauf.
     
  20. littledi

    littledi Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Nein leider nicht. Danke für deine Hilfe. Werde mal schaun wie ich ran komme.

    LG littledi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen