Systemwiederherstellung

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Resus, 22. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Resus

    Resus Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2000
    Beiträge:
    26
    Hallo!
    Obwohl ich 290700usam.exe installiert habe und alle Updates von Win ME installiert habe,bekomme ich keinen Wiederherstellungspunkt geregelt.
    Ist nicht möglich einen zu erstellen und es ist auch kein früherer zu sehen.Ich soll neu starten und wieder probieren.In der Systemeinstellung zeigt er 479 MB an,an Speicherkapazität.
    Besten Dank
     
  2. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    @maneich
    Registry-Wiederherstellung ist nicht Systemwiederherstellung.
    Bei der SystemWH werden systemwichtige Dateien gesichert,
    um sie nach einer fehlerhaften Veränderung wieder herstellen
    zu können. Und diese Dateien werden in den Restore-Ordner abgelegt.
    Was genau gesichert wird (oder besser werden soll) , findest
    du in der filelist.xml Datei im c:\w..\s...\restore-Ordner.
    Unter exclude (also nicht gesichert) befinden sich die Cookies....

    Da ich mich aber nicht mehr mit der stressenden SWH befasse,
    überlasse ich gerne den Kennern alle übrigen Details
    [Diese Nachricht wurde von Relax am 26.01.2002 | 19:25 geändert.]
     
  3. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    wenn ich das System mittels scanreg /restore wieder herstellen kann,wozu ist dann der Ordner "_restore" da??? nur so,um Speicherplatz zu verschwenden oder was????

    Entweder hast du was nicht verstanden oder alle anderen (mich eingeschlossen)sind zu dusselig,mit WinME umzugehen.....

    Was ich allerdings bezweifele......

    in den cab-dateien sind nur die user.dat,system.dat,classes.dat,system.ini und die win.ini gespeichert.Im restore-ordner werden sowohl Treiber,ini-Dateien und andere für das System notwendige Dateien abgespeichert,um bei Veränderungen den Ursprungszustand wieder herzustellen.Deshalb auch die PCHealth-Funktion in Verbindung mit dem Statusmanager.......

    Mike
     
  4. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    für alle, die es genau wissen wollen.

    Systemwiederherstellung unter WinMe und scanregw unter DOS speichern in ihren .cab Dateien genau die gleichen Systemdateien Sytem.dat, User.dat und Classes.dat ab.

    Nur speichert WinME noch einen Schappschuß der Registry ab, weil es in der Haupsache auf reparieren des Systems ausgelegt ist. Sytemdateien können bei laufendem WinME nicht so einfach überschrieben werden.

    Das System wird also sowohl in WinME als auch über DOS mit o.a. Programmen ausschließlich über die Registry wiederhergestellt.

    Bei DOS hat man den Vorteil, daß nicht versucht wird zu reparieren, sondern es wird mit den Daten des gewünschten Datums komplett überschrieben.

    Also erfüllen die beiden Tools scanregw und scanreg /restore unter DOS den gleichen, ich möchte sagen einen besseren Zweck als die Systemwiederherstellung unter WinME.

    MfG maneich
     
  5. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    auf DOS-Ebene fahre ich mit meinem Vorgehen wie oben beschrieben immer besser, als mit der WinME eigenen WST.

    Ich habe dies ausführlich getestet und bin dabei mit Scanreg /restore auf DOS-Ebene immer besser gefahren als mit der Systemwiederherstellung unter Windows.

    Wenn Du natürlich scanreg /restore auf der Windows-Ebene ausführst, bist Du auch nicht besser dran als mit der WHST von WinME.

    MfG maneich
     
  6. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    Leider stimmt das nicht was du da sagst. Die Dateien in dem von dir genanten Ordner haben mit der SWH absolut nichts zu tun,sondern sind Systemdateien der Registry.
    Damit kann die Registry mittels Scanreg /restore wieder hergestellt werden,soweit richtig.
    Die SWH-Dateien werden im _restore-Ordner abgelegt und behandeln das gesamte System.....

    MfG
    Mike
     
  7. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    das System macht jeden Tag automatisch bei Neustart einen Wiederherstellungspunkt. Insgesamt stehen systemmäßig 5 Wiederherstellungspunkte zur Verfügung.

    Gehe mal unter Start/Programme/Zubehör in die Eingabeaufforderung DOS und gib dort folgendes ein:
    "DIR C:\WINDOWS\SYSBCKUP\*.CAB".

    Hier werden Dir alle 5 Wiederherstellungsdaten angezeigt.

    Du kannst mit "scanreg /restore" jederzeit eine Wiederherstellung machen und aus diesen 5 Daten auswählen.

    Vorsicht!! Niemals ein Datum auswählen, das "rbbad" beinhaltet.

    Du kannst in der Eingabeaufforderung s.o. mit "scanregw" auch selbst einen dieser Wiederherstellungspunkte erstellen.

    MfG maneich
     
  8. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Spielt man unter ME eine ältere Version auf, gibt`s bei Powerquest ein kostenloses Update.
     
  9. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Second Chance 2.07oder höher braucht man mit ME !
     
  10. klaas

    klaas Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    29
    wenn du mit der Systemdiskette bootest, kannst du in der DOS-Ebene mit scanreg /restore einen früheren Systemzeitpunkt wiederherstellen. 29..usam.exe lies sich bei mir nicht installieren (Fehlermeldung: Fehler beim Kopieren einer Datei). Obiges Verfahren ist zwar etwas umständlich (BIOS Einstellung fürs Booten ändern, dann wieder zurück ändern), funzt aber einwandfrei.
    HTH
    klaas
     
  11. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Es gibt eine sehr gute und umfangreichere Systemwiederherstellung von Powerquest, heisst "second chance". Das Prog war vor einigen Monaten kostenlos auf einer PCW CD Rom. Schau mal im Downloadbereich nach. Vielleicht findest Du`s auch bei Chip-online.
     
  12. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Ich benutze Partition Magic von PowerQuest um die
    Festplatte in beliebig viele Partitionen einzuteilen. Das
    schöne daran ist, das ich auch meine C: Partition 3mal
    integral kopiert habe (als versteckte Partitionen).
    Mein Original benutze ich fast nie, also normalerweise
    nur die Kopie davon, zusätzlich kopiere ich jeden Monat die beiden erstgenannten Partitionen auf die 2.Festplatte. Also falls die erste FP mal den Geist aufgibt....
    Und wenn die Kopie nicht mehr so richtig will, weg damit und
    ältere intakte darüber.
    Für ME sollte es schon Version 6 sein, obschon manche es mit
    der Gratisversion 5 von einer HeftCD hinbekamen.
    Dies tat ich , nachdem die Systemwiederherstellung dieselbe
    Sch..... bei mir baute.
     
  13. Resus

    Resus Byte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2000
    Beiträge:
    26
    Das ist ein guter Hinweis.Ich will mich mal informieren was so etwas kostet,oder ich es her bekomme.Bin arbeitslos und muss auf jeden Euro schauen.
    Danke trotzdem
     
  14. kreuzasso

    kreuzasso Kbyte

    Registriert seit:
    22. Januar 2002
    Beiträge:
    157
    hi

    dito

    ich hab mich jetzt genug damit rumgeärgert und damit nicht länger 980MB meiner Festplatte mit Wiederherstellungsdaten belegt sind die mir eh nix nutzen,hab ich die Systemwiederherstellung in MSConfig Deaktiviert und Drive Image Installiert -
    und siehe da es funktioniert!

    ist zwar keine grosse hilfe aber wenigstens weisst du nun das es anderen auch so geht
    na ja...
     
  15. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Erläuternd zu Grizzlys Beitrag:

    Wiederherstellungspunkte erstellt man nicht mit "scanregw", damit prüft man die SystemRegistrierung und legt gegebenenfalls eine neue Sicherung der Registrierung an.

    Wiederherstellungpunkte legt man mit der Systemwiederherstellung an.

    Gruß .. dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen