Systemwiederherstellungspunkte weg- Bluetooth

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von launchee, 4. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. launchee

    launchee Byte

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo.

    Meine Systemwiederherstellungspunkte sind alle weg. Habe zuvor mittels Bluetooth einen Datentransfer von Handy zu PC gemacht. Dabei ist mir aufgefallen (schon zum zweiten Mal), dass danach der COM-Port für den Palm (angeschlossen an USB und Seriell) falsch zugerodnet wurde und ausserdem AOL versucht über Modem (statt DSL) einzuwählen. Diese Dinge sind dann auch gleichberichtigt worden (ist kein großes Problem). Direkt danach habe ich in die SW-Punkte geschaut, und keiner war mehr da, obwohl ich vor dem Bluetooth-Transfer extra einen neuen Punkt gesetzt habe. Den Bluetooth-Stecker habe ich danach wieder aus dem USB-Port gezogen

    Kennt jemand einen Zusammenhang zwischen Bluetooth und dem Verschwinden der SW-Punkte??

    Ich kenne auch die Threads bzgl. Registry, Verwaltung->Dienste->Systemwiederherstellung etc. Da ist alles in Ordnung und es wurde auch nicht geändert. Und die SW ist auf beiden Laufwerken aktiviert, also da passt alles. Ist jemandem bzgl. Bluetooth schon mal was Ähnliches passiert?

    Danach habe ich zum Test nochmal 2 oder 3 Punkte gesetzt, die dann auch verschwunden sind.Am nächsten Tag habe ich wiederum neue Punkte zum Testen gesetzt, und die bleiben seitdem drin (seit ca. 5 Tagen).

    Ich habe zwar auch Probleme mit dem Netzteil (da surrts) schon kurz vor der Bluetooth-Geschichte, und warte auf ein neues Netzteil. Aber das Netzteil wird wohl kaum gerade meine SW-Punkte löschen ??? und sonst die Festplatte munter weiterlaufen lassen .... Das Netzteil kann doch höchstens meine Festplatte evtl. ganz kaputt machen (irgend ein Stromschlag) und Ende, aber doch nicht innerhalb des Systems was ändern.. Stimmt doch, oder?

    Danke für Eure Antworten, Kai
     
  2. ATZE1

    ATZE1 Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    379
  3. launchee

    launchee Byte

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    22
    ok, danke für die Antwort. Nochmals zu meiner vorigen Frage (mag zwar blöd klingen ...):
    "[...] Ich habe zwar auch Probleme mit dem Netzteil (da surrts) schon kurz vor der Bluetooth-Geschichte, und warte auf ein neues Netzteil. Aber das Netzteil wird wohl kaum gerade meine SW-Punkte löschen ??? und sonst die Festplatte munter weiterlaufen lassen .... Das Netzteil kann doch höchstens meine Festplatte evtl. ganz kaputt machen (irgend ein Stromschlag) und Ende, aber doch nicht innerhalb des Systems (in diesem Fall SW-Punkte) was ändern.. Stimmt doch, oder?"

    Was sagst Du dazu?
     
  4. ATZE1

    ATZE1 Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    379
    Ein defektes Netzteil, dass die 100%ige Gleichrichterfunktion fehlerhaft ausübt, kann Dir alles zerstören.

    Da sind die LW noch nebensächlich, vorher geht noch das empfindlichere Zeugs kaputt.
    Vor allem die Kondensatoren sind bei Billigprodukten oft mangelhaft.

    Bei einigen Netzteilen müssen erst durch manuelle Entladung der Kondensatoren (ich find den Beitrag vielleicht noch) Fehler abgestellt werden, damirt wieder gebootet werden kann.

    Hier gefunden aus einem Forum:
    Bei Medion-PC-Netzteil:

    Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit eines Netzteil-Resets, dadurch lassen sich durch Spitzenspannungen überladene Kondensatoren im Netzteil wieder entladen.
    Für diesen Reset gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
    1.) PC ausschalten
    2.) Stromkabel hinten aus dem Computer herausziehen
    3.) Kippschalter am Netzteil auf die Position "0" bringen
    4.) 5 Sekunden warten
    5.) Kippschalter am Netzteil auf die Position "1" bringen
    6.) Einschaltknopf vorne am PC für 15 Sekunden gedrückt halten (danach loslassen)
    7.) Kippschalter am Netzteil wieder auf die Position "0" bringen
    8.) Kabel wieder anschliessen
    9.) Kippschalter am Netzteil wieder auf die Position "1" bringen
    10.) PC vorne wieder einschalten
    Danach sollte der PC wieder einwandfrei booten.
     
  5. launchee

    launchee Byte

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    22
    bis jetzt funktioniert zwar alles reibungslos (Booten etc, ), aber man kann ja nie wissen ob's nicht mal "fup" macht und alles zum Rauchen anfängt ...darum lass ich den PC auch lieber aus...also hab ich mit meiner Annahme schon Recht: wenn das Netzteil was Böses am PC anrichten sollte dann wohl richtig, d.h. CPU und andere Bausteine gehen kaputt ... Dann kann man wohl auch schlecht den Rechner jemals wieder hochfahren...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen