Systemwiedreherstellung mit mehreren Benutzerkonten

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Horst1806, 12. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Hallo!

    Ich habe meinen Rechner mit zwei Benutzerkonten eingerichtet und das Administratorkonto mit Passwort versehen. Ein Benutzerkonto davon ohne Kennwort mit eingschränkten Rechten zum Surfen.
    Ggf, ich möchte die Systemwiederherstellung benutzen (die ich entweder unter Administrator oder dem Benutzerkonto mit Admionistratorrechten starte), inwieweit werden die Benutzerkonten tangiert/beeinträchtigt? Berücksichtig die Systemwiederherstellung auch die Konten?
    Kann ich jedem Benutzerkonto eigene Software aufspielen, die dann den anderen nicht zur Verfügung steht?
    Wenn ich unter dem Administratorkonto ein Programm einrichte, muß ich den anderen Programmen "erlauben", auch darauf zuzugreifen, es ind also alle "sichtbar" aber nicht unbedingt nutzbar.
    Waren die Programme aufgespielt, bevor ich die Benutzerkonten einrichtete, können alle darauf zugreifen.
    Right?
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Auch bei Treiber-Installationen
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ob du Software von jedem Benutzerkonto aus starten oder nur aus einem Administrator-Konto heraus laden kannst, dass ist von der jeweilgen Software abhängig. Z.B. benötigen Antiviren-Programme normalerweise Admin-Rechte, auch zum Aktualisieren der Virensignaturen. Bei vielen Programmen wird man während der Installation gefragt, ob das Programm allen Benutzern offenstehen soll - oder nur denjenigen mit Admin-Rechten.Bei manchen Programmen, die sich an sich nur so installieren, dass sie mit Admin-Rechten einzusetzen sind (z.B. Nero), gibt es Zusatztools, die ermöglichen, dass auch den normalen Bentzern das Programm zur Verfügung steht.
     
  4. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Wenn du einen Wiederherstellungspunkt benutzt, dann wird das system wieder an den Punkt versetzt wie es an dem Punkt ausgesehen hat. Alles was dannach eingerichtet oder installiert worden ist, ist dann futsch. Meines Wissens setzt XP aber auch selber eigene Wiederherstellungspunkte zB. wenn Servicepacks aufgespielt werden. Die Wiederherstellungspunkte kannst du für jedes LW einzeln setzen, glaub ich.
    Ich persönlich habe das ganze deaktiviert u. benutze lieber eine gescheite Imagesoftware. :)

    Gruss Mario
     
  5. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    @ Dammpfwallze

    Nicht nur bei der Installation von Servicepacks, sondern auch bei der Installation von Windows-Updates und von neuerer Software werden Wiederherstellungspunkte von Windows angelegt.

    Gruß
    Nevok
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen