1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

T-Bird ! Ghz mit 56°C ?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Creak, 10. März 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Creak

    Creak ROM

    Registriert seit:
    7. März 2001
    Beiträge:
    5
    Habe nachdem ich alles zusammengebaut hatte (Asus A7V KT133a, AMD Athlon T-Bird 1 Ghz C, Cooler MAster DP5-6H51 mit 5000RPM, 256 MB Pc133) den PC konfiguriert und die Festplatte, eine IBM DTLA-307045 mit 45 GB, formatiert und Windows 98 installiert. Nach noch ein paar kleineren Programmen war die Temperaturanzeige bei 56°C.

    Ist das zu hoch?
    (ein bissale ausführlich, oder?)

    Danke für eure Antwort C.A.
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Nein, das ist normal. Schau doch mal den Test von Highend-Lüftern bei Anandtech an; aber beachte: hier wurden wirklich Highend-Lüfter getestet, die ein ausserordentliches Kühlvermögen haben: http://www.anandtech.com/showdoc.html?i=1430&p=2

    Was Kühler und Wärmeleitpaste anbelangt, da hab\' ich mich ja kürzlich in einem von Dir lancierten Thread geäussert.

    Was Du noch machen kannst, ist eine Software installieren wie z.B. Hmonitor Pro (Shareware, http://www.hmonitor.com). Diese Software überwacht die CPU-Auslastung, und bei tiefer CPU-Auslastung wird die CPU verlangsamt. Dies ist aber kein Nachteil, denn sobald Du wieder etwas laufen lässt, was die CPU wieder richtig auslastet, dreht die CPU wieder mit voller Pulle. Also eine rundum saubere Sache!:-) Uebrigens, es gibt da noch Software mit ähnlichem Effekt: Waterfall, CPUIdle. Voraussetzung ist übrigens ein Temperatursensorchip auf dem Motherboard, aber das scheint ja bei Dir der Fall zu sein!:-) Ansonsten findet man auf der hmonitor-Homepage eine Motherboard-Liste.

    Wegen der Software Hardware Monitor: bitte beachte, die Software läuft unter Win95/98/ME/NT/2000, aber nicht unter Linux oder BeOS.Es würde mich aber nicht wundern, wenn es für Linux auch was ähnliches geben würde...

    Gruss,

    Karl

     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen