1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

T-com ISDN-hardware inkonpatibel bei wechsel??

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von der1210er, 15. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der1210er

    der1210er ROM

    moin!
    ich bin gerade verzweifelt dabei die kürzlich von 1&1 gelieferte
    fritz!box fon wlan 7050 an die elterliche ISDN-DSL-anlage
    zu verstöpseln, welche von t-com zu 1&1 wechseln (wollen).
    der schaltungstermin für die 2048er-leitung steht noch aus, aber 1&1 hat bereits einen monatsbeitrag abgebucht. deren hotline meinte dazu, ich könne mit der gelieferten hardware und den zugangsdaten auch ohne schaltung die leistungen von 1&1 in anspruch nehmen.
    nur halt mit den langsamen 1024km/h. mit der schaltung würde die geschwindigkeit dann automatisch auf 2048 hochgehen.
    dummerweise kriegt das modem aber keine verbindung
    laut beigelegter anleitung für dummies steckt man:
    -das stromkabel ins DSL-modem --> check
    -das eine ende des grauen dsl-kabel ins modem (buchse "DSL") und das andere in die dsl-buchse des splitters (welcher noch von der telekom ist. interessanterweise steht an der buchse aber "NTBA" :confused:
    aber da hing vorher auch direkt das alte telekom-DSL-modem dran)
    --> check
    dann sollte die zuvor blinkende "power"-LED des modems dauerhaft leuchten und damit signalisieren, dass das modem kontakt mit der aussenwelt aufgenommen hat.
    --> nix check!
    die LED will nicht aufhören zu blinken. installiere ich einfach weiter, klappt die verbindung mit dem www natürlich nicht.
    ein bekannter von mir meinte, daß die alten telekom-hartwaren komplett inkompatibel sind mit allem was nicht aus eigenem hause ist.
    wenn dem so wäre, müßten meine eltern (bzw. ich) den ganzen ISDN-scheiss von der wand reißen und ISDN-kündigen, damit das neue 1&1 modem läuft. oder eine komplett neue, "offene" ISDN-hardware kaufen.
    was natürlich überhaupt nicht zur diskussion steht!
    ISDN hat in dem hause keine existensberechtigung.
    das haben sie sich damals aufschwatzen lassen :(
    ich bin jetzt 60km von meinem wohnort angereist um mal eben fix meinen eltern das internettelefonieren zu ermöglichen und dann klappt vorn und hinten nix.
    ich werd langsam echt sauer...
    :bse:

    daher meine frage:
    bin ich zu blöd ein DSL modem in eine bestehende DSL-ISDN-anlage zu integrieren? :aua:

    oder ist eine 4 jahre alte t-com-hardware tatsächlich inkompatibel mit allem was kein "T" auf dem gehäuse hat? :(

    der1210er
     
  2. der1210er

    der1210er ROM

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen