T-Com spendet pro Wechsel zu Rechnung Online einen Euro

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 21. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ratio

    Ratio Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    grundsätzlich ist es ja eine gute Idee. Leider ist die Sache so angelegt, dass die Telekom hier der einzige Gewinner ist.

    Die Telekom spart sich den Druck, das Papier und die Versandkosten und natürlich die Kosten für die Handhabung.

    Ich hab nur mehr Arbeit und Kosten (Online-, Papier-,Zeit- und Gerätekosten).
    Wenn die Telekom dies einsehen würde und hier mit dauerhaftem Kostenersatz einen Schritt in die richtige Richtung gehen würde - kein Problem für die Online-Variante.

    Also z.B. 2,00 Euro Kostennachlass auf die Grundkosten.
     
  2. ariesvision

    ariesvision Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    Hallo Zusammen,

    find ich mal wirklich ne gute Idee von einem Konzern.
    So kommt doch mal wirklich was für alle dabei herum.

    :dafür:

    Leider hab ich Rechnung Online schon...
    Ich würds abder dafür gleich nochmal machen.

    Mit nem lieben Gruß,

    ariesVison
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Was ist mit den Gewerbetreibenden, Freiberuflern, Unternehmern, also all jenen, die hübsch Buch führen müssen? Die ihre Belege fein säuberlich sortieren und abheften müssen?

    Was sagt denn da das Finanzamt? Erkennt das eine selbstgedruckte Telekom-Rechnung an?

    Das "papierlose Büro" halte ich jedenfalls für eine Utopie.

    MfG Raberti
     
  4. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Bei Rechnungen online bin ich immer skeptisch.

    Was ist, wenn ich mal ne Zeit nicht online komme(egal, welcher Grund?)
    Hab mal bei meinem Provider (Arcor) angerufen. Folgende Auskunft: Ich könnte bei denen Anrufen und mir ne Zweitschrift schicken lassen.
    Online kann ich die letzten 13 Rechnungen einsehen und natürlich ausdrucken. Wenn ich einen längeren Zeitraum wünsche, muß ich diese natürlich immer irgendwo abspeichern.(TIP)
    Und jetzt kommts: Die Ausdrucke der Rechnung sind Rechtsverbindlich(Also als Beweis bei Aerger etc.)
    Wenn ich nen Umsatzausdruck meiner Bank mache, steht da, das er nicht rechtsverbindlich ist.

    Also steht einer Speicherung meiner Rechnungen nichts mehr im Weg. Könnte dann ja nach Bedarf ausdrucken.

    Weiss jemand genau, wie es sich bei der Telekom jetzt verhält?
    Ich hatte früher mal richtig Ärger, weil ich übersehen hatte ,das sie nach 80 Tagen alles löschen:( und ich irgendwie die Rechnungen nicht mehr komplett hatte.

    By the way, wie läuft das jetzt bei denen?

    Oliver
     
  5. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Also ich brauch die Rechnung sowieso nicht auf Papier,
    ich Telefonier so gut wie garnicht, und sommit bezahle ich immer
    um die 70 Euro für ISDN, DSL und Flat jeden Monat.

    Da ich aber meistens erst immer die vorherige Rechnung bezahlt habe,
    wenn die nächste schon ankam, also immer einen Monat im rückstand war,
    bekam ich auch regelmässig jeden monat ne Mahnung.
    Hab also noch mehr Papier verbraucht. :D
     
  6. T-Azubi

    T-Azubi Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    30
    Außerdem schreibt euch doch keiner vor, die Rechnung auszudrucken!?
     
  7. ariesvision

    ariesvision Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    na klar - wenn die Onlinerechung dann zu Hause wieder ausgedruckt wird funktionierts natürlich nicht.

    Aber an den Quatsch hatte ich nun wirklich nicht gedacht...

    :aua:


    Ich glaub, dass ist aber auch nicht im Sinne des Erfinders.

    Mit nem lieben Gruß,

    ariesVision
     
  8. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    seh ich auch so !!! wer bezahlt mir denn mein papier oder die tinte,wenn ich die rechnung ausdrucke???und wenn 20 mio. leute ihre rechnung selber ausdrucken,hast du keinem baum dadurch das leben gerettet...warscheinlich sogar eher das gegenteil,weil t-com mit sicherheit recyceltes papier benutzt.und ja,die werbung,die einem immer entgegen flattert...
    was die t-com nachweislich,was die kosten angeht,spart,ist das porto.allein das müssten die mir schon erstatten.
    ich sehe wirklich nicht einen grund,auf die 'altmodische',zum wegheften geeignete rechnung zu verzichten..
     
  9. Ratio

    Ratio Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    wo die Papierberge gedruckt werden ist doch nicht relevant.

    Und so altmodisch oder finanzamtrelevat es auch immer sein mag, die Rechnung und den Einzelverbindungsnachweis würde ich ausdrucken.

    Natürlich fällt der Biefumschlag, die unsinnige Telekomwerbung und der Überweisungsvordruck weg. (Da könnte sicher jede Menge Papier gespart werden.)

    Dennoch ist die Telekom der eindeutige Gewinner der Aktion und spart sich pro Rechnung-Online Kunden rund 25,00 Euro im Jahr und die hätte ich gerne.

    Wenn ich schon der "Einsparer" bin.

    Na "ariesvision" mal wieder zu kurzsichtig gedacht. Oder was!

    PS: die Telekom versendet mindesten 35 Millionen Rechnungen pro Monat
     
  10. ariesvision

    ariesvision Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    Tach auch,

    @ Ratio:
    wieder mal kurzsichtig gedacht!
    Von wegen "Telekom hier der einzige Gewinner ist" und so...

    :aua:

    Vielleicht hast Du ja auch mal an die Papiermengen gedacht, die für die monatlichen Rechnungen produziert werden müssen. Wie wäre es denn mal mit ein wenig Einsparung von Ressourcen (in dem Fall Holz) auf dem Erdball?

    Hier scheint von Dir nur gaaaanz platt an Geld gedacht zu werden. Ich denke da machst Du es Dir zu einfach.
    Viel zu einfach.

    Wieviele Rechnungen mag die Telekom jeden Monat verschicken?
    1 Mio ? 2 Mio? Wieviel Holz ist das denn? Wieviele Bäume? Wieviel Altpapier, das anders verwendet werden kann?

    Mach Dir doch auch darüber mal Gedanken, denn der Umweltschutz kommt auch Dir zu Gute. Da frag ich mich, wer hier denn alles so der Gewinner ist..?

    Mit nem lieben Gruß,

    ariesVision
     
  11. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    dem habe ich wirklich nix mehr hinzuzufügen.genauso ist es !
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Wie kommst Du denn auf die Summe?

    Bei einem Volumen von 35M Rechnungen kostet das ein paar Cent pro Kunde, also lediglich ein paar Euro im Jahr.

    Gruß, MagicEye
     
  13. mbroko

    mbroko Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    178
    tach'en
     
  14. DieWahrheit

    DieWahrheit Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    57
    Frag doch einfach mal beim FI-Amt nach !
     
  15. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Die e-Rechnungen gibt es nicht nur als PDF zum download sondern meist auch als "FAX"-Format und das wird wohl vom Finanzamt anerkannt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen