T-DSL abgestürzt !!!

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von MartinBS29, 7. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MartinBS29

    MartinBS29 ROM

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    wer kann mir helfen ?! Seit ca. 2.00 Uhr Dienstag nacht funktioniert mein T-DSL nicht mehr. Es ist erst immer langsamer geworden, um sich dann aufzuhängen. Anrufe bei T-Online und der Telekom brachten keine Lösung ( auch kein Port-Reset ), aber das Problem liegt definitiv auch nicht bei mir, da es ja vorher funktioniert hat und ich keine Veränderungen an den Einstellungen vorgenommen habe ! Ein neues DSL-Modem hatte ich schon von der Telekom bekommen, aber auch das hilft nicht. Im Funktionstest bekomme ich die Mitteilung: Breitband PoP BRAX12-erx gefunden, aber antwortet nicht auf Service TEST. Als Ursache werden Wartungsarbeiten oder lokale Verkabelung genannt. Was kann es denn sein ?! Was kann ich noch tun ?!
    Ich habe Win XP Professional, Athlon XP 2700+, ASUS A7V8X, mit onboard LAN, wo auch das Modem angeschlossen ist. Als normale Fehlermeldung bekomme ich R110 ( keine Verbindung möglich )oder R108 ( besetzt ).
    Vielen Dank !
     
  2. Darklordx

    Darklordx Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    34
    Liegt das Kabel evtl. unterm Teppich? Es könnte ja evtl ein Kabelbruch sein. Ist mir mit einem Modemkabel schon mal passiert.
    Donnerstag beginnt bei mir auch DSL, wenn ich hier so stöbere, so graut es mir... :-)
     
  3. alisoft

    alisoft Byte

    Registriert seit:
    15. September 2000
    Beiträge:
    86
    ?!!?!?!
    Also da beides aus meinen Erfahrungen mit TDSL stammt, frage ich mich wessen Verstand nicht richig funktioniert und sich hier aufspielen muss:

    nachdem bei mir die Telekom das mit ISDN/Analog hinbekommen hat ging DSL immer noch nicht richtig...
    Grund: auf dem Weg zwischen Modem und Splitter verlief das Kabel eben durch so eine Leerrohre, wie es halt bei Kabeln eigentlich so üblich ist (Sollte man aber wissen!). Ein Stockwerk darunter hatte wohl mal jemand ein Loch gebohrt und ein Fernsehkabel darin durchgeleitet. Dumm nur das der Bohrer die Telefonkabel etwas gekratzt hatte. Das Telefon ging noch, aber die 2 DSL-Adern waren halt futsch.
    Was soll jetzt an der Geschichte nicht stimmen?
    der Gedanke mit den Mäusen stammt daher, das die als gerne mal knabbern, und da wir jetzt Winter haben, treiben die sich halt nun mal in den Kellern, Zwischendecken, Dachböden etc rum. es gibt wohl kaum Häuser, bei denen das nicht der Fall ist. Hast du damit noch nie Ärger gehabt? z.B. TV-Antennenkabel vom Marder unterm Dach durchgebissen passiert gerne mal.
     
  4. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Hier scheint offensichtlich der Verstand in einer " Leerröhre"
    geblieben zu sein und von Mäusen angefressen zu sein.
     
  5. alisoft

    alisoft Byte

    Registriert seit:
    15. September 2000
    Beiträge:
    86
    Tipp:
    frage mal die Telekom, ob du TDSL für ISDN oder ANALOG-Anschluss beziehst. beides Schließt sich nähmlich gegenseitig aus.

    Ausserdem: liegen deine Kabel zum Netzanschluss irgendwo offen/ in einer großen Leerröhre? Da kann vieleicht mal was stören: Mäuse, Nachbar, der sich Kabel gezogen/Bild an die Wand gebohrt hat...
     
  6. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Vielleicht auf DSL 1500 und einen neuen Tarif umgestellt ?
    Da war bei mir 5 Tage Funkstille.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen