T-DSL Speedmanager 5.02 verfügbar

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von der_picknicker, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der_picknicker

    der_picknicker ROM

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2
    Moin,
    kann man den Speedmanager auch für Arcor-DSL nutzen?
     
  2. woizebier

    woizebier Kbyte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    170
    Dem kann ich nur beipflichten:
    Erstens kann man sehen, ob irgendwelche Programme Traffic verursachen, was ganz sinnvoll ist bei ungewolltem Traffic wie von Viren oder irgendwelcher Spyware.
    Weiterhin tat er mir gute Dienste, als ich von der Flat zum Volumentarif wechselte, weil ich erkennen konnte, daß ich eigentlich einen Maximaldurchsatz von 5 Gigs pro Monat hatte und das in dem Fall der 6000er Tarif von der Telekom günstiger war. - Das gesparte Geld habe ich nun in einen 3000er DSLanschluß gesteckt. :)
     
  3. gkj43

    gkj43 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    18. April 2002
    Beiträge:
    6.065
    Allerdings bleibt für mich festzuhalten, dass ich diese Information durch die Deutsche Telekom erwartet hätte.



    Det versteh ick nich. ick hab von teledoof ne e-mail bekommen.

    gruss
    gkj43
     
  4. ttennis

    ttennis Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    46
    Denke Letzteres auch, denn mir wurde er, trotz 1u1-DSL, von einem Experten auch mal mit- installiert.

    Aber benutzt hab ich ihn nie, weil ich als ngafDAU nicht wirklich weiß, wozu!
    Ist seine
    a) einzige Funktion, dass man
    b) zu jeder Sekunde sehen kann, wieviel kB oder MB man gerade "verbraucht"?
    c) Würde ich dann also endlich wissen, ob ich in dieser Minute, während ich nichts downloade und keine neue Seite anklicke=>lade, überhaupt Traffic verursache,
    d) und wenn ja, wieviel, und
    e) ob eine 15-stündige Sitzung ohne Downloads viel mehr von meinem limitierten Volumen "verbraucht" als eine 5-stündige, odee eben reines Surfen zum Volumen eh so gut wie nix beiträgt?
    Oder könnt Ihr mir all das auch so sagen? :-)
     
  5. aquila_fortis

    aquila_fortis Byte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    47
    Soweit ich weiss sollte das auch bei jeglicher DSL-Verbindung funktionieren ... denn das Programm liesst nur aus wieviel Traffic auf der mit dem DSL-Modem verbundenen Netzwerkkarte ist und man kann niemandem vorschreiben T-Online-Software zu benutzen, also muss es mit jeder Art der Verbindung klappen ...
     
  6. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Funktioniert er denn auch mit AOL? :confused:
     
  7. aquila_fortis

    aquila_fortis Byte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    47
    Zu der Aussage, dass er Speedmanager nur bei T-Online-Kunden funktioniert:
    Vollkommender Schwachsinn! Ich benutze den Speedmanager schon länger nicht mehr, da ich nun einen Router habe, aber nach meinem ersten DSL-Anschluss bei der Telekom hatte ich noch einen von QSC und Arcor, bei denen der SPeedmanager ohne Probleme lief!

    P.S.: Auch für mich als "advanced" Internet- und Computeruser ist der Speedmanager von Vorteil gewesen. Nein! Auf meinem Rechner läuft kein Filesharing-Programm, welches ich dadurch besser beobachten kann. Der Vorteil lag bis zum Router vor allem darin, dass ich bei langsamer Verbindung erst schauen konnte, ob einer der beiden anderen Nutzer, deren Verbindung über meinen Rechner liefen, etwas runladeten und ich schob nicht direkt meinem Provider die Schuld ion die Schuhe. Oder man kann auch hervorragend schauen, ob noch Traffic auf der Leitung ist, wenn Programme keinerlei Anzeige dafür haben oder auch sein eigenes Surfverhalten durch Trafficaufzeichnung definieren (bei mir sehr sinnvoll gewesen damals bei Providerwechsel).
     
  8. jabrovich

    jabrovich Byte

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    17
    Genau:D
    Schneller saugen als der Filesharer am anderen Ende auflädt, geht sowieso nicht. Vielleicht sollte man das mal mit dem Beispiel Wasserrohr verdeutlichen, was bringt ein 8 Zoll großes Rohr, wenn die Stadtwerke nur reintröpfeln?
    Wer die Geschwindigkeit voll ausnutzen und messen will, der sollte nachts um 4 bei MS einen Servicepack ziehen, XP SP2 bietet sich an, mit 260MB :D :D :D
    Als Spielerei aber sehr gut geeignet, der Speedmanager. Nicht nur für Anfänger, sondern speziell für Neueinsteiger, die ihr eigenes Verhalten analysieren möchten, um den geeigneten Tarif zu finden:D
     
  9. mcatorf

    mcatorf Guest

    Hi @ll!

    Also, soweit ich weiß, ist der TDSL-Speedmanager (genau wie seinerzeit der ISDN-Speedmanager) nur bei T-Online-Verträgen nutzbar.

    Während ich bei ISDN aber noch einen gewissen Sinn sehe, ist mir der Sinn eines TDSL-Speedmanagers noch verborgen. Vielleicht macht das Volumen-beschränkten Tarifen Sinn, aber bei einer Flat-Rate ist das doch total egal!

    Steuern kann man doch eh' nicht viel - der eigene Download hängt doch sehr stark vom Upload der Gegenseite ab!!!
     
  10. coffeemaker

    coffeemaker Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    19
    aber nicht für anfänger !!! [/B][/QUOTE]
    ----------------------------------------------------------------------------

    hallo,

    ja das Denke ich auch!

    Ich benutze ihn zur Aufzeichnung meines Datenvolumens und

    finde ihn echt gut.....


    grüsse

    coffeemaker
     
  11. ibi110

    ibi110 Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    134
    [Der ist nutzlos wie ein Kropf !

    MfG

    Ein User [/B][/QUOTE]

    aber nicht für anfänger !!!
     
  12. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Die verschicken sogar Briefe mit dieser Ankündigung, das im Oktober umgestellt wird. Ich habe einen bekommen, obwohl ich seit 10/2003 kein Teled..f-Kunde mehr bin. Trotzdem werde ich dort noch mit Kundennummer geführt und bekomme regelmässig Post.
    Der Wahnsinn hat eine Beschreibung ..... T E L E D . . F !
    Und als Bestandskunde wirst du dort NIE Vorteile haben, denn DICH haben sie ja schon. Als einzelner bist du bei denen weniger als nichts. Die Lücke die du eventuell beim weggehen hinterlässt, füllt sich mehr als genügend mit Neukunden.
    Ach so, worum gings denn überhaupt. Den Speedmanager, ja richtig.
    Der ist nutzlos wie ein Kropf !

    MfG

    Ein User
     
  13. Scheppi

    Scheppi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für die Information :-)

    Allerdings bleibt für mich festzuhalten, dass ich diese Information durch die Deutsche Telekom erwartet hätte.

    Jedes normal denkende und agierende Unternehmen würde in einem solchen Fall seine Bestandskunden informieren und Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten, damit nicht der Eindruck aufkommen kann, dass Neukunden gegenüber Bestandskunden bessergestellt werden.

    Dies muss noch nicht einmal mit erheblichen Kosten verbunden sein: Es handelt sich schließlich durch die Bank um Kunden, die alle per Email erreichbar sind. Aber damit ist der ("Ex"-)Monopolist wohl überfordert...
     
  14. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Hallo,

    weil die T-Com erst ab Oktober Bestandskunden nach und nach umstellt...

    http://www.pcwelt.de/news/internet/38055/5.html
     
  15. Scheppi

    Scheppi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Ich frage mich nur, warum trotz der vollmundigen Werbeaussagen der Telekom die Downloadgeschwindigkeit weiterhin 768 kbit/s beträgt?!

    Am DSL-Provider liegt?s nicht, da der Installations- und Funktionstest des SpeedManagers diese Geschwindigkeit bereits vor dem Providertest ausweist...

    Da brat mir einer?nen Storch...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen