T-DSL und SUSE Linux 8.0

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Dornadeluxe, 13. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    Hallo!
    Ich habe mir heute Suse Linux 8.0 zugelegt. Installation und alles verlief problemlos, nur mit DSL hab ich Probleme. Eingerichtet sein sollte alles richtig, habe im Handbuch genau gelesen wie alles funktioniert. Nachdem ich es ne Weile probiert habe hab ich mir mal meine Netzwerkkarte genauer angeschaut und dabei ist mir etwas aufgefallen. Im Windows leuchtet an der Karte immer ein grünes LED wenn sie mit dem DSL Modem verbunden ist aber im Linux ist das nicht der Fall. Die Karte ist aber unter den Netzwerkeigenschaften in Linux unter korrektem Namen zu finden. Es handelt sich um eine Accton Cheetah PCI Adapter mit 10/100 Mbps. Vielleicht muss man die Karte ja im Linux extra aktivieren oder so was? Ich bin neu in Linux und kenne mich daher nicht so gut aus. Im Handbuch hab ich auf die Schnelle jedenfalls nichts gefunden. Ich würde mich freuen wenn mir jm antworten könnte.

    mfg

    Olli
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    http://www.scyld.com/network/updates.html

    Da gibt es eine Englische Site, wo ich denke. dass du da als Anfänger nicht ganz schlau draus wirst.

    http://cdb.suse.de/secondaryDevice.php?LANG=de_DE&device=16907
    Ich schau noch morgen mal, was ich finde, ist so früh

    mfg

    Schugy
     
  3. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    hm und jetzt bitte nochma so, dass es ein kleiner Standart Windows User wie ich es bin auch noch kapiert ;)
     
  4. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Dann musst du mal mit insmod oder modprobe -k das richtige Kernelmodul laden.

    Mit lsmod kannst du dir dann alle Kernelmodule anzeigen lassen.

    Mit lspci seh ich folgende Info bei mir:

    00:0a.0 Ethernet controller: Davicom Semiconductor, Inc. Ethernet 100/10 MBit (r
    ev 31)

    lspci sagt mir, dass das Modul dmfe geladen ist.

    dmfe 12640 1 (autoclean)

    So, und nun schau dich mal um, welches Modul du laden musst.

    /lib/modules/2.4.10-4GB/kernel/drivers/net/dmfe.o

    lädt man z.B. mit insmod dmfe

    zur Not in den Pfad wechseln.

    MfG

    Schugy
     
  5. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    also habe meine karte in der suse hardwaredb gefunden, auch unter dem richtigen namen:
    Accton Technology Corporation
    EN-1207-TX Fast Ethernet
    Vollständig unterstützt

    Tja jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter, es soll wohl einfach nicht sein mit DSL und Linux, ich hab ma die alte ISDN Karte zum test nochma reingebaut, kurz konfiguriert und schwups in 5min war ich online, das suckt ma richtig hier!
     
  6. pleite-geier

    pleite-geier Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2001
    Beiträge:
    19
    Also da könnte es eigentlich nur daran liegen, daß deine Netzwerkkarte nicht linuxkompatibel ist. Ist zwar bei diesen Teilen eher die Ausnahme, aber kommt vor. Schau bitte in der Hardwaredartenbank nach, ob deine Karte unterstützt wird.Mit meiner AT-2500 hatte ich eigendlich weder unter suse 7.0, 7.3 und auch unter Mandrake 8.1,8.2 Probleme, auch wenn sie nicht unter ihrem eigentlichen Namen, sondern als Realtec angemeldet war.
    Carsten
     
  7. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    hm also hab ich jetzt auch probiert, aber funtzt alles nicht :/// Vielleicht weiß ja sonst noch jm rat?? Ach ja ich sollte vielleicht noch sagen dass ich auch ma suse 7.3 drauf hatte und Mandrake 8.0 und da ging DSL auch nie, also ich weiß echt nimmer weiter!
     
  8. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    werds ma probieren und mich dann wieder melden
     
  9. pleite-geier

    pleite-geier Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2001
    Beiträge:
    19
    hier mal kurz meine Einstellungen: aut. Konfiguration mit DHCP,Rechnername und Routing sind nicht eingegeben,
    ADSL: eth0, ppp über Ethernet, firewall aktiviert Dial-on-Demand nicht aktiviert. Läuft bei mir wie wild.
    Carsten
     
  10. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    jo also beim booten werden eth0 und dsl0 aktiviert. Und die Verbindung herstellen hab ich klar auch probiert, schon oft. Aber da bleibt er immer hängen beim Einwählen, und im Protokoll steht ne Meldung dass ich die Einstellungen checken soll oder so was in der Art.
     
  11. pleite-geier

    pleite-geier Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2001
    Beiträge:
    19
    Überprüfe bitte beim booten ob die eth0 und dsl0 aktiviert werden.
    Andere Frage, mag vielleicht lächerlich klingen, hast du die Verbindung hergestellt ( kleiner Stecker rechts unten in der Leiste, mal raufklicken und dann die Reaktion abwarten
    Carsten
     
  12. Dornadeluxe

    Dornadeluxe ROM

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    7
    also ich hab dem Teil die IP 192.168.0.1 zugewiesen, ich dachte das geht nicht mit der automatischen konfiguration, irgendwo hab ich das gelesen. Aber das Prob is ja auch dass das LED an der Karte gar nicht leuchtet, so als sei sie gar nicht unter Betrieb.
     
  13. pleite-geier

    pleite-geier Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2001
    Beiträge:
    19
    Frage:Wie hast du die Netzwerkkarte konfiguriert, ip zugewiesen oder automatische Konfiguration?
    Bei mir läuft es mit der automatischen Konfiguration bestens.
    Einstellungen unterYast2 Module/Netzwerk Basis/Konfiguration der Netzwerkkarte.
    Carsten
    [Diese Nachricht wurde von pleite-geier am 13.04.2002 | 22:20 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen