T-Online Flat für 9,95 € - Abzocke???

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von vulkaneifel, 1. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vulkaneifel

    vulkaneifel ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Gibt es bei T-Online wirklich eine Flatrate für alle Bandbreiten für 9,95 €? :bse:
    Das kann man sehen wie man will. Man muß sehr genau aufpassen. Wer bisher, wie ich, eine Flat für T-DSL 3000 oder 6000 hatte, wurde mit 49,95 € zur Kasse gebeten. Da ist es doch wunderbar, wenn es nun eine Flat für alle Bandbreiten für 9,95 € gibt. Dann spart man viel Geld.
    Das stimmt so nicht ganz. Die verbilligte Flat erhält man nur, wenn man den Tarif umstellen läßt. Der Tarif wird bei den Bestandkunden nicht automatisch geändert, weil der neue Tarif eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten hat. So teilt es die T-Online Hotline mit. 12 Monate kosten 119,40 € beim neuen Tarif. Bei dem alten hat man nach 3 Monaten bereits 149,85 € bezahlt. Also welches Risiko geht man denn dann bei einem Tarifwechsel ein?
    Meiner Meinung nach, will T-Online die alten Kunden so lange wie möglich in der teuren Flat halten, um mehr Geld zu verdienen. Meldet man sich dann bei der Hotline, wird man dort als dumm hingestellt, kommt kaum zu Wort, bzw. es gibt Mitarbeiter, die nach einer bestimmten Zeit das Telefonat beenden und den Hörer einfach auflegen oder dann auflegen, wenn man sie nach ihrem Namen fragt. Es wird von der Hotline auf die Werbung verwiesen und auch auf die T-Online Homepage. Dort wäre es ganz klar zu erkennen, außerdem wäre es ja wohl logisch, daß man erst einmal den Tarif zu wecheln hat, um die billige Flat zu erhalten. Aber die Internetseite von T-Online bzgl. des neuen BilligTarifs ist sehr unübersichtlich.
    Vielleicht wäre es mal möglich dies einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, damit nicht noch mehr T-Online Kunden geschädigt werden und damit diese Leute einmal von ihrem hohen Roß hinuntersteigen.
     
  2. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Die dürfen ja auch nicht einfach deinen tarif ändern und dir dabei einen Vertrag unterschieben, den du unterschreiben solltest.... selbst wenn du dann nur noch 1/5 bezahlst..... Das is aus Vertragrechtlichen gründen nicht gestattet ... das musste selber machen ... ich finde dass du da die Telekom zu stark angreifst ... außerdem weiß ich nicht genau wo jetzt dein Problem liegt ...
    mit Abzocke ist das nicht vergleichbar ....
     
  3. vulkaneifel

    vulkaneifel ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Ich bin der Meinung, daß es für den Kunden nicht genau ersichtlich ist, daß ein Tarifechsel beantragt werden muß. Wegen der 12 monatigen Bindung beim neuen Tarif kann natürlich auch keine automatische Umstellung erfolgen. Aber dies ist für den Kunden bis zur ersten Abrechnung nicht klar ersichtlich, oder erklärt T-Online dies ausdrücklich in ihrer TV-Werbung oder auf ihrer Internetseite? Dort ist auch nicht die Rede davon, daß dies ein neuer Tarif mit einer bestimmten Klausel ist. Steht dann nur kleingedruckt da. Dies fällt erst mit der ersten Rechnung auf. Die Hotline erklärt dies erst nach längerem Nachfragen. Juritisch ist wahrscheinlich alles einwandfrei, aber der Kunde fällt doch erst einmal darauf herein.
     
  4. Testsetter

    Testsetter Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    212
    Keine Ahnung wo genau dein Problem liegt, ich habe mich mal vor einiger Zeit selber auf T-Online Homepage umgesehen und alle Infos gefunden. Das jetzt fast alle Anbieter auf mind. 12Monate Vertragslaufzeit/-verlängerung pochen ist wirklich Mist, aber es steht alles da (wie du schon bemerkt hast: Im Kleingedruckten, also hast du es doch gefunden bzw. wissen können/müssen). Man unterschreibt keinen Vertrag ohne das Kleingedruckte gelesen zu haben und wenn doch muss man eben mit den Konsequenzen leben. DU hast einen Tarifwechsel angestossen bzw. einen Vertrag, deshalb musst DU dich auch über Inhalt und Änderungen informieren. Das nicht alle Haken und Oesen in grossen, blinkenden Buchstaben aufgeführt werden... so ist das im Leben eben. :rolleyes: Hätte schlimmer kommen können, achte auch beim Kündigen auf die Frist, sonst schimpfst du wieder los...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen