1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

T-Sinus 111data unter Suse Linux 10.1

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Teliman, 27. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Teliman

    Teliman Kbyte

    Hallo,

    bin Linux-Anfänger, habe Suse Linux 10.1 installiert und alles läuft prima. ABER...wie bekomme ich das T-Sinus 111data in Betrieb!?

    Danke
     
  2. PicoBS

    PicoBS Megabyte

    <klugscheissmodus>

    Mit einem Treiber, der unter Linux läuft

    </klugscheissmodus>


    Ernsthaft : dafür brauchst Du einen Treiber (Firmware), der das Gerät unter Linux unterstützt. Am ehesten kriegst Du den beim Hersteller

    Hier : http://www.telekom.de/etelco/downloads_navi/1,18139,1043_1131-1,00.html

    Da das Ganze aber ein Router ist, tippe ich eher darauf, dass Deine Netzwerkkarte / WLAN - Karte nicht richtig läuft?
     
  3. Teliman

    Teliman Kbyte

    Soviel wie ich weiss, wird Linux nicht von der T-Com supportet (neueste Firmware ist übrigens aufgespielt). Ansonsten funktioniert der WLAN-Router unter Windows einwandfrei. Der USB-Adapter wird wohl von Linux als solches erkannt, da das Lämpchen an geht sobald Linux hochfährt...
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Holst dir den USB WLAN Stick von AVM, für den gibt es zumindest Beta Treiber die funktionieren.

    Stick:
    http://www.avm.de/de/index.php3?Produkte/FRITZBox/FRITZ_WLAN_USB_Stick/index.js.html

    Treiber Download:
    http://www.avm.de/ftp/cardware/fritzwlanusb.stick/linux/suse.10.0/
    Beachte:
    - Download
    - auspacken
    - Liesmich.html lesen
    - make && make install
    -... wie im Liesmich vorgehen...
    Siehe auch "Known issues": WPA/WPA2 (z.Zt.?) nicht unterstützt, nur i386, nur Kernel 2.6

    Wenn du Linux einsetzen willst musst du dich beim Hardwarekauf immer vorher informieren ob es für diese Hardware Linux-Treiber gibt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen