Tabellen in Word "drehen"

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von SING, 25. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SING

    SING Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    36
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Ich muss in meine Semesterarbeit eine Tabelle (in Excel erstellt) einfügen, was aber nur im Querformat gehen würde. Allerdings besitzt die Seite aber eine automatische Seitennummerierung, was eine Änderung des Seitenformats unter Word verbietet. Daher meine Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Tabelle um 90 Grad zu drehen und somit das Seitenformat (also Hochformat) und die Seitennummerierung beizubehalten. Für eine rasche Antort wäre ich überaus dankbar - der Abgabetermin rück nämlich bedrohlich nahe.
    Es handelt sich dabei um Office 2000
    Vielen Dank

    SING
     
  2. Kyra

    Kyra Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    18
    Hallo Christa,

    danke für deine Antwort. Ich werd\'s halt mal so und so probieren. Ist nur blöd, wenn du einer alten Kundin gegenüber zugeben musst, dass es nicht so geht, wie die (komplett ohne Compi-Kenntnisse) es sich vorstellt.

    Gruß

    Kyra
     
  3. Christa

    Christa Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    118
    Hallo Kyra, dank dir für deine Sonntagswünsche, am Schönsten wars im Wasser, nur schade dass die Sonntage immer so schnell um sind.
    Wenn du deine Tabelle als Grafik in die mittlere von 3 Spalten gekippt hineinkopierst, ist sie offenbar klein genug, damit du nicht beim nächsten Mal auf A3 gehen musst und hast dennoch eine gute Qualität. Schöne Woche, Christa
     
  4. Kyra

    Kyra Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    18
    Hallo Christa,

    habe eben Deine Antwort entdeckt. Ich hatte neulich das Problem (und hier auch nachgefragt) wie ich ein in Excel erstelltes Liniendiagramm hochkant in ein Word-Dokument einfügen kann, es musste links und rechts aber nocht Text stehen.
    Ich habe mir altmodisch (Diagramm einkleben) geholfen, werde deine Version aber auch noch mal versuchen, falls das noch mal kommt.

    Schönen Sonntag noch

    Kyra
     
  5. Christa

    Christa Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    118
    Hallo Sing
    Nehmen wir an, dass du
    1) nicht einfach die Tabelle ausdrucken, einscannen und als Grafik in die .dot hineinklatschen willst und
    2) dir niemand eine gute, teure Bildbearbeitungssoftware zur Verfügung stellt - so musst du
    3) einige Minuten investieren, um dein Problem mit einfachen Mitteln zu lösen, das Hauptproblem am Weg von der Excel Datei zur Grafik ist Meiner Meinung nach der Flaschenhals der Komprimierung in den Bildformaten, den du kompensieren musst, um im .doc keine schlechte Druckqualitat zu erzielen.

    Also: Hol dir vom Windows Zubehör das Imaging, definiere ein leeres Blatt folgendermassen- JPG, 256 Farben, Auflösung hoch, Qualität hoch, 300x300 dpi, und die doppelte Größe (zB.A3 statt A4)
    Dann speicher dir dieses Blanko einmal als Vorlage ab, brauchst du wahrscheinlich noch öfter. Dann mach deine Tabellenkalkulation oder die Kopie davon ebenfalls entsprechend größer. Mit Zoom 50 oder 60%, (zB. einer Schrift von 15 oder 16 statt bisher 10und angepaßten Spaltenbreiten). Wenn du dann mit der Optik deiner vergrößerten Excel Datei zufrieden bist, dann markiere mit Rechtsklick und kopiere in deine Imaging- Datei hinein. schon ist aus der Datei eine Grafik geworden, die du dort drehen und anschließend markieren und kopieren kannst in deine Worddatei. So habs ich bisher gemacht, durch die Größe des Dokuments die Komprimierung umlaufen.

    Falls du ein Schönheitsfanatiker bist und eine unsensible Maus hast, mit der sich das Dokument nicht absolut bis zum Rand markieren läßt, so kannst du in deinem Excel Blatt vor dem Rüberkopieren oben/links eine schmale Zeile/Spalte dazumachen, die unbrauchbaren Reste davon lassen sich ganz gut im Imaging mit hohem Zoomfaktor mit Markieren- Entfenen wieder säubern. Wenns dir dann noch immer nicht schön genug ist, geh auf A2 hinauf allzu viel bringts aber nicht mehr außer Strapazen für den Rechner.
    Ich wünsch dir guten Erfolg bei deiner Semesterarbeit, Christa
     
  6. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    Hallo SING,

    eine einzelne Seite mit Seitenzahl und Tabelle im Querformat erstellen, habe ich gezeigt. Jetzt möchtest Du diese Seite wieder ins Hochformat stellen, wobei die Tabelle ihre Position nicht verändern soll, also um 90° gedreht erscheint. Das geht aber NICHT:(. Bei meinen verschiedenen Versuchen, die Tabelle zu drehen, erschien einmal in der Statuszeile sinngemäß die Bemerkung, daß sich die geöffneteTabelle nicht drehen lasse. Der einfachste Weg für Dich wäre deshalb, der Tabelle die ganze Querformat-Seite einzuräumen, und den dazugehörigen Text auf der gegenüberliegenden Seite zu bringen. Dieser Weg hätte den Vorteil, daß die Tabelle stets ohne Zwischenschritte weiterbearbeitet werden kann.
    Geht das aber aus Layout-Gründen nicht, solltest Du für die schriftliche Ausfertigung die Seite einzeln außerhalb des Dokumentes erstellen, indem Du zunächst die Tabelle im Seitenquerformat druckst, und anschließend den übriggeblieben Platz als Spalte(n) mit Text im Hochformat füllst. Die Idee von Djobst zur Seitenzahl finde ich da schon sehr gut:).
    Für die Diskettenausfertigung kann der Text auf der Seite im Querformat plaziert sein.

    Wenn es aber um die Ehre geht, daß das komplette Dokument mit der Druckausgabe 100%ig identisch ist, muß die dann nicht mehr geöffnete Tabelle in ein Bildformat gewandelt und eingefügt werden, welches man nun beliebig drehen und in der Größe anpassen könnte. Wie das direktem Wege genau geht, OHNE daß irgendwelche Formatierungen sich verlieren:D, damit habe ich bisher keine Erfahrungen gesammelt. Vielleicht weiß ein(e) andere(r) dazu einen Tip.....!

    Gruß Thimi

     
  7. SING

    SING Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    36
    @Thimi

    der Weg den Du vorgeschlagen hast ist auf alle Fälle der Beste bisher. Allerdings ergibt sich folgendes Problem. Auf dem Blatt soll noch zusätzlicher Text stehen. D.h. die Textrichtung des Word Dokuments unterscheidet sich von der, der Excel Tabelle.
    Im Klartext: der Leser soll für den normalen Text die Arbeit nicht drehen müssen. Zum Betrachten der Tabelle muss er sie dann aber um 90° drehen.

    Momentan schaut es so aus: Der Druck wird nach der Vorgehensweise von djobst gestaltet werden.

    Um ein komplettes Dokument zu erstellen werde ich wohl aber noch ein bisserl tüfteln müssen. Angenblich soll so etwas über den Acrobat Distiller gehen. Nur zu dumm, dass ich mich damit auch noch nicht so richtig beschäftigt habe. Also wenn jemand dazu etwas weiß. Ich bin für jeden Vorschlag offen:-)

    Viele Grüße und herzlichen Dank an alle die mir so schnell geantwortet haben

    Sing
     
  8. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    funzt et? Gruß Thimi
     
  9. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    Fortsetzen vom vorherigen Abschnitt\' . Damit ist die Nummerierung wohl in jedem Falle gewährleistet

    Hoffe noch rechtzeitig geholfen zu haben
    Gruß Thimi
     
  10. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Die betreffende Seite in Word leer lassen. Und ausdrucken.
    Mit seitenzahl + allem blabla.

    Dann die exceltabelle auf diesem "word-Blatt" ausdrucken oder hinein fotokopieren.

    gruss dieter
     
  11. 1995

    1995 Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2000
    Beiträge:
    128
    Zu 1. : Tabelle transponieren und Schrift senkrecht stellen, hatte ich zunächst auch gedacht, aber dann steht Spalte 1 in der neuen Tabelle ganz rechts, geht also leider nicht.

    mfg Fritz Weinel
     
  12. ede

    ede Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    296
    1) mal ne blöde frage:
    kannst du die tabelle nicht umwandeln:
    spalten <-> zeilen
    das kannst du mit excel nämlich machen.

    2) meine ich das man ein querformat in einem word-dokument einbauen kann ohne verlust der seitennummerierung. ist ein bißchen aufwendig. über einen neuen abschnitt

    3) gehen tut es garantiert über die funktion zentraldokument

    4) gibt es die sammelmappe im office wo du word, excel, access-dokumente mischen und ausdrucken kannst

    5) coreldraw: tabelle markieren, gruppieren, dann das objekt drehen.

    office-hilfe zu 2, 3 und 4 heranziehen

    hth ede
     
  13. SING

    SING Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    36
    O.K. das hat schon mal ganz gut geklappt - vielen Dank.
    Allerdings lässt dabei die Schriftqualität deutlich nach. Ich habe jetzt versucht das ganze mit Corel Draw zu machen. Allerdings kann ich dort die Grafik nicht drehen sondern muss sie zuerst in ein Bitmap konvertieren. Dann lässt allerdings die Schriftgüte auch wieder stark nach. Falls jemand weiß wie man eine Tabelle in ein Vektorgrfikprogramm einfügt und dort entsprechend bearbeiten kann (drehen um 90°) der melde sich bitte.
    Vielen Dank

    Sing
     
  14. 1995

    1995 Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2000
    Beiträge:
    128
    Da hilft nur:
    fertige Tabelle markieren > kopieren > in Grafikprogramm (z.B. IrfanView) einfügen > Grafik um 90° drehen > kopieren > in Word einfügen (über Bearbeiten > Inhalte einfügen... > Grafik)

    mfg Fritz Weinel
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen