1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Taktfrequenzen auf Board - wieso nicht wie CPU?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von christine10000, 8. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. christine10000

    christine10000 Kbyte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    392
    Hallo zusammen,

    wie ist das eigentlich mit den unterschiedlichen taktfrequenzen?

    so taktet der pci-bus mit 33MHz, der AGP mit 66 und der FSB zB. mit 100MHz.

    Während die CPU mit 1600MHz läuft.

    Bremsen nicht die langsameren Teile des Systems die CPU immer aus da sie langsamer takten?

    Können nicht alle Bereiche mir der CPU-Frequenz laufen?

    Danke
    es grüßt
    Chris
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    im prinzip ja. allerdings ist es nicht so einfach, die peripherie auf höhere frequenzen 'hochzuquälen'. frequenzen im ghz-bereich sind recht eigenwillig in der handhabung und nur in kleinen strukturen halbwegs sinnvoll berechenbar.

    in einer cpu sind die leitungen zwischen den transistoren recht kurz (~millimeter bereich) und daher kann man da mit der frequenz ziemlich weit rauf gehen. zum ram sind die entfernungen grösser und die signale würden verschwimmen oder auf andere leitungen überspringen; daher niedrigere frequenzen.

    übrigens wird der ganze aufwand mit den verschiedenen cachestrukturen aus genau dem grund betrieben. wenn der ram so schnell wie die cpu takten könnte, könnte man sich first- und secondlevel cache (und damit ~50-75% der kosten des chips) sparen. genauso könnte man den festplattencache weglassen wenn...

    zusätzlich: grade pci und agp sind "relikte". die spec entstammt dem vorigen jahrtausend und ist für elektronik gedacht die damals einfach nicht schneller konnte...
     
  3. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Definitiv nein,
    die verschiedenen Bussysteme sind für die entsprechenden Frequenzen spezifiziert.
    Die funktionsweise der dort angeschlossenen Komponenten sind dafür "garantiert".
    Ausbremsen gilt daher nicht. Der Drucker oder auch die Netzwerkkarte werden (als Beispiel) auch nie mit CPU-Takt bedient.
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    kommt auch immer drauf an, was da im einzelnen am werkeln ist - z.B würde eine ISDN- oder Netzwerkkarte im PCI-Slot auch bei 100 MHz nicht mehr Daten liefern können !

    zwar nicht ganz aktuell, aber verdeutlicht das ganze:

    http://www.nickles.de/c/s/18-0008-167-1.htm

    ab Seite 8 geht´s dann um "Steckplatzleistung: AGP, ISA, PCI"

    hth ;)
     
  5. christine10000

    christine10000 Kbyte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    392
    Allerherzlichsten Dank für die Infos!
    Ein Super-Bericht von nickles!!

    Dank Euch
    1000Grüße
    Chris
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen