Tastenbelegung je nach Bedarf wechseln

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sot-songohan, 26. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sot-songohan

    sot-songohan Kbyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    226
    :aua:
    Wieso Umwege?
    <Alt Gr> und dann "ä" für "{"
    Ist doch kein Problem?
    Oder mit der anderen Hand <Ctrl> + <Alt> (ersetzt <Alt Gr>)
     
  2. dwave

    dwave PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    29. Juni 2001
    Beiträge:
    274
    Die elenden Verrenkungen für oft benötigte Zeichen auf deutschen Tatsuren fand ich so lästig, dass ich mir lieber eine US-Tastatur besorgt habe. Bei meinem verwendeten Layout (US int'l) kann ich nun mit dem dead key <"> plus Vokal weiterhin eine Diaresis auf Umlauten erzeugen. Diese Lösung ist für Anwender, die viel in Quelltexten herumeditieren wohl die komfortabelste.

    Ganz gut finde ich übrigens die deutsche Tastaturbelegung auf Apple-Computern. Da hat man sich zum Layout einfach mehr Gedanken gemacht und Fingerverrenkungen sind IMHO weit seltener nötig, als am PC.
     
  3. Martin.Henne

    Martin.Henne ROM

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    2
    Es ist definitiv so, dass die Taste AltGr beim Programmieren mit der deutschen Tastatur sehr oft erforderlich ist. Wer viel programmiert oder auch TeX-Texte erstellt kommt im US Layout z.B. bei der Erzeugung von [ und ] sowie beim slash / ganz ohne den rechten Daumen aus und dass man die geschweiften Klammern mit Shift erreichen kann ist ebenfalls daumenfreundlich. Es betrifft auch die Spitzenklammern, die im US-Layout - wie alle Klammern - direkt nebeneinander liegen; auch der Backslash ist ohne Sondertasten zu erreichen, unverzichtbar beim Hacken. Warum in der deutschen Tastatur die Raute # so gut erreichbar ist, ist mir indes ein Raetsel, denn sooo oft wird die ja nicht gebraucht.

    Also die Motivation fuer diesen "Tipp" kann ich wohl verstehen.

    Der Tipp ist allerdings insofern vermutlich wenig nuetzlich, weil diejenigen, denen der rechte Daumen wegen dieser Zeichen schon mehrfach arg weh tat, diese Loesung laengst selbst gefunden haben, und die anderen keine Loesung brauchen....

    Mal ganz davon abgesehen, dass das Wort "Tipp" im Zusammenhang mit der regulaeren Konfiguration des Systems falsch ist. Es ist als wuerde man einem Autofahrer den "Tipp" geben, vor dem Tanken den Tankdeckel zu oeffnen.

    Aber diese PCW Definition von "Tipp" haengt bestimmt auch mit dem Fehlen eines gedruckten Windows-Handbuches zusammen.




    Martin
     
  4. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Naja, beim Programmieren braucht man ja immer wieder einen Punkt, z.B. beim Festlegen von Default-Werten für die Argumente einer Funktion. Da kann es schon ganz nett sein, wenn man das Komma auf dem Zehnerblock der Tastatur gegen einen Punkt austauschen kann. Allerdings käme ich nie auf die Ideen die rechteckigen oder geschweiften Klammern umzubelegen...

    Gruß,
    Toby
     
  5. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    hmm ... für { ALTGR + 7 geht auch.

    Man kann allerdings auch den Umweg gehen, den PCW-'Tipp' zu lesen, ein MS-Tool downloaden, ein Layout kreieren, installieren, das System neu installieren, weil etwas schief gegangen ist und dann doch wieder den herkömmlichen Weg über die Tasten nutzen.

    Also ehrlich, liebe PCW, jetzt wird's dicke, oder?

    :aua: :confused: :aua: :confused: :aua: :confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen