Tauschbörsen-Drossel bei Strato-Flatrate

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Gast, 16. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast

    Gast Guest

  2. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Da drängt sich mir doch glatt die Frage auf wer blöder ist. Das Ar***loch das Strato benutzt oder Das Ar***loch das zu dumm ist die Ports dementsprechend zu ändern.:D

    Gruss Mario
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Wie wäre es denn mit dem A****loch, das Tauschbörsen nutzt? :D

    Irgendwann sind sie alle reif, nur eine Frage der Zeit ;)
     
  4. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Jo stimmt hatte ich noch noch vergessen dazu zu schreiben.:)
    Aber andererseits finde ich sind Tauschbörsen auch was nützliches. Bei mir haben die manchen Fehlkauf an Software verhindert.
    Nein, das Argument mit der Demo oder Trial zählt nicht. Bei vielen Demos kann man nicht den vollen Funktionsumfang testen. Ich kaufe nun mal nicht gerne die Katze im Sack.:D

    Gruss Mario
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Oder mit dem ... , der Tauschbörsennutzer grundsätzlich kriminalisiert. Man kann damit immerhin auch legale Sachen an einen großen Personenkreis verteilen, ohne Webspace zu besitzen oder einen FTP-Server auf seinem Rechner einzurichten.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Und wie groß schätzt du den Anteil der legalen Tauschbörsennutzer?
     
  7. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ich lege mal mit gewagten 25% vor.

    Gruss Mario
     
  8. Gast

    Gast Guest

  9. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ha,ha,ha, da sieht man doch wieder das unsere Politiker nur dumme von der Wirtschaft geschnierte Marionetten sind.
    Die glauben doch nicht wirklich das ein Krimineller u. schon erst recht kein Terrorist von seinem Rechner zu Hause aus krumme Sachen macht.

    Gruss Mario
     
  10. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Nein, das Glauben sie in der Tat selbst nicht. Ist aber doch ein gutes Argument um die Daten erst mal zu sammeln. Wenn man die erst mal hat, ergibt sich auch die passendende Nutzung der Daten. Schöne neue Welt , siehe http://www.heise.de/ct/04/04/003/ ;)

    J3x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen