TDSL-Flat

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von sHeaRer, 23. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Tach,

    ich hab seit einem guten Jahr eine DSL-Flatrate bei T-Online. Vorher hatte ich einen Standard-ISDN-Vertrag. Seit dem ich diesen Standard-Vertrag auf die Flatrate habe umstellen lassen, bekomme ich keine Rechnungen mehr und mir wird trotz Einzugsermäüchtigung kein Geld mehr abgebucht.

    Mittlerweile beläuft sich der Betrag auf bald 325,- ?, die ich T-Online Schulde.
    Bereits nachdem die Rechnung ein viertel Jahr ausblieb, hab ich T-Online hinterher telefoniert. Neben Versprechen, ich bekäme die Rechnung in 1 - 2 Wochen, gab es auch Ratlosigkeit ("Wir wissen auch nicht, wieso Sie keine Rechnung bekommen, im Computer ist nichts unnormales zu sehen.") und patzige Antworten ("Sie haben doch erst angerufen, Sie müssen sich schon ein wenig gedulden!") gab es bisher aber keine Lösung.

    Ich bin Azubi und der Betrag entspricht mittlerweile einem halben Monatsgehalt. Ich habe eine Wohnung, ein Auto, ein Haustier und eine Freundin und alles kostet Geld. Da ich nicht so der Meister im Zurücklegen bin, wäre es schon schön, wenn das Geld mal langsam abgebucht wird, bevor ich plötzlich völlig ohne Geld dastehe, weil bei mir 500,- ? auf einen Schlag abgebucht werden.

    Hat hier jemand äühnliche Erfahrungen mit T-Online gemacht?

    Gruß

    Shearer
     
  2. EH

    EH Byte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    19
    Nicht mit T-Online, sondern mit den Telekomikern. Allerdings ist das schon Jahre her: Als ich von analog auf ISDN umstellte - damals gab es ein Angebot mit 600,- DM Gutschrift. Das entsprach damals bei mir etwa 5 Monaten Grund- + Gesprächsgebühren.

    Nach "Verbrauch" des Guthabens kam dann 1 1/2 Jahre keine Rechnung. Trotz Einzugsermächtigung wurde nichts abgebucht. Auch meine Anrufe haben nichts gebracht.

    Erst als ich schriftlich und unter Frist angedroht habe, keine Nachforderung zu bezahlen, die älter als 6 Monate ist, kam eine erstaunlich positive und freundliche Reaktion.

    Vielleicht gehen Sie ähnlich vor und üben parallel dazu auch ein wenig das Zurücklegen ... ;)

    Seitdem hatte ich übrigens nie Probleme mit falschen Abrechnungen oder ähnlichem.
     
  3. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Nope ...

    Allerdings wird die Flatgebührt über deine Telekomrechnung von der Telekom eingezogen.
    Wenn die T-Onliner nichts unnormales *sehen* können - ruf mal beid er Rechnungsstelle der Telekom an!

    Gruß, dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen