TDSL über Funkanbindung zu einem Knoten

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von hq-solution, 27. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hq-solution

    hq-solution ROM

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo kam auf die idee, weil ich "Bauer" auch auf dem Lande wohne
    und natürlich auch kein DSL bekomme, mich bei einem Freund der ca. 2KM Luftlinie von mir wegwohnt und über DSL verfügt über ein Funk WAN ein Netzwerk mit Router aufzubauen und mich einfach in sein Netzwerk via Funk Einlogge und mit Ihm seine Bandbreite Teile. Habe aber keine Idee wie ich dies praktisch realisieren könnte. Mit einer Yagi Antenne? hat vieleicht einer eine ahnung?
     
  2. Furunkel

    Furunkel Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    25
    Du mußt 2 Bedingungen erfüllen:
    1. direkter Sichtkontakt
    2. ein dickes Bankkonto

    Dann gibt es für so etwas Komplettpakete wie z.B.

    ORiNOCO Outdoorrouter-Kit OR-500
    ca. 2600 ?

    Komplett ausgestattetes Point-to-Point Link Set, vorkonfiguriert zur einfachen Installation. Das Set beinhaltet 2x OR-500, 2x 14dBi Yagi Antenne, 2x Pigtail, 2x 6m Antennenkabel, 2x Blitzschutz, 2x RJ-45 Netzwerkkabel, 1x Crossoverkabel

    Reichweite mit 11Mb/s 5,5 km

    Solche dort verwendeten Antennen kannst du mit den normalen Karten nicht nutzen, da damit die gesetzlich vorgeschriebenen Sendeleistungen von 100mW überschritten werden.
    Da das Ganze Grundstücksübergreifend funktioniert benötigst du zum Betrieb noch eine Zulassung.
    Andere Lösungen wären auch nicht billiger, da du für so etwas 2 Accespoints mit Antennen, Blitzschutz und Kabeln benötigst.

    Zur Information kannst du ja mal hier
    http://www.dylanic.de/
    vorbeischauen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen