Telefonnummern-Streit: Telekom-Konkurrenz siegt vor EU-Gericht

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 20. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Zitat: "EU-Recht schließe Gebühren grundsätzlich nicht aus, schrieb der EuGH. Diese dürften aber nicht benachteiligend sein. In dem deutschen Fall liege jedoch eine Diskriminierung vor, da die Telekom-Konkurrenten und die Deutsche Telekom ungleich behandelt wurden."

    Und wie sieht es mit den GEBÜHREN für die neuen Reisepässe aus. Hier steigt die staatliche Gebühr um über 100 % (26 auf 59 Euro).
    Im Ausland sind diese mitunter kostenlos. Ich fühle mich auch diskriminiert und gegenüber anderen europäischen Reisenden benachteiligt ...

    Achso, ist ja mal wieder was gaaaaanz anderes.
    Und wieder legt man es sich hin, wie man es gerade braucht !
     
  2. jojo14

    jojo14 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    633
    Tja wenn ich bei der Teledoof einen Telefonanschluss beauftrage muss ich in der Regel ne Menge Kohle für den Anschluss zahlen. Somit ist die Telefonnummer von mir bezahlt, mit welcher Begründung will den die Teledoof bei einen Wechsel eine Gebühr für meine Telefonnummer?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen