Telekom gibt Gas mit Triple Play

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 19. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Die T-Com und Premiere sollten sich nicht zu früh freuen.

    Die DFL und Arena werden das wohl kaum hinnehmen.
    Letztlich werden Gerichte entscheiden, ob die Auslegung des Vertrages durch die T-Com auch dem Sinn des Vertrages entspricht.
    Daran ist wohl eher zu zweifeln, denn es war sicher nicht im (Vertrags-)Sinne der DFL, daß die T-Com (Premiere) als DIREKTER Konkurrent zu Arena (Exclusiv !!!!-Rechte für TV-Übertragungen) auftritt.

    Ich denke, auch Herr Koflers letzter Rettungsanker Premiere zu retten, wird den (Kon)Kurs des Premiere-Schiffes nicht aufhalten.
     
  2. akrstn

    akrstn Byte

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    57
    So lange die Übertragung ausschließlich über IP erfolgt, wird die DFL nichts einzuwenden haben. Ob Premiere dort beteiligt ist oder nicht, ist dabei wohl unerheblich.
    Man wird sich allerdings wohl bei Premiere etwas verwundert sein, wenn man feststellt, dass 30% der Kunden bisher nicht einmal ein DSL-Anschluss zur Verfügung gestellt werden kann.
    Alle Bedingungen zusammengenommen, die ein potentieller Kunde für Premiere erfüllen muss, dürfte sich die Zahl der Kunden wohl max. im 6-stelligen Bereich bewegen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen