Telekom Opfer sucht Rat / Hilfe

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von dreysacz, 13. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dreysacz

    dreysacz Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    482
    s die Telekom auf T-Online und die T-Online auf die Telekom (kennt Ihr von Karl Valentin "Buchbinder Wanninger" ? Is nix gegen das, was ich seit einem Jahr durchmache).
    Damit mir dieser S******verein nicht auch noch das Phone abdreht (brauche ich unbedingt), hab\' ich den Zaster erstmal unter Einwand überwiesen.
    Klar, dass ich das Geld (ca 700 euro) wiederhaben will - mit Zins und Zinseszins. Mein Anwalt hat Auftrag, am 1.Feb. Klage einzureichen.
    Da mit gesundem Menschenverstand in diesem unseren Lande nur schwer zu rechnen ist, habe ich ein mulmiges Gefühl.

    Hat jemand von Euch ähnliches erlebt - weiss jemand einen Rat ?

    Kurz vor der Psychose - Ekkehard
     
  2. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Ich hatte genau das gleiche Problem. Ist leider nicht so glatt gelaufen. Endlose Telefonate Telekom-T-Online. Letztlich hats geklappt. Trotzdem: Die sind da alle völlig überfordert und überlastet.
     
  3. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich habe nicht gleichzeitig DSL und Flat beantragt. Sondern DSL, nachdem das dann da war, online meinen Tarif gewechselt und die angegeben Zeit (meist so was wie drei Arbeitstage) mich zurück gehalten.

    Gruß
    Christian
     
  4. dreysacz

    dreysacz Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    482
    hi chris,

    danke für die strukturierte hilfe und den zuspruch.
    mein rechtabbieger denkt ähnlich -
    werde dich/euch -ganz klar- auf dem laufenden halten

    YO !

    Ekkehard

    An alle vielen dank !
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo Ekkehard,

    Somit fällst Du ja unter 2b. mit den besten Karten. Würde nur interressieren ob Du das Geld Tatsächlich zurück bekommen hast.

    Gruß
    Christian

    PS: Ach übrigens ich habe auch mein schaff mit T-Bundespost. Nur nehme seitdem ich als Techniker, der auf der einen Seite mit Kunden die oft nicht so genau wissen was nun nicht in Ordnung ist. Auf der anderen Seite oft Irgendwelche Call Center Kontaktieren muß das ganze nicht mehr so schwer. Auf keinen Fall mögliche Fehler einräumen, sondern gleich aufs ganze. Ein Paar Fachbegriffe, vielleicht aus den AGB einen passenden Paragrafen dann schwimmt der auf der anderen Seite sitzt recht schnell.

    Ja wie sie wissen nicht welche Verträge ich habe, die Rechnung schreiben Sie aber auf Grundlage... ach jetzt ist wieder der Computer schuld... meiner Erfahrung nach ist es eher der der die eingaben macht, selbstverständlich nicht sie, wer kann mir jetzt weiterhelfen. Nach diversen meist so fünf Stück ist man wieder da wo man angefangen hat. Da ich jetzt nach.. wieder bei Ihnen bin, darf ich das Gespräch mitschneiden und meist spätestens dann bekommt man einen ans Rohr der auch helfen kann. Denn Call Center sind daher billig, weil die meisten genervt nicht mehr anrufen.

    Ach und jetzt gehts mir besser. :)
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 18.01.2003 | 14:36 geändert.]
     
  6. dreysacz

    dreysacz Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    482
    hi christian,
    erstens ist problem mehr oder weniger erledigt (s,o. meinen lobgesang auf die F-Hot)
    Kann sein, dass dich meine config trotzdem noch interssiert. hier isse :

    ISDN-Splitter (zum rechner & 2 phones) - TDSL Modem - Ethernetkarte. Keine ISDN an Bord - ewgen Bammel )

    Vielen dank für deibe abtwort !
    Ekkehard
     
  7. dreysacz

    dreysacz Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    482
    danke für den zuspruch !
    E aus HH
     
  8. NRK

    NRK Kbyte

    Registriert seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    134
    Ich hatte auch ein paar Problemchen mit t-online, aber sie liessen sich meist recht schnell lösen. Ich vermute mal deswegen, weil ich an einem Firmenanschluss hänge :)
    Was immer gern gemacht wird: Wenn man TDSL mit Flatrate beantragt und die 1. Rechnung kommt, dann stehen dort meist Gebühren für die Flatrate ab dem Tag der BEANTRAGUNG! Bei mir klappte die Leitung erst 5 wochen später. Ich hab einfach eine Reklamation mit Einschreiben hingeschickt und nur den tatsächlichen Betrag überwiesen. Dann haben sie Ruhe gegeben!

    mfg NRK
     
  9. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo,

    ich weiß natürlich nicht ob ich da richtig liege ich würde mich aber mal bei Dir nach folgendem erkundigen.

    Wie ist Dein Rechner angeschlossen?
    1a. T-Net, also analog Leitung mit DSL drauf, Splitter, DSL - Modem,
    Kein Modem Zugang.
    1b. Mit Modem Zugang.
    2a. ISDN - DSL...
    2b. Mit ISDN karte drin.

    Bei 1a. und 2a. Stehen die Chancen recht gut recht zu bekommen weil auch der Rosa zugeben muß, für eine Leitung kann nur ein Vertrag bestehen. Wenn sie DSL flat abgerechnet haben haben sie damit bestätigt, das ein Vertrag besteht.

    Bei 1b. und 2b. liegt die Sache anders soweit ich weiß. Denn das eine Produkt kannst Du bei Call und das andere Flat benutzen. Da dürfte es fast unmöglich zu beweisen das er immer der Gleiche Rechner war der über DSL drin war. Ich gehe mal davon aus Du bist nicht über das Modem rein, denn da greift DSL - Flat nicht. DSL - Flat wird berechnet egal ob du DSL benutzt oder nicht.

    Sollte jedoch kein DSL - Flat berechnet sein sind Deine Karten warscheinlich noch schlechter. Zum beantragen von DSL gehört erst mal kein Vertrag. Bei T-Net übernehmen sie einfach Deinen alten wenn Du nicht aufpasst. So weit ich weiß steht das aber auch alles irgendwo im kleingedruckten.

    Gruß
    Christian
     
  10. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich habe auch schlechte Erfahrungen. Nun zu deinem Problem. In Anbetracht des Streitwertes wird dein Anwalt im weitern Verfahren "keine Bäume ausreissen". Meine Erfahrung ist die, dass Beschwerdeschreiben turnusgemäß an die Stelle gesandt werden, die den Fehler verursacht haben - ein Nachforschen nach dem Standort deines Schreibens ist fast unmöglich - einer verweist auf den Anderen.
    Eine schnelle, effiziente, ohne Inanspruchnahme der Gerichte, Lösung ist folgende:
    1. eine nüchterne (emotionslose) Eingabe an den Vorstand nebst anliegenden Kopien.
    2. durchschriftlich die Stelle informieren (vermutlich der Telekomladen, der den Auftrag entgegengenommen hat) informieren.

    Das alles hängt mit dem Beschwerdemanagement der Telekom zusammen. Die geben ganz einfach die Beschwerde nach unten durch.
    Bei der oben dargestellten Verfahrensweise werden die vorsichtig.
    Grüße vom Niederrhein.
     
  11. dreysacz

    dreysacz Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    482
    n beispiel :
    da kündigt ein autovermieter an, er hätte demnächst ein supeschnelles, sparsames auto zu vermieten, du lässt dich auf die warteliste setzen, zum vereinbarten termin dann stehts auch vor der tür. im überquellenden briefkasten findest du einen umschlag mit schlüssel.
    so. setzte dich rein und gurkst los, oder checkst du vielleicht erstmal, ob das nicht evtl. \'ne kiste ist, die per gefahrenen meter aberechnet wird, und auch auf deinen namen läuft ? die nie hast haben wollen ? der wagen, den du beantragt hast, steht auch inner strasse, man bloss, davon erfährst du mehr per zufall wochen später.
    da seien mir doch zweifel erlaubt.

    der wirkliche vorwurf, den ich mir machen lasse und auch selbst mache, ist, dass ich überhaupt zu diesem Verein gegangen bin, wo doch die Raben von den galgen krächzen, die T. DAS musterbeispiel für desorganisation, inkompetenz, faulheit und unglaublischem zynismus gegenüber den kunden ist. obendrein ist die tonlinesoftware ein klappriger mist und die hotline schlecht erreichbar (duedldudeldudel...bittehabensienoch...dudeldudeldudel) und [nicht druckfähige wörter].

    ODER BIN ICH ETWA DER EINZIGE; DER MIT T-KOM/ONINE BRAST HAT ?

    dafür gehöre ich geprügelt. aber das ist nicht sache des gerichts, das hat meine frau schon getan ;-) .

    jetzt wollnwamal sehen, wen das gericht prügelt. mein anwalt jedenfalls ist eine klapperschlage - nur klappert er nicht erst gross rum.
    ICH bin der idiot, der viel zu friedlich ist, sich 15 monate von kreti nach pleti verbinden und vertrössten lässt.

    Ok, nicht für ungut, mein e schuld liegt darin, dass ich nicht mit dem grössten anzunehmenden schwachsinn gerechnet habe (muss ich das eigentlich-rein juristisch, natürlich nur?)

    Schönen Gruss aus Ochsenzoll

    Ekkehard
     
  12. weedmaster

    weedmaster Kbyte

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    181
    Hallo.
    ich habe auch bevor ich DSL bekommen habe einen Modem T-Online Vetrag gehabt, den ich dann auf DSL Flat umstellen lassen habe. Trotzdem kam mit den Geräten (DSL Modem) neue T-Online Unterlagen von t-Online (call-by-call), die ich NIE angefordert habe. Ich habe diese einfach nicht benutzt und mich über die alten Daten eingewählt. Ich denke darum, dass - so leid es mir tut - du den fehler gemacht hast, aber vielleicht täusche ich mich!
    MfG Stefan
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen