1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Temp-Grenzwerte

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Groom, 10. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Groom

    Groom Byte

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    47
    Ich hab neulich mal Last drauf gegeben (mehrstündiges 3D-Rendering)
    und hatte anschliessend Proz/Main-Temp 53/41.
    Wo liegt da eigentlich der kritische Bereich?
    -
    P4/2,26/256DDR
     
  2. CChristian

    CChristian Guest

    Hallo,
    es gibt grobe Richtwerte, an Hand derer man sich orientieren kann:
    Board: nicht über 40 Grad;
    Prozessor: ab 65 Grad Gedanken über eine effektivere Kühlung machen.

    Es hängt aber vor Allem beim Prozessor davon ab, um was für einen es sich handelt.
    Zudem stellt sich grundsätzlich die Frage, ob die Werte, die man über das BIOS oder über ein "Temperaturprogramm" herausbekommt auch wirklich die richtigen Werte sind. Das wiederum hängt u.A. davon ab, wo am Prozessor der Sensor zur Messung der Temperatur sitzt...

    Ach ja: http://www.pc-erfahrung.de/ProzessortabelleDesktop.html
    Hier kann man mal schauen, in welcher Temperaturregion sich der eigene Prozessor bewegt: Ist er ein "Hitzkopf" oder nicht? ;-)

    Gruß
    CChristian
     
  3. Groom

    Groom Byte

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    47
    @CChristian

    1) Danke, die Tabelle ist geil!
    2) Mir ist 'ne grandiose Idee gekommen, wie man den K-Körper
    putzen kann, weil man so schlecht in die Lamellen kommt:
    Pfeifenreiniger! Damit bekommt man etwaigen Staub garantiert raus.
    Da brauchst Du auch nicht alles zu zerlegen....
     
  4. CChristian

    CChristian Guest

    Werde ich morgen direkt mal ausprobieren. Hoffentlich sitzen die Lamellen meines Kühlkörpers nicht zu eng...
    Ansonsten ist Druckluft auch noch eine gute Möglichkeit. Diese Reinigungsvariante Ist allerdings wesentlich teurer. Dann doch lieber ein Filterflies vor den/die Reinlüfter setzen. ;-)

    Gruß
    CChristian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen