1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Temperatur P4 3Gh HT

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sprint, 7. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Hallo,

    habe mein System nun endlich "FLÜSTERLEISE" bekommen. Einen Kühlkörper von Nexus mit einem 80er Papst Gleitlagerlüfter verbaut.
    2 GH Lüfter...

    Nun, wie gesagt, Lautstärke ein TRAUM! jedoch habe ich bemerkt, dass die CPU Temp nach mehrstündigem Vollastbetrieb auf 67° steigt. Die Motherboardtemperatur bleibt bei 36°.

    Im Leerlauf steht CPU Temp bei 45° und Motherboard bei 30°.

    Töten kann ich die CPU ja nicht, da sie automatisch runtertaktet. Jedoch halte ich auch nichts von Folter.....

    Eure Meinung ist gefragt.

    lg. Christian


    Intel Pentium 4, 3000 MHz (15 x 200)

    Motherboard Name Asus P4P800-E Deluxe
    Motherboard Chipsatz Intel Springdale i865PE
    Arbeitsspeicher 1024 MB (PC3200 DDR SDRAM)
    BIOS Typ AMI (08/04/05)

    Anzeige:
    Grafikkarte HIGHTECH EXCALIBUR RADEON 9250 - Secondary (128 MB)
    Monitor Philips 170S [17" LCD] (VN 013850)

    Multimedia:
    Soundkarte Intel 82801EB ICH5 - AC'97 Audio Controller [A-2/A-3]

    Datenträger:
    IDE Controller Intel(R) 82801EB Ultra ATA Storage Controllers
    IDE Controller Intel(R) 82801EB Ultra ATA Storage Controllers
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk

    Festplatte ST3200822AS (200 GB, 7200 RPM, SATA)
    Festplatte SAMSUNG SP2504C (250 GB, 7200 RPM, SATA-II)
    Festplatte ST320082 6A USB Device (186 GB, USB)
    Optisches Laufwerk _NEC CD-RW NR-9100A Optisches Laufwerk TSSTcorp CD/DVDW
    Optisches Laufwerk TSSTcorp CD/DVDW

    Partitionen:
    C: (NTFS) 38224 MB
    D: (NTFS) 152554 MB
    I: (NTFS) 190771 MB
    M: (NTFS) 238464 MB
    Speicherkapazität 605.5 GB
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    und wie stellst du dir das im Sommer vor, schraubst du den Deckel ab oder hast du eine kühle Wohnung ?

    Wolfgang77
     
  3. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    habe jetzt 24° Raumtemperatur. Du hast Recht..... Werd wohl zugunsten der Langlebigkeit und der Stabilität ein paar dB in Kauf nehmen müssen.

    lg. Christian
     
  4. michael34

    michael34 Byte

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    29
    Würd ich auch sagen, weil knapp 70° sind schon ziemlich viel!

    Oder steig auf nen neuen AMD CPU um, die sind mittlerweile kühler als die Intel Kerne, und verbrauchen viel weniger Strom!

    Mein FX-57 steigt unter Volllast nicht über 45°,
    ok dafür ist mein Lüfter aber auch zu hören, aber kann die Drehzahl manuell regeln...
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Was für ein Kühler ist denn genau drauf? Hast Du nen Link oder die genaue Bezeichnung parat?
    Ich würde einen Kühler mit 120er Lüfter und Heatpipes empfehlen, z.B. Thermaltake BigTyphoon, der bei mir selbst auf 800 U/Min gedrosselt (und somit unhörbar) die CPU weit unter 50°C hält.

    Gruß, Andreas
     
  6. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    oder einen Lüfter mit Temperaturregelung einsetzen bzw. diese von SpeedFan XP übernehmen lassen. Somit ist das System im idle leise und unter Last eben etwas lauter.

    Im übrigen befindet sich Deine CPU vermutlich schon im Regelbereich, da die Motherboards von Asus mal gerne 10°C weniger anzeigen, als an der CPU wirklich anliegen.

    => Neuer Lüfter muss her.
     
  7. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
  8. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    also ganz ehrlich:

    glaube kaum, dass ein neuer Lüfter da viel retten wird. Falls du einen P4 Prescott hast, glaube ich kaum, dass dein aktueller Kühlkörper ausreichen wird, den Prozessor unter Last ordentlich zu kühlen, da er über kein moderneres Kühlprinzip (Heatpipe, Kupferkern) verfügt. Gerade der Kupferkern ist beim Prescott einfach notwendig, weil unter Last sehr schnell hohe Temperaturspitzen auftreten. Deswegen hat sogar der boxed-Kühler nen Kupferkern.
     
  9. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
  10. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    jaa, lass den mist mit den lueftern. Kauf den Arctic Cooling Freezer 7-Pro (17Euro bei Alternate)

    http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=HPLC02&

    und verwende nicht die Waermeleitpaste, die dabei ist, sondern:

    - bei RETENTIONsanbringung des Coolers Arctic Silver 5:
    http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=HVZ#15&
    - bei VERSCHRAUBUNG des Coolers Arctic Ceramic:
    http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=HVZ#11&

    damit kannst du dann nochmal ca. 5° mehr raushauen.

    Den papst, den du dir gekauft hast, schmeiss ihn weg (allein schon 26db...O_o...fuer nen silence PC), den anderen 80mm, den du gegen den orginalluefter getauscht hast, kannst du ja hinten reinschrauben ins gehaeuse.

    Mfg
     
  11. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    oder den Zalman 7700-AlCu
    oder den Thermaltake BigTyphoon.

    Beide sehr leise und leistungsstark.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Abzocke pur. Über 100€ für nen Kühler :eek:

    Meinen Thermaltake BigTyphoon kann ich jedenfalls empfehlen, ich kenne bisher nix Besseres, schon gar nicht für den vergleichsweise niedrigen Preis von ca. 35€.

    Mit dem kleinen Alu-Kühlkörper kannst Du jedenfalls keinen Blumentopf mehr gewinnen.
     
  13. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    den Thermalright für 35 EUR eingekauft, nen Lüfter für 20 EUR draufgeschraubt und 50 EUR Gewinn ;)

    Vor allem ist der XP-120 nicht mehr state of the art.
     
  14. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    wie wahr, wie wahr!
    WErd die Komponenten nach dem WE kaufen. Gleich nach den Klausuren..........

    Ergebnis wird dann glatt gepostet.
     
  15. A27

    A27 Byte

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    39
    Ich hatte auch dieses Problem = 3 Ghz P4 Pressgott :-) (Prescott) ! Ich weiss das das Heizungen sind.:-)Ich weiss also wovon ich spreche. Gebe meine Erfahrungen gerne weiter.
    Bevor ich mir vor kurzen den Zalman 7700Cu gekauft und montiert habe, hatte ich Temperaturen im Leerlauf bei 44-49 ° Grad. Mainboard Chipsatz war auch immer bei 35--40° ! Bei Vollausl. kamen aber mal ganz schnell 10-15 ° Grad bei Chipsatz und CPU drauf. Da war ich bitter besorgt und auch entäuscht von den Billig- Kühlern. Zuerst den Boxed Kühler gehabt zu den oben genannten Temperaturen.Was mich zum handeln zwang den Titan " Siberian" Kühler zu kaufen.(Hab mich von inkompetente Beratung überzeugen lassen:aua: ) Zudem keine große Verbesserung.2° Kühler der CPU und der Mainboard Chipsatz ging drastisch runter auf 28°. Jetzt fahre ich mit dem Zalman wesentlich bessere Temperaturen ein : Satte 27° - 36°Grad im Leerlauf und 44-49 ° Vollausl.Chipsatz liegt zwischen 24°-29°! Die Werte alle gemessen mit Asus Probe. Ich bin sowas von zufrieden. Aber ich habe auch noch 2 Zusätzliche Lüfter, ein für Frischluftzufuhr unten vorne und einen für Warmluftabfuhr hinten oben untern Netzteil mit dem Netzteillüfter zusammen. Die Luft rutiert im kompletten Innenraum, und kühlt dadurch optimal. Der Kühler hat 45 € gekostet. Ich bin davon überzeugt, das es sich lohnt mehr Geld für einen Kühler auszugeben ! Ich würde den grantiert wieder kaufen wenn ich einen bräuchte. Hoffe ich konnte etwas helfen. Gruß A27
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen