1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Temperatur?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Info4ever, 1. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Info4ever

    Info4ever Byte

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    79
    Hey,

    Problem: Speedfan zeigt an, z. B. jetz im Moment:
    CPU: 29°C
    Mobo: 45°C

    Meine Frage nun, kann das sein dass das Mobo wärmer wird als der Prozzi??
    Das is ja extrem!! 16° wärmer..


    Mein Mobo: MSI K8T Neo
    Prozzi: Athlon64 3000+


    Danke schonmal..
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    @ Damocles

    Egal welches Tool du verwendest, es greift immer wieder auf den I/O-Chip zu. Das eine auf den Eingang, das andere halt auf den Ausgang und daher können u.U. Differenzen bzgl. der Anzeige sein.

    Speedfan und MBM ! greifen beide auf den Eingang zu, d.h. es werden die Temps angezeigt wie sie auch im BIOS angezeigt werden.

    Leselektüre dazu, wie ich sie bereits zigmal hier im Forum reinkopiert habe von einem namhaften Kühlerhersteller

    ... Zunächst kommt es darauf an, wie das Board die Temperaturen ausliest und an den I/O-Chip weitergibt und was der "damit macht".

    Möglichkeit 1:
    Via Diode bzw. Pins des Prozi. Diese M. (Methode) wird bei sehr vielen KT333, KT400 aber auch den meisten nForce2 Boards in Verbindung mit T-bred Prozis verwandt um sowohl die Temp. auszulesen als auch für den Fall der Fälle bei einer zu heissen CPU via Attansic-Chip (ein Temp. Überwachungs-Chip) für eine Abschaltung des Systems zu sorgen.

    Möglichkeit 2:
    Via Heissleiter bzw. Sensor in der CPU-Sockelmitte. Diese M. wird bei sehr wenigen KT333 Boards aus den Anfängen aber auch bei wenigen nForce2 Boards verwandt. Für den Fall der Fälle wird wie bei Möglichkeit 1 ebenfalls via Pin bzw. Diode in Verbindung mit dem Attansic Chip abgeschaltet.

    Gemeinsam haben beide Möglichkeiten folgendes. Das Auslesen via Diode/ Pin des Prozis geschieht mit einer Genauigkeit von (lt. Herstellerangaben) +/- 3 max. 5°C und wird auch so vom I/O-Chip entsprechend übermittelt.
    Wird hingegen via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen können die Differenzen bis zu 10-15°C betragen (Hier ist nach wie vor ASUS die absolute "Krönung"). Viele Hersteller haben mittlerweile die Differenz auf max. 10°C "drücken" können, weil sie viel Arbeit und Mühe in etliche Versuche gesteckt haben und dadurch nun genauer geworden sind.

    Wird via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen, ist auch noch wichtig zu wissen, wo entsprechende Tools wie MBM, Speedfan, VCool, ASUS-Probe, PC-Alert, etc. die Leitungen die beim I/O-Chip ankommen bzw. abgehen, "anzapfen". Dadurch können die Differenzen wie schon oben aufgeführt, auftreten und falsch vom User interpretiert werden. Denn manche I/O-Chips addieren zur gemessenen Temperatur auch noch einen "Sicherheitsfaktor" (s. Absatz bei "Gemeinsam haben beide ...") dazu und dann wird natürlich auf der Abgangsseite des Chips eine andere Temp. angegeben als auf der Eingangsseite.

    Hinzu kommt auch noch, dass manche Boardhersteller bei Rev.- Änderungen der Boards möglicherweise auch die Art und Weise der Temperaturauslesung ändern (können), ...
     
  3. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Vielleicht solltst du auch mal ein anderes Tool die Temperaturen auslesen lassen, wie zB MotherBoard Monitor
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ich habe keine Kristallkugel ;) :D. Wie du vorgehen sollst, habe ich ja beschrieben. Der Rest liegt in deiner Hand, bzw. an deinen Beobachtungen bzw. Einstellungen bei Speedfan.

    Speedfan reagiert bei mir im Sekundentakt, weil ich es so eingestellt habe und wenn ich die CPU unterschiedlich starken und langen Belastungen aussetze, sehe ich die Veränderung(en) dort sofort im Systray.

    Speedfan kann nur das anzeigen, was auch der I/O-Chip auf dem Board an Daten bekommt. Wenn der Sensor/ Fühler defekt wäre, dann würde er irgendwelche utopische Werte anzeigen.
     
  5. Info4ever

    Info4ever Byte

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    79
    Also stimmt eigentlich alles... Ich konnt kein Prob. finden...

    und dass vielleicht der sensor spinnt? kann das sein?
    oder is das eher unwarscheinlich?
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Das kannst du z.B. herausfinden, wenn du den PC (CPU) schnellwechselnden unterschiedlich starken Belastungen aussetzt und du dort die Temperaturen beobachtest. Da wo sich entsprechend der Belastung(en) die Temperatur verändert ist CPU-Temp..

    Die jeweiligen Sensoren kann man ja auch "sprechend" machen. Klick auf "Configure" und dann den jeweiligen Reiter auswählen und bei dem jeweiligen Sensor ein einfacher klick, Moment warten und dann den entsprechenden Namen vergeben ... siehe auch die Hilfe/ Readme.
     
  7. Info4ever

    Info4ever Byte

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    79
    Also,

    momentan steht der PC unter teillast, Cool'n Quiet ist aktiviert.

    Ich hab einen Lüfter an der Gehäuseseite, aber die is sowieso offen.


    wie kann ich das herausfinden? :confused:

    aber danke schonmal für deine Antwort!!!
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Sind die Sensoren in Speedfan korrekt zugeordnet worden ?

    C'n'C aktiviert und z.Zt. auch aktiv, bzw. in welcher Stufe steht der Prozi (Volllast, Teillast, Sleep) ?

    Danach richtet sich ja bekanntermassen auch die Temperatur der CPU.

    Pflicht-Leselektüre für A64-Anwender.

    Ferner sind Gehäuselüfter montiert ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen