1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

temperature controller von conrad

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von giblon, 21. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. giblon

    giblon Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    20
    moinsen

    also ich spekuliere mit dem gedanken mir den temperature controller von conrad ( Artikel-Nr.: 998834 - 62/ 15,17?)
    zu besorgen...
    ich habe eigentlich nur vor damit einen zweiten gehäuselüfter bzw. einen festplattenlüfter zu betreiben, mehr als einen lüfter kann man laut produktbeschreibung auch gar nicht anschliessen...

    jedoch würde ich halt gerne erstmal ein paar erfahrungen hören die andere mit diesem produkt gemacht haben , also wenn DU ihn hast, dann schreib bitte was du davon hälst...

    schonmal danke im vorraus
    mfg giblon
     
  2. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    also bei hochsommerlichen außentemperaturen laufen bei mir auch die lüfter auf maximum, da ist nun mal eine bestimmte lautstärke zu verzeichnen. aber da nehme ich in kauf, denn so oft will ich nun nicht zum baggersee. ;-)
    da drehe ich lieber + volume beim inspire boxenset. :-)

    mfg romulus
     
  3. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    ich hab sie an 12v und kann mit drehpoti und schalter von 0auf max stellen. warum 5v verschenken, wenn man sie evtl doch braucht. im sommer wirds hier oben bei mir ziemlich kuschelig.

    UWE
     
  4. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    also temperaturcontroller hin oder her, aber 15? und dann nur einen anschlissen können??? das kanns ja wohl nicht sein

    ich sehe da eine wesentlich preisgünstigere alternative:

    schliess den festplattenlüfter an 5 oder 7V vom pc an, dann isser schön leise und kühlt stetig. was hälste davon?

    es sei den du stehst auf diesen digitalen schnickachnak mit temperaturanzeige und so.

    UWE
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Moin!
    7V ist bei mir schon recht laut, 12V will ich mir gar nicht erst antun. Dann schalte ich den Rechner lieber aus und fahr zum Baggersee, wenns so warm sein sollte :-).
    Gruß, Andreas
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Tach!
    Klingt ganz brauchbar für den Preis. Auch wenn nicht erwähnt wird, wieviel Strom das Ding schalten kann, würde ich sagen, da kann man auch 2 Lüfter anschließen, mittels Verteilerkabel. Die Drehzahl wird anscheinend nicht überwacht, das sollte also keine Probleme geben.
    Festplatten sollten, sofern sie mit 7200 U/Min drehen aber dauerhaft gekühlt werden, da lohnt sich das Ding eher nicht. Für Gehäuselüfter aber durchaus denkbar.
    Ich hab einfach nen Umschalter 0/5/7V für meine Lüfter, das ist noch billiger :-)
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen