1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Temperaturschwanken der CPU ondie Temp!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von santa81, 8. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    habe einen xp2100+ auf nem SOYO KT400 DRAGON ultra platinum Board, nach dem Einschalten geht die CPU ondie Temp hoch bis 75, fällt schlagartig auf 20 und steigt dann wieder bis ca. 42 Grad, CPU ext. liegt meist bei 49. Chassis bei 36!!! manchmal steigt die Temp auch zwischendurch wieder drastisch, muss ich angst um meine CPU haben oder mess ich nur mist??
    System ist nicht overclocked!
    Gemessen mit CPUCool 7.2.2!
    woran könnte das liegen
     
  2. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    Momentan steigt die die System Temp nicht über 37 grad, habe bisher nur ein 80er Gehäuselüfter vorn drin, da mein Gehäuse Schrott ist, hinten passt nämlich leider nur nen 50er Spielzeuglüfter ran!
     
  3. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    Wie hoch darf eigentlich die on die temp bei volllast steigen???
     
  4. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    motherboard monitor sagt das gleiche, dann ist der kühler wohl wirklich zu schwach auf der Brust, danke für die Hilfe
     
  5. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Vollkommen richtig.

    Lass bei einem Xp2100+ mal für 30 Sekunden den Lüfter ausfallen. Da kannst Du von Glück reden, wenn das Board noch rechtzeitig streikt. ;)

    Was sagt Motherboard Monitor denn?
    (Wenn Du Hilfe bei der Einrichtung dieses Programms brauchst stehe ich gerne zur Verfügung.)

    Gruß, Koesi
     
  6. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    Kaputt kann er ja auch nicht sein da sopnst das Board streiken würde!
     
  7. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Hi,
    Versuche mal folgendes Programm um die Temperaturen auszulesen:
    http://www.download.de/downloads/d_beitrag_8791590.html

    Der Sprung weist 90%ig nicht auf einen defekten Lüfter hin. Eher auf eine fehlerhafte Auslesung.

    Temperaturen zwischen 60-65 Grad sind keineswegs ungewöhnlich.

    Gruß, Koesi
     
  8. santa81

    santa81 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    19
    XP
    Bios ist die Temp auch recht hoch, der Sprung passiert da nur nicht, werde mal doch lieber den kühler tauschen, obwohl das ein recht großer ist, habe wärmeleitpaste drunter und habe auch schon mehrmals den kühler neu aufgesetzt um auszuschliessen das da kein Problem vorliegt, scheinbar aber doch.

    im Bios liegen die Temps bei 31, 45, 61
    [Diese Nachricht wurde von santa81 am 09.05.2003 | 07:31 geändert.]
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Sagen wir mal bis 70 Grad (dies ist jetzt auf Dein Motherboard und einem Athlon XP bezogen, es gibt da auch andere Kombinationen resp. Temperaturausmessmethoden); was drüber ist, ist schon fast an der Grenze zum Hades...

    Meine Empfehlung an Dich: kaufe einen EKL 1041. Erhältst Du bei http://www.funcomputer.de . Passend dazu z.B. Arctic Silver 3 Wärmeleitpaste, 1 Tube kostet ca. 10 ? und reicht für einige Anwendungen.

    Desweiteren: hast Du Gehäuselüfter eingebaut? Was hast Du für Systemtemperaturen? Diese sollten auch im Hochsommer 40 Grad niemals überschreiten!

    Gruss,

    Karl
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn du ACPI aktiviert hast, wird dein Prozessor unter XP softwaremäßig gekühlt - daher resultieren wahrscheinliche die "Sprünge" . Bei über 65°C im BIOS solltest du Kühler und Wärmeleitpaste optimieren.

    MfG Steffen
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, was hast du für ein Betriebssystem ? Wie verhält sich die Temperatur, wenn du im BIOS bleibst ?

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen