Terroristen nutzten „abhörsichere“ Emails

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 29. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Wir machen uns ja nur noch lächerlich !

    Den Kampf gegen den Terror haben wir schon längst verloren.

    Mit dem Einschränken der Grundrechte und dem fortwährendem Aufweichen des Datenschutzes haben die Terroristen ihr Ziel schon lange erreicht.
     
  2. Benson

    Benson Byte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    30
    Als wenn irgendein Terrorist auf dieser Welt eine EMail verschicken würde, in der steht "am soundsovielten um 13.17 Uhr sprengen wir das UN-Hauptquartier in New York in die Luft. Die Bombe ist in der Toilette im Erdgeschoß versteckt."

    Da können die Schwachköpfe bei den Geheimdiensten lange drauf warten. Trotzdem werden aus Steuern Horden von Dolmetschern bezahlt, die auch noch die letzte abgefangene Mail mit Geburtagsgrüßen für Tante Aishe übersetzen.

    Wenn Dummheit weh tun würde, könnte man die Geheimdienstzentralen der westlichen Welt am Geschrei erkennen.
     
  3. chevy

    chevy ROM

    Registriert seit:
    5. März 2002
    Beiträge:
    5
    als Schutzbehauptung vorgeschoben worden, um nach bester *****-Manier die Bürger mit der Verbindungsdatenspeicherung zu bespitzeln. Kein Wunder, schließlich sitzen wieder viele ehemalige SED-Leute in der Politik und die FdJ-Bezirkssekretärin für Agitation und Propaganda hält die Fäden in der Hand.
     
  4. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Aber nur der 08/15 Bürger, der sich nicht wehren kann oder wird, wird bespitzelt! Der Hartz IV Empfänger muss seine Konten offenlegen.

    Genauso wie nach '45 viele Braune in den besten Positionen wiederzufinden waren oder geholt wurden. In der Telepolis gab es vor kurzem mal einen interessanten Bericht dazu.
     
  5. Fanatyc

    Fanatyc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    817
    Hallo,

    ich finde es dennoch erstaunlich wie "Hinterhofbauern" aus dem Hindukuschgebierge uns am der nase herumführen und uns zeigen wie schön man die Technik der "Modernen Welt" gegen diese selbst richten kann. Wer hat es denen alles gezeigt? Oder lernt man das Bombenbasteln und Enthaupten in Spanien in Marokko oder Afghanistan in der Schule? Das sind doch alles ehemalige CIA Mitarbeiter! Hätten die Amis ihre Hände aus Afghanistan rausgehalten wäre Osama heute ein Viezüchter in Süd-Kandachar und wüsste nicht was eine AK-47 ist geschweige denn von einem GSM Telefon. Also wenn müsste man eigentlich für den Weltweiten Terror beschuldigen? Ist ne gute Frage oder? Ich möchte keinen diese Brüder in keinste weise in schutz nehmen aber man sollte mal wirklich darüber nachdenken.
    Die Amerikaner werden mommentan mit ihren eigenen Waffen brutalst niedergemacht in Irak! Und die restliche Welt leidet auch darunter! Und wie mein Vorredner schon sagte Ehemalige SED und ***** Leute können diese Situation nutzen um bald genau so weitermachen zu können wie früher hinter dem eisernen Vorhang. Und das weltweite Abhören vom gesamten Datenverkehr hat auch seid dem kaltem Krieg nicht abgenommen von daher ist die angebliche erwiterung oder lockerung des Datenschutzgesetzes zu gunsten des Staates reiner Schwachsinn. Es wird seid jahren ALLES aufgezeichnet abgehört und aufgenommen jedes Pupsgespräch mit der Tante Frieda. Aber zum Thema MAD, BND usw. gab es ja auch schon reichlich Threads :)

    Grüße Fanatyc
     
  6. Marcel GX

    Marcel GX Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    1.528
    Wer mehr über die Zusammenhänge zwischen CIA, Bush und dem Terrorismus wissen möchte, sollte sich bei Gelegenheit den Film Fahrenheit 9/11 anschauen. Dieser ist echt interessant und aufschlussreich.
     
  7. dirk22

    dirk22 Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    88
    Lieber 'n bissel was fundiertes zum Thema lesen ;-) Nich immer alles glauben, nur weils "Anti" is
     
  8. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Aber da fangen die Probleme schon an. Wer sagt mir denn, welches Material fundiert ist oder nicht? Vieles was man uns zum Fraß hinwirft ist meistens nicht glaubwürdig. So bin ich mir sicher, dass auch die Gegenseite, neben dem üblichen Pro-Statements auch Anti-Material unter anderen Namen herausbringen, wo man dann später geschickt drauf reagieren kann. Ich für meinen Teil nutze daher immer mehrere Quellen und recherchiere dann noch gerne selbst und vertraue meinen (beruflichen) Erfahrungen. Zeugenbefragungen sind auch immer eine gute Möglichkeit, mehr zu erfahren.
     
  9. dirk22

    dirk22 Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    88
    Jupp, von mir aus auch so. Aber Michael Moore is als alleinige "Quelle" definitiv zu wenig und zu sehr auf Pathos aus.
     
  10. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Man muss schon viel Recherche betreiben; aber es lohnt sich wirklich. Alllerdings muss man vieles auch begreifen können, aber da scheitern viele dran. Informationen gibt es en Masse, aber :aua:-User ebenso mehr.
     
  11. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Terror hat viele Ursachen. Manchmal ist der Grund schlicht und einfach der Versuch bestimmte Sichtweisen brutal durchzusetzen oder aufrecht zu erhalten. Manchmal aber auch versuchen jene mit ihrer Gewalt die in die Schranken zu weisen, die sich in etwas einzumischen versuchen, was ihnen nun wirklich nichts angeht. Wir können uns in unserer demokratischen, westlichen-welt-denkweise kaum vorstellen was es bedeutet mit Terror gegen eine Sache vorzugehen. Wir bewerten das im Rahmen unserer moralisch-gesellschaftlichen Doktrien. Menschen anderer Länder denken aber nicht so. Sie folgen eigenen Idealen, von denen sie wirklich felsenfest überzeugt sind. Dabei ist ihr Hass nicht auf die Personen anderer Länder gerichtet, sondern lediglich auf der Tatsache, dass eine anderes Ideal von ihnen verlangt ihr eigenes aufzugeben.

    Ich will keinesfalls den Terror gutheißen. Ich weiß aber um seine Ursachen und würde niemals versuchen die Schuld alleine bei den Terroristen zu suchen. Gewalt hat niemals seine Ursachen in einzelnen Personen. Auch nicht die Gewaltbereitschaft. Wenn heute Rechtsradikale und/oder Neo****s auf den Straßen marschieren, dann stimme ich selbst zu, dass das eine schlimme Sache ist. Man sollte aber niemals verdrängen, dass unsere Gesellschaft es selbst war, die solche Bewegungen überhaupt wieder ermöglichte.

    Wenn es darum geht verdeckt zu operieren, dann sollte man vielleicht einmal erwähnen, dass die Sache mit den E-Mails schon lange überholt ist und wohl nur von weniger informierten Terroristen noch genutzt wird. Inzwischen gibt es bekanntlich auf der Grundlage von CMS-Systemen interessante Möglichkeiten. Dabei werden die Daten wie in Diskussionsforen verschlüsselt in externen Datenbanken gespeichert. Diese können von jeden Mitbenutzer ohne Probleme in Echtzeit von jeden Punkt der Welt abgerufen werden. Die Server dafür stehen dabei sicher nicht in Ländern, die ohne Probleme abgehört werden können. Ich kann mir aber auch kaum eine Möglichkeit vorstellen wie man z.B. in Deutschland ein solches codiertes System ausfindig machen will. Vom Abhören ganz zu schweigen.
     
  12. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Wir bringen in andere Länder unsere Demokratie vorbei. Was? Sie wollen das nicht? Dann eben mit Gewalt! Das kostet natürlich etwas. Öl? Nehmen wir gerne!
    Somalia? War da was?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen