1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Texte unter Windows und unter Unix

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von petack, 25. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. petack

    petack Halbes Megabyte

    Hallo,

    seit etwa drei Wochen muss ich zwischen zwei Betriebssystemen Daten bzw. Texte austauschen. Ich arbeite Texte zu Hause aus. Das tue ich mit MS Word. In den Dokumenten sind Seitenzahlen und sonstige Formatierung wie Seitenumbrüche enthalten.
    Ich brauche die Texte dann aber am Tage auf einem Unix System, speziell ein Solaris 8 mit Standard Window Manager wie KDE2 und FVWM.
    Ich hatte zuerst an das HTML-Format gedacht, aber da gehen die Seitenzahlen und meine extravagante Formatierung flöten. Für DOC- und RTF-Dateien habe ich noch kein Programm unter Unix gefunden, welches mir das überhaupt mal anzeigt.

    Meine Fragen wären also: Wie kriege ich Unix dazu meine formatierten Texte so auszudrucken wie ich sie gestaltet habe.
    Und welches Format nehme ich am besten dafür, damit ich ein passendes Programm unter Unix finde.

    Unix ist für einige hier doch bestimmt ein alter Hut, könnt ihr mir helfen?

    Ciao petack
     
  2. Tja. Dann musst Du halt den Administrator bitten, die nötige Software zu installieren. Ansonsten ist mir keine Lösung bekannt, mit der Du das Problem besser lösen kannst.
    lc
     
  3. petack

    petack Halbes Megabyte

    Da stellt sich nur ein Problem ein. Also hier kann ich die Offices installieren und die Dateien gut erzeugen. Bei Solaris fehlen mir jedoch die Rechte um irgendwas installieren zu dürfen. Und bis jetzt waren diese Offices noch nicht da.

    Ciao petack
     
  4. Koffice (www.kde.org) und StarOffice/Openoffice (www.sun.com bzw. www.openoffice.org) können beide beispielsweise RTF und DOC lesen und speichern. Gibt es beides auch für Solaris.
    lc
    [Diese Nachricht wurde von Lucida Console am 07.05.2002 | 00:12 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen