Textmaker 2006

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Falken, 24. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Falken

    Falken ROM

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Ich möchte hier mal eine Lanze für den Textaker brechen. Ich kenne das Programm schon seit DOS-Zeiten und setze es regelmäßig auch ein, obwohl ich gleichzeitig MS-Word auf dem PC habe.
    Immer wenn es um Briefe oder Serienbriefe geht möchte ich die Textmaker-Funktionen nicht missen.
    Außerdem kann man ja mal den Preis vergleichen.
    Für Studenten ud kleine Büros mit hautsächlich Briefverkehr ist das Programm spitze.
     
  2. Lenze

    Lenze ROM

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Dem Urteil von Falken ist nicht nur im Hinblick auf Bürofunktionen zuzustimmen. Auch wissenschaftliche Texte mit Inhaltsverzeichnis, Bibliographie, Anmerkungen etc. lassen sich anstandslos und komfortabel erstellen. Die (auch mir aus eigener Praxis) bekannten Klagen von Word-Benutzern über Probleme mit umfangreichen Dokumenten, längeren Texten mit vielen Anmerkungen oder vielen Grafiken und Bildern sind mir in Textmaker unbekannt. Auch die implementierten Grafik-Funktionen bieten alles und mehr, was im Rahmen eines Textverarbeitungsprogramms üblicherweise erforderlich ist. Unterm Strich bietet Textmaker auch den fortgeschrittenen Ansprüchen so gut wie alles, was Word kann, nur zum Teil einfacher und schlanker realisiert. Nicht zuletzt ist unverständlich, wie in dem Testbericht ausgerechnet die Langsamkeit z.B. von OpenOffice Writer im Vergleich zur Kostenlosigkeit so einfach abgetan wird; gerade die Langsamkeit des offensichtlich aufgeblähten Writer ist eine ständige Quelle unerfreulichen Arbeitens; allein der Vorteil eines schlanken und schnellen Programms ist die knapp 50 € am Ende allemal wert. Fazit: Wenn auch die anderern "Testberichte" hier von der gleichen Kompetenz sind, dann gute Nacht.
     
  3. compi-opa

    compi-opa ROM

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    "Durchschnittliche Textverarbeitung, nicht ebenbürtig" ??? --

    da hat wohl jemand nur sehr durchschnittlich getestet.

    Ich kann mich den Beiträgen von "Falken" und "Lenze" nur sehr nachdrücklich anschließen.

    Anwenderfreundlichkeit: Jeder nur einigermaßen geübter Anwender(in) einer Textverarbeitung kommt mit Textmaker fast auf Anhieb zurecht. Antworten zu Problemen werden über die "Hilfe" sehr rasch gefunden.

    Ich kann mich noch erinnern, wie anwendungserfahrene Schreibkräfte einen 4-Tage-MS-Word-Lehrgang besucht haben.

    "Schneller als Word !!" -- das muss halt eingeräumt werden, man kann es halt sehr einfach nachprüfen.

    "Annäherung an Word" : Betrifft hauptsächlich die Kompatibilität und ist halt notwendig wegen der Allmacht von MS und deshalb nicht andersherum möglich.

    IM TM2006 passiert es sogar, daß Funktionen beschnitten werden müssen, weil es Word gar nicht kann.

    "Schlank !!" -- TM lässt sich ohne Probleme auf einen normalen Stick packen und als mobile Textverarbeitung verwenden, ohne daß auf dem Gastrechner Müll zurück bleibt.

    usw, usw, usw

    Ich benutze Textmaker als Privatanwender und vor allem aus dieser Sicht möchte ich Textmaker als "überdurchschnittlich" bezeichnen und das ganz besonders im Vergleich mit anderen "Nicht Word Textverarbeitungen"

    Das musste mal gesagt werden !

    MfG
    Compi-Opa
     
  4. christian2000

    christian2000 Byte

    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    TextrMaker und PlanMaker sind auch meiner subjektiven Meinung nach besser als Word und Excel. Und erst recht schneller als OpenOffice.org. Außer TextMaker und PlanMaker verwende ich keine anderen Office-Programme. Vom Preis von den Microsoft-Programmen muss man erst gar nicht reden.

    Eigentlich schade, dass SoftMaker nicht weiter verbreitet ist. (Wobei aber auch die Kompatibvilität zu *.doc und *.xls sehr gut ist!)
     
  5. Benno12

    Benno12 ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Schnelligkeit, umfangreicher integrierter Grafikteil und durchdachte Bedienungsführung sind sehr gut. An der Kompatibilität zu MS-Dateien gibt es kaum etwas auszusetzen. Weiterhin ist das Programm wegen seiner Schlankheit super für den USB-Stick.

    Die Kompatibilität zu OpenOffice-Dokumenten muss allerdings noch etwas verbessert werden (beziehe mich dabei auf Textmaker 2006).

    MfG
    Benno
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen