1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

TFT-Monitore und Spiele (DVD-Filme)

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von austin28, 10. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. austin28

    austin28 ROM

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo allerseits,

    vielleicht kann mir hier ja irgendjemand seine Erfahrungen mit TFT-Monitoren in Bezug auf Spiele weitergeben.
    Also zunächst mal ist mir schon klar, dass nicht uneingeschränkt mit solchen Bildschirmen gespielt werden kann. Die Frage ist jedoch, wie sich die Einschränkungen auswirken und bemerkbar machen.

    In vielen Tests wird geschrieben, dass wohl KEIN einziger TFT z.B. mit "Unreal Tournament 2003" klar kommt. Aber was heisst das ? Läuft das Game erst gar nicht, oder sind die "Schliereneffekte" auf dem Schirm so stark, dass kein spielen möglich ist ?
    Und, reichen nichtmal 20ms Reaktionszeit vom TFT aus, um solche Games vernünftig spielen zu können ? Und was ist dann erst mit DVD-Filmen ?
    Gibt es wirklich drastische Qualitätseinbußen, wenn man die empfohlene Pixel-Auflösung des TFT "unterschreitet" ?

    Ich suche hier Infos von Leuten, die TFT\'s privat nutzen und auch damit spielen.

    Ausserdem, vielleicht kann mir ja auch jemand etwas über die Praxistauglichkeit vom "Cornea CT1701" sagen, dieser Bildschirm scheint mir im Moment ein sehr guter Anreiz zu sein.

    MFG
    austin
     
  2. marcdo

    marcdo ROM

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ich habe ein NEC 1550M TFT-Display mit ner Reaktionszeit <25 Millisekunden und kann nur sagen, keine Panik bei Spielen oder DVD}s. Es läuft alles flüssig. Ich hab ne MSI Geforce4 4200 mit 128 MB und Analoganschluss am TFT, die Bildqualität ist klasse und von schlieren kann man beim besten willen nicht sprechen. Auch bei UO2003 ist in der Demo kein Problem zu erkennen. Hab mein TFT im Laden ausprobiert um zu sehen ob es mit schnellen Bildwechseln klar kommt macht das doch einfach auch. Hat den netten Nebeneffekt, dass man gleich sieht ob Pixel defekt sind. Ich hab absolutes Glück gehabt, es ist nicht ein Pixel defekt.

    Wenn man die Auflösung unterschreitet kann das zu Problemen kommen, je nach TFT-Model sind dann die Buchstaben ausgefranzt. Einfach mal testen. In der 800x600er Auflösung ist das bei o.g. TFT noch i.O.

    Bevor ihr kauft einfach ausprobieren, wenn ich 600 Euro für nen TFT bezahlen soll, dann teste ich das auch. Einfach drauf bestehen oder zum anderen Händler gehen wenn die sich querstellen.

    Gruß
    Marc
     
  3. Tornac

    Tornac Byte

    Registriert seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    Welchen TFT hast Du??????????

    Gruß

    Andreas
     
  4. robman

    robman Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    10
    @Luki2002,

    hi,
    ich habe diesen Monitor und bin sehr zufrieden damit. Zeigt bei keinem Spiel irgendwelche Schlieren, Aussetzer oder gar ruckeln.
    UT2003 läuft super. Auch andere Spiele (Max Payne, Half-Life etc.) laufen sehr gut. Er hängt am DVI einer Ti 4400. Ich kann ihn nur empfehlen.
    Viel Spass damit.
    Gruß Robman
     
  5. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Sony PCG-GR114EK
     
  6. Luki2002

    Luki2002 Byte

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    25
    Hi, wat is denn dat für einer , dein Notebook ??? mfg
     
  7. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Hmm, also ich habe auch schon häufig gelesen, daß TFT Monitore so schlecht für Spiele geeignet seien. Ich habe selber aber mit meinem Notebook keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich spiele zwar nicht sehr häufig, habe aber schon mal UT 2003 Demo ca. 1 Stunde laufen gehabt und keinen Unterschied zu Monitoren auf der Netzwerksession gesehen.
    DVD Filme kann ich aber auf jeden Fall ohne Probleme genießen.

    Ich weiß natürlich nicht, ob mein Notebook-TFT-Display eine besonders gute Qualität hat.
    Mit anderen TFTs habe ich keine Erfahrung.
     
  8. Traitor

    Traitor Byte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    11
    Das er kein DVI Eingang hat wusst ich nict ht, das is aber wirklich zum kotzen ;/
     
  9. Luki2002

    Luki2002 Byte

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    25
    Der ist schon eigentlich ganz in Ordnung , bloss wenn du daddeln möchtest , ist der nur standard sub-d eingang nicht zu empfehlen , da durch die justierung und umrechnung power im kabel verloren bleibt, DVI eingang und auch das entsprechende gerät Graka mit DVi ausgang und dvi kabel sind besser. Mich interessiert das auch . Ich möchte mir nen Belinea 101740 zulegen. Hat jemand dat Teil und es mal mit UT 2003 ausprobiert. Freunden meinten der soll HAMMER sein in Sachen multimediale Anwendungen. Weiss jemand irgendwas darüber... mfg
     
  10. Traitor

    Traitor Byte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    11
    Das wüsst ich auch alles gerne, besonders mit der Auflösungsunterschreitung.
    UNd kann mir jemand sagen wie derSamsung 171S aus dem MM Prspekt in diesen Hinsichten ist, bzw. ob sich der Kauf auch in anderen Punkten lohnt?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen