TFTs mit 4 ms von Samsung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ThomasausWB, 10. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThomasausWB

    ThomasausWB Byte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    37
    Kann man die aktuelle Reaktionszeit eigentlich mit der vor ca. 1 Jahr vergleichen?

    Weil "früher" wurde ja der Wechsel von Schwarz zu weiß gemessen, jetzt von grau zu grau, da das alltagsnäher sei. Nur ich habe das Gefühl, dass, seit dem das so gemacht wird, die Reaktioinszeit deutlich schneller wurde, oder hat fast zeitgleich die Technik so einen Sprung gemacht?

    Man sollte bedenken, dass Röhrenmonitore 8ms Reaktionszeit haben (stand in irgendeiner Zeitschrift), von daher finde ich 4ms schon ganz schön verrückt :jump:
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Eigentlich kann man die grey-to-grey und s/w-Schaltzeiten nicht vergleichen. Ein TFT mit 8ms g/g kann subjektiv verwaschener sein als einer mit 25ms s/w.
    Aber das war auch früher teilweise so, ein S-IPS wirkt anders als ein MVA/PVA. Siehe http://www.prad.de/new/monitore/shownews_lex38.html.

    Idealerweise müßten die Hersteller ein Diagramm mit der Response-Time über den gesamten Farb- oder wenigstens Graustufenverlauf in die Werbung drucken.

    Aber alles, was aktuell mit einstelligen Schaltzeiten beworben wird, sollte keine Schlieren mehr ziehen. Ob es nun 4 oder 8ms sind, den Unterschied merkt man kaum noch.

    Gruß, Andreas
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    die "bildstörungen" die bei ausgeschaltetem vertical-sync auftreten, finde ich viel schlimmer
     
  4. SantoToscano

    SantoToscano Guest

    Ich verstehe diese Hype nicht. Ich spiele BF, Quake & Co auf einem 25ms TFT und habe keinerlei verwaschene Auffälligkeiten. Warum also die ms Rally?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Weil andere eben deutliche Unterschiede bemerken. Ich kann auch den Hype um angeblich schnelle Mäuse nicht verstehen, denn ich fahre mit meiner Billigmaus auch ganz gut.
     
  6. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Naja. Zwischen meiner alten Kugel-Funk-Maus und der Dual Optical die ich danach kaufte, war ein riesiger Unterschied zu spüren. Von der Genauigkeit bis hin zur Latenzzeit. Ob aber jemand tatsächlich einen Unterschied zwischen einer MX510 und der MX1000 spürt, wage ich zu bezweifeln.
     
  7. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129

    also ich hatte einen iiyama 19" röhre mit planer bildröhre. aus platzgründen musste ich auf einen tft umsteigen. ich hatte starke bedenken, da ich gerne ego-shooter spiele. 19" tft gabs noch nicht unter 25ms. als "schnäppchen" legte ich mir einen NEC 19" tft zu.
    ich war begeistert! eine minimale schlierenbildung war erkennbar, aber nie so, dass es mich gestört hätte.
    durch zufall hatte ich die gelegenheit jetzt auf einen BenQ FP91E mit 8ms umzusteigen. und jetzt sehe ich den unterschied ganz deutlich! der NEC hat geschliert und nicht zu knapp! mit dem BenQ bin ich wieder verdammt nah am CRT.

    und ich wiederhole mich: achtet auf die leuchtkraft der TFTs!

    der NEC hatte 500:1 der BenQ 1000:1

    das ist der absolute hammer! ich musste in meinem zimmer immer die jalousie runterlassen. das ist vorbei!

    so, genug geschwärmt...
     
  8. Kleiner Murks

    Kleiner Murks Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    163
    Ja mein Gott dann schalt ihn wieder ein und gut ist. Ob nun 60 Frames oder 80 sollte doch wohl nicht so schlimm sein, oder ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen