ThinkPad R50E

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von elektronikengel, 28. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elektronikengel

    elektronikengel Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Ein Freund wollte von mir eine Kaufempfehlung für ein Win-Laptop. Er will weniger als 1000 EUR ausgeben. Ich habe ihm das ThinkPad R50E empfohlen. Zumindest wäre es das, was ich mir kaufen würde. Da ich aber nur Macs habe, bin ich da vielleicht nicht so richtig kompetent. Was haltet ihr von dem Teil? RAM muß er natürlich noch nachlegen. DVD-Brenner braucht er nicht unbedingt. Allerdings weiß ich nicht, ob Wireless LAN integriert ist.
    Für Windows finde ich IBM eigentlich schon cool - auch dieses Einsteigermodell. Das oder ein Panasonic Toughbook. Neu sind letztere aber nicht zu bezahlen.
     
  2. AngOr

    AngOr Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    74
    Ist ein Traumding,
    denk an die tolle Tastatur!!,
    gute Verarbeitung,
    Haltbarkeit..
    hab selber keinen R50 aber dies wäre ien guter Kandidat...

    Hab diesen Rechner schon einer Freundin empfohlen (sie hat ihn jetzt und bereut kein bisschen) da sie nicht riumschrauben will und einfach kein Stress mit nem Rechner haben will, da sie n DAU ist.
    Wenn er zu den Anforderungen passt unbedingt kaufen:-)

    AngOr
     
  3. elektronikengel

    elektronikengel Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Denke ich auch. Er braucht es wirklich nur zum Schreiben, Internet-Surfen, Musik-Hören und Videos anschauen. Ist auch ein ziemlicher DAU, was ich aber nicht verächtlich meine. Für Gamer und Videoschnitt ist das natürlich nichts. Aber das Preis - Leistungsverhältnis stimmt.
     
  4. AngOr

    AngOr Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    74
    Dann ist´s erste wahl..
    Viel spaß


    AngOr
     
  5. AngOr

    AngOr Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    74
    Aber moment.. Warum empfielst du ihm kein iBook?
    14er kommt auch nicht über 1000€.
    Ich denke damit würde er auch sehr gut fahren, sehr lange akkulaufzeit.. und du kannst ihm anfangs helfen.

    Das bisschen umstellung auf OSX bekommt er auch hin.
    Er Ist sicher DAU aber genau dann ist er noch nicht versaut und lernfähig.

    *warum komm ich da erst so spät drauf??*:jump:


    AngOr
     
  6. elektronikengel

    elektronikengel Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Natürlich habe ich ihm Macs empfohlen (iBook, MacMini - die typischen Switcher-Macs), aber er will es nicht. Nun gut, die iBooks werden sowieso demnächst mit geupgradet (vielleicht sogar mit Intel Core Duo Prozessoren; wer weiß). So ist das eben: Zeit seines Lebens nur Dosen benutzt. Und die Leute glauben dann, daß der Umstieg auf Mac OS X megakompliziert ist. Natürlich ist das Gegenteil der Fall, aber lassen wir das. Also soll er weiter bei seinem Windows bleiben, aber dann bitte mit IBM als Hardware... Helfen kann ich ihm auch ein wenig - hab ja Win XP auf dem Mac.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen