THM-Dateien

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie, Kameras, Speicherkarten" wurde erstellt von WernerG, 5. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Fotografiert man mit Canon EOS300D im RAW-Modus, entstehen jeweils 2 Dateien: eine CRW-Datei mit den eigentlichen Bilddaten und - unter derselben Bildnummer - eine sehr kleine THM-Datei. Kann jemand die Bedeutung und die Notwendigkeit dieser Dateien erklären? Die Bedienungsanleitung erwähnt sie nur.
    Dank im voraus.
    WernerG
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    ich denke, es sind Thumbnails = kleine Vorschaubilder
     
  3. Aaron.Hades

    Aaron.Hades Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    118
    nein, das sind keine thumbnails. crw sind die raw-daten selbst, thm die exif-meta des bildes. die kann nicht im raw-format direkt eingebettet werden und wird daher extra gespeichert. zumal das in der anleitung sehrwohl erklärt wird...

    @scasi: wenn man das nicht weiss sollte man davon die finger lassen 'ratschläge' zu geben.
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    endungen.de spuckt für *.thm folgendes aus:
    Dateityp: bitmap graphics
    Programm: Picture Publisher, Photomagic Thumbnail, Microsoft
    Plattform: Windows

    Also lag scasi gar nicht so falsch wie du meinst...
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    @Aaron.Hades:

    Was hast Du an ich denke ... eigentlich nicht verstanden ? wär´ ich ein Genie wie Du, hätte ich ich weiß ... geschrieben. aber eines weiß ich ganz sicher:

    Herzlich Willkommen auf meiner ignore-list ! :p
     
  6. Aaron.Hades

    Aaron.Hades Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    118
    @bonk

    stimmt zwar, allerdings ist in diesem fall die zuordnung doppelt (kommt ja öfters vor). die thm-files sind in diesem fall nämlich keine bilddateien sondern die zu den zu den crw-rawdaten gehörenden exif-metas. ich bin berufsfotograf und ich arbeite jeden tag damit. in dem fall hier wäre eine eventuelle löschung net sonderlich ratsam (was bei thumbnails nicht gerade schlimm wäre). die aussage von scasi war also doch falsch und auch net sonderlich ungefährlich....es gibt ja leider genügend anwender denen das 'denken' anderer schon reicht um taten folgen zu lassen...es sei denn der threadsteller will seine raw-daten eh löschen, das könnte er dann nämlich.

    @scasi

    was meinst du was mich interessiert wen du ignorierst und wen nicht. ich brauch kein 'genie' zu sein um meinen job zu beherrschen. 'denken' ist in dem fall leider nicht ohne folgen.
     
  7. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Ich habe mir so etwas ähnliches gedacht. Zwischenzeitlich habe ich auch bei Canon angefragt und folgende Antwort bekommen:
    "Bei einer .THM-Datei handelt es sich um eine Zusatzdatei zu einem Video. In der .THM-Datei befindet sich das Vorschaubild, welches in der Kamera beim Durchsehen der einzelnen Bilder/Videos angezeigt wird. Nebenbei wird hier auch noch ein Teil der EXIF-Daten zum Video abgespeichert. Benennt man eine .THM-Datei in eine .JPG-Datei um, so kann man das Bild in der THM-Datei und die EXIF-Daten mit den entsprechenden Programmen am Computer sehen. Ohne die .THM-Datei kann man das Video nicht auf die Kamera zurückspielen." Das kommt wohl z.T. aus dem Regal.
    Im übrigen habe ich in der Bedienungsanleitung für Software nur den Hinweis gefunden: CRW_xxx. THM (Bild zur Anzeige der Kameraübersicht ) - kann man das verstehen?
    Aaron.Hades möchte ich bei dieser Gelegenheit einmal danken für seine kompetenten Beiträge, die auch nicht unmittelbar Betroffenen hilfreich sein können.
     
  8. Aaron.Hades

    Aaron.Hades Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    118
    huh, das ist hart was canon da von sich gibt. das ist nämlich ziemlich falsch. auf der einen seite können diese dateien nicht von nem video sein. es dürfte nämlich ziemlich schwierig sein mit ner spiegelreflexkamera eines zu erstellen. auf der anderen seite haben videos (egal welcher typ) keinen exif-header. der ist alleine grafikdateien vorbehalten, in erster linie jpg und tiff.

    naja, das umbenennen würde ich jedenfalls lassen. keine ahnung ob das funktioniert, aber nach dem was canon sonst noch angegeben hat....lieber nicht.. *grusel*
    in 'deinem' fall sollten die thm-dateien halt nur den support für die raw-daten darstellen. sonst sond eben diese nachher nicht mehr verwendbar und das muss ja net sein.. ;-)
     
  9. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Die Spannung steigt mit der Verwirrung. Hab gerade einen Bestand von RAW-Daten, bei dem ich die THM-Dateien gelöscht hatte (nach Konvertierung!), erneut ins Konvertierungsprogramm (FileViewerUtility) geladen. Kein Problem: Bilder da, Exif-Daten da. Mit Photoshop gleiches Ergebnis - bisher erkennbar fehlt nix!
    Jetzt bin ich neugierig, was Canon auf meine Replik antwortet. Zudem frage ich mal bei Buchautoren nach. Werde dranbleiben und berichten.
     
  10. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Heureka! Ich habs! In der .THM-Datei steckt das kleine JPG-Bild! Wenn man im Dateinamen die Formatbezeichnung THM in JPG umbenennt und die Datei anklickt, öffnet der nächstgelegene Viewer (z.B. Irfan) ein kleines Bildchen von etwa 14 k, inhaltlich identisch mit dem großen Bild. Das war's.
     
  11. Aaron.Hades

    Aaron.Hades Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    118
    mag sein dass der konverter die thumbs noch anzeigt (wenn der ne interne datenbank nutzt braucht er auch nicht die thm's für die vorschaubilder). daher würde ich die auch net ändern oder löschen. spätestens wenn du die raw-daten auf nen anderen pc ohne thm's kopierst hast du aber ein problem. mir sind vor einiger zeit bei nem datenverlust selber mal thm verloren gegangen. ich hatte nur kopien der raw-daten. die konnten dan nicht mehr konvertiert werden (wie gesagt, ich tippe auf ne datenbank wie z.b. bei thumbsplus oder windows selbst). ausserdem: die dateien sind so klein, wo wäre da der sinn das risiko einzugehen.

    mal ne frage zu den thumbs: du schreibst 'inhalt identisch mit dem grossen bild'...welches bild? das unbearbeitete raw? ein bild ist das in dem sinne ja (noch) nicht..
     
  12. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Ich hab mal Deine Versuchsanordnung nachvollzogen und zufällig zusammengestellte RAW-Daten ohne THM-Dateien auf den Laptop übertragen. Keine Probleme mit Konvertierungsprogramm und Photoshop. Können Deine Dateien noch sonstige Beschädigungen gehabt haben?
    "Inhalt identisch" bedeutet Bildaufbau und vor allem Farben wie das konvertierte Bild. Bei 14 K natürlich Pixel wie Ziegelsteine. Ich nehme jetzt an, daß es sich um die "eingebettete" JPEG-Datei handelt, die in der Bedienungsanleitung und bei Kamerabeschreibungen mit einem Werbetouch erwähnt wird - nur leuchtet mir deren Sinn nun noch weniger ein als vorher.
     
  13. Aaron.Hades

    Aaron.Hades Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    118
    moin

    die 300d bettet das jpeg ja ins raw-file ein. kann es net sein das du das meinst und auch dessen exif? wäre aber auch möglih dass bei mir die raw's beschädigt waren, aber ich halte das fast für einen zu grossen zufall das ausgerechnet DIE raw's defekt gewesen sein sollen deren thm's gefehlt haben. das waren bestimmt 50 stück.
     
  14. WernerG

    WernerG Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    n'Abend

    Canon hat auf meine erneute und konkretisierte Anfrage geantwortet. Die Antwort kommt zwar wieder als Baustein, scheint diesmal aber plausibler zu sein:

    "Bei dieser THM Datei handelt es sich um ein sogenanntes Thumbnail Image.
    Dieses hat als Grund, dass nur spezielle Software in der Lage ist, RAW-Bilder anzuzeigen.
    Da die Vorschaufunktion der Kamera ebenfalls nicht in der Lage ist, RAW-Bilder anzuzeigen, wird zusätzlich ein kleines JPEG Bild mit der THM-Dateierweiterung abgespeichert, welches dann verwendet wird, wenn Sie sich die Bilder in der Kamera anschauen."

    Damit komme ich zu dem Schluß, daß die .THM-Dateien verzichtbar sind, sobald sie mit den .CRW-Dateien die Kamera verlassen haben und diese nur noch im PC genutzt werden. Das deckt sich letztlich mit meinen praktischen Erfahrungen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen