1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Thunderbird anfällig für präparierte Attachments

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von hschalt, 19. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hschalt

    hschalt Kbyte

    "Die erfolgreiche Ausnutzung des Fehlers setzt allerdings voraus, dass der Mail-Empfänger den Anhang nicht direkt aus Thunderbird öffnet sondern zunächst durch Ziehen auf den Desktop speichert und dann von dort öffnet. Das direkte Öffnen des Anhangs in Thunderbird ist jedoch möglich, obwohl Thunderbird dies bei einer EXE-Datei nicht anbieten sollte. Allerdings würde Thunderbird den Anhang mit der Anwendung öffnen, die für den angegebenen Dateityp vorgesehen ist, also etwa mit dem Windows-Editor Notepad, falls der Dateityp "Text" angegeben ist."

    Das ist unlogisch.
    Wenn ich den Anhang auf dem Desktop speichere, sollte mir der Explorer den Dateityp anzeigen.
    Gefahr besteht nur, wenn Thunderbird den Dateityp falsch anzeigt, ich in Thunderbird direkt auf den Anhang klicke und dieser dann mit der richtigen Anwendung gestartet wird.

    mfg hschalt.
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Wie war das mit der Unterdrückung der Endung, wenn es eine bekannte Endung ist?

    Hab grad gestern noch 2 PCs gesehen, bei denen diese Einstellung so vorgenommen war. Daß da der User nix mitbekommt von der wahren Art des Anhanges, das ist doch dann völlig logisch, aber eben auch kein Makel allein des Thunderbird.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen