Time Warner verdoppelt Quartalsgewinn ? AOL verliert Kunden

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 29. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Wen wundert der Kundenverlust von AOL ?

    Ich kenne KEINEN AOL-User, der nicht über die AOL-eigene Software meckert.

    Das Ding soll ja nichtmal in der Version 9 (!!!) problemlos laufen...
     
  2. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Einer der Gründe für den Kundenschwund in den USA ist, dass AOL mit einem enorm preiswerten Zugang über Netscape sich selbst (aber auch MSN und Anderen) Konkurrenz macht.
    Wenn ich das richtig gelesen habe, ist der umsatz ja nicht zurück gegangen.

    Ansonsten muss ich sagen, dass ich die permanente Meckerei über AOL nicht verstehen kann. Ich kenne ne Menge Leute, die damit zufrieden sind. Auch bei der Geschwindigkeit gibt es nichts negatives zu sagen, da läuft alles über den Telekom- Backbone.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ob er es jemals lesen wird?

    MfG Raberti
     
  4. Rookievw

    Rookievw Byte

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    13
    ...braucht man KEINE AOL Software mehr!!!

    Sofern man bereits einen Benutzernamen angelegt hat, kann die AOL Software direkt wieder runter und bei der nächsten Neuinstallation gar nicht erst wieder installieren!!!! Dann gräbt sich auch nichts in das System :-)

    Nun stellt man eine Neue DFÜ-Verbindung wie folgt her:

    Benutzername: AOLname@de.aol.com
    Kennwort: ********

    siehe dazu auch eine ausführliche Beschreibung für Newbies für DSL und ISDN:
    http://www.msu-hb.de/aol/aoldfue.htm

    So, ich hoffe jetzt ist alles klar!?

    Gruss Rookievw

    @beste:
    Vielleicht beim nächsten Post vor dem senden mal den Haken setzen bei "eMail Benachrichtigung: sendet Ihnen eine eMail, wenn jemand auf Ihren Beitrag geantwortet hat. Nur für registrierte Benutzer. " :-)
     
  5. beste

    beste Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    26
    Ich habe einen Bekannten der von Anbeginn an auf AOL schwoert.
    Mit dem Ergebnis das ich mehr als selten das wieder zum Laufen bringen muss, und teils sogar Windows zuvor wieder flott machen musste.
    Liegt daran das AOL sich bekanntlich sehr tief ins System integriert.

    Meine Frage nun zu AOL 9:
    - Schon bei AOL 8 gab`s ja die Moeglichkeit mit einem Addon das Windows- eigene DFUE zu nutzen. So richtig stabil lief das bei meinem Bekannten aber nicht - haeufig fand AOL kein "Modem" - in seinem Fall den DSL- Zugang/das DSL- MOdem. -

    Wie gut bzw. stabil geht das jetzt mit AOL 9?
    Dauerts da immer noch eine halbe Ewigkeit bis die Einwahl erfolgt ist?

    Moechte Erfahrungen sammeln bevor ich bei meinem Bekannten auf Version 9 update u. damit ein leidlich stabil laufendes AOL 8 evtl. zu unrecht toete.

    Schreibt mir Eure Erkenntnisse bitte (auch) direkt an mich, da ich nicht staendig hier nachlesen kann/will.
    Schreibt an nospam-bernd.steppat@gmx.de

    Danke schon mal im Voraus.
    Bernd
     
  6. Rookievw

    Rookievw Byte

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    13
    ...die blöde Software nutzen! Seit der Version 8.0 scheint AOL ja nun etwas intern umgestellt zu haben und ermöglicht auch den Zugang via DFÜ.

    Habe ich bei mir so eingerichtet, läuft schnell und stabil. Sogar einen Router (mit Benutzername1) kann man nun benutzen und sich auf dem Client-Rechner mit Benutzername2 über LAN in die AOL Softare einloggen - für denjenigen der z.B. den Chat- oder Internetradio-Dienst der AOL-Software nutzen möchte.

    Ich war früher mal 8 Jahre lang AOL-Kunde, habe dann aufgrund eines DSL Anschlusses zu einem BILLIGEREN Anbieter gewechselt. Leider war dieser nicht nur preisgünstig (19,89 für eine Full-Flatrate), sondern eben tatsächlich BILLIG: Einwahlprobleme durch dauerndes hin-und-herwechseln der Backbones (von Telefonica zu einem eigenen und wieder zurück, weils einfach nicht lief!), teilweise Verbindungsgeschwindigkeiten die unter denen eines 56k-Modems lagen! Absolute Frechheit!

    Seit ca. 14 Tagen bin ich wieder AOL Kunde und super zufrieden. Man muss eben wissen was man will, ne billige Flatrate mit besch... Leistung oder schnell surfen und 10 Euro/Monat mehr ausgeben.

    Soweit meine Erfahrungen

    Gruss Rookievw
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen