Tip, der Geld & Platz spart

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von Tobbse, 21. Februar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tobbse

    Tobbse Byte

    Registriert seit:
    22. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    In der letzten Zeit haben mich viele meiner Bekannten gefragt, welches "Soundsystem" für den ich empfehlen könnte.

    Steht Dein Rechner in der Nähe Deines HiFi-Verstärkers???
    Dann kaufe Dir eine gute Soundkarte mit "Line Out", ein langes Cinchkabel (sollte nicht zu lang sein) und einen Adapter (3,5mm Klinke auf Cinch), um die Soundkarte mit dem Verstärker zu verbinden (ACTUNG: der Phono-Eingang sollte nicht verwendet werden!!!).
    Jeder billige HiFi-Vollverstärker mit billigen HiFi-Boxen klingt besser als das teuerste PC-Soundsystem.
    Ein Dolby-Prologic- oder DTS-Verstärker mit entsprechendem Boxenset wären wünschenswert, dann bräuchtest Du nicht auch noch zig bollernde und klirrende PC-Boxen.
    Bei längerem Kabel vom PC zum Verstärker solltest Du nicht am Material sparen und einen Entzerrer zwischenschalten (Im HiFi-Laden beraten lassen).
    Mein PC hängt an meinem Verstärker, Preis unter 20 DM fürs Kabel, mein Vater hat 250 DM für ein PC-Boxenset ausgegeben - trotz der Nähe zum Verstärker. Meine Lösung klingt deutlich besser.
    Sind am Verstärker keine Anschlüße mehr frei?
    Am besten nimmst Du eine Umschalt-Box (2x2 Eingänge, 1x2 Ausgänge, oder
    vielleicht gleich mit gelben Videosignal? z.B. von Conrad o.a.), ein Y-Cinch-Kabel (mit Buchse am Stecker) hatte ich bei meinem alten Verstärker, es gab Signalverluste.
    Selbst 30 DM für solch eine Umschaltbox sind noch günstig, und diese Lösung klingt wirklich besser als alle überteuerten PC-Boxen-Sets dieser Welt.
    Wenn Du gleich eine Umschaltbox mit zusätzlichen Video-Ein-/Ausgängen nimmst kannst Du auch den TV-Ausgang der Graphikkarte mitanschließen(Zukunftssicherheit). Am Besten für Video wären Hosiden-Buchsen (S-VHS). Moderne "AV-Verstärker" haben nämlich Ein- und Ausgänge für Video-Signale (i.d.R. gelbe Cinch-Buchsen oder schwarze Hosiden-Buchsen).
    Angemerkt sei jedoch noch, daß die Kabelwege möglichst kurz gewählt werden sollten! Auch die Zahl der Adapter sollte auf ein Minimum reduziert sein.
    Der (überholte) Surround-Sound wird mit dem Stereosignal übertragen.
    Wie es mit DTS oder Pro Logic aussieht, weiß ich leider nicht, wahrscheinlich wäre ein digitaler Übertragungsweg nötig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen