1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Tipp des Tages: Wie lange läuft das Windows-System schon?

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Lactrik, 4. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Es geht auch anders:

    Taskmanager öffnen (Strg+Alt+Entf) und oben auf "Prozesse" klicken. Zunächst muss die CPU-Zeit eingeblendet werden, dazu klickt man jetzt oben auf "Ansicht", dann auf "Spalten auswählen" und verpasst dem Eintrag "CPU-Zeit" ein Häkchen.

    Nun scrollt man ganz nach unten und findet dort den Eintrag "Leerlaufprozess". Die CPU-Zeit zeigt an, seit wann dieser Prozess bereits läuft... und da dieser Prozess nie beendet wird (ausser, man fährt den Computer herunter) ist die CPU-Zeit in diesem Fall auch gleichzeitig die Zeit seit dem letzten Start.
     
  2. Danke, dein Tipp ist noch besser. da muss ich jetz nie was starten um zu prüfen sondern nur das Task-Manager öffnen.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Wenn man permanent eine Netzwerkverbindung laufen hat (auch z.b. Fritz!Web), reicht ein Doppelklick auf die Lanverbindung in der Taskleiste (wenn man es aktiviert hat). Da die Netzwerkverbindung in der Regel das Letzte ist, was man zerlegt bzw. manuell kappen würde, reichen die Werte für den Hausgebrauch allemal.

    Gruss, Matthias
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

  5. WMaurer

    WMaurer Byte

    Systemlaufzeit

    Unter Win98SE: Programme/Zubehör/Systemprogramme/Systeminformation,lies' Dauer: so einfach geht's! :bse:
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Uptime ist Bestandteil des Resource-Kits (s. [2] -> vielleicht mal Zeit die \system32 zu ergänzen...) , leider aber nicht im Paket [3]. - Daher besser [1]. Läuft auch unter XP.

    BTW bietet PTB-Sync [4] neben der Atomuhr-Sync ein Uptime (für den Desktop).
    [​IMG]

    FYI -Ace- (Grabräuber :D )
    __________________

    [1] http://www.microsoft.com/ntserver/nts/downloads/management/uptime/default.asp
    [2] http://www.pcwelt.de/forum/thread159262.html
    [3] http://www.microsoft.com/windows2000/techinfo/reskit/tools/default.asp
    [4] http://www.netcult.ch/elmue/Update-de.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen