Tipp: Sinnvolles Verlinken...

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Ace Piet, 19. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    ... + Anwenden am Beispiel von SysInternals-Tools...


    Motivation: Häufig fällt das Kind in den Brunnen UND es gibt keine Rückversicherung und sei es die Recherche für den Brunnen...

    Anreiz: Die Recherche "mit Tools" und etwas dabei lernen...
    Zweifel: KEINE - Nix geht kaputt (alles von HAnd entfernbar).
    Lerneffekt: Systempflege / Verknüpfungen uvm.



    Zur Sache:

    Man sauge sich von SysInternals [1] zB. Autoruns, FileMon, TCPView, TDIMon (warum auch immer + es gibt noch mehr). Bei mir (YMMV) gibt es hierfür ein Verzeichnis x:\_Downloads\SysInternals. Dort landen die ZIPs.

    Nun möchte ich "Autoruns" brauchbar installieren und die Übersicht behalten. - Die landen also in einem erreichbaren Pfad (x:\..\system32), etwa wg. ConsolenApps, und die GUI-Varianten werden übers START-Menue verlinkt... (im einzelnen)...

    Den AUTORUNS.ZIP (enthält die Hilfe CHM, die GUI-Variante ohne C und die Consolen-Version mit C am Ende) kopiere ich nach x:\_temporar\#1 (es könnten ja mehrere ZIPs sein) und entpacke nach x:\_temporar\#2 (so ein *KrempelVerzeichnis* ist mitunter wertvoll).

    Alles (ausser README) kopiere ich nach x:\..\system32.

    DORT (Ausfüh.Ort) erstelle ich Verknüpfungen (*.LNK) von CHM + EXE (ohne C). Die bleiben auch dort unbenannt (werden schnell unter V* rel. unten wiedergefunden) und kopiere die Verknüpfungen nach x:\_temporar\#2. Dort benenne ich sie um, Bsp. ...:

    VON "Verknüpfung mit autoruns.exe.lnk" NACH "AutoRuns.LNK +Con(AUTORUNSC)"
    VON "Verknüpfung mit autoruns.chm.lnk" NACH "AutoRuns-Hilfe.LNK"

    Die (*.LNK) teste ich (schon) dort per Doppelklick. - War alles ok., kopiere ich die LNKs nach x:\..\ AllUsers\Startmenue\Programme\ SystemSoft\ SysInternals. Und teste die Abrufbarkeit natürlich übers [START]-Menue.

    Den *fetten* Teil hatte ich dort vorab erzeugt!


    Neuer Versuch / Neues Glück:
    [​IMG]

    Nehmen wir den ProzessExplorer! - Der hat keine Konsolen-Version, bleibt also bis auf den Con-Hinweis im Startmenue gleich.

    Letztendlich! befindet sich procexp9x_9-01.zip in x:\temporar\#1 (ich lösche in #2 den Vorgängerkrempel) und kopiere den ZIP-Inhalt (ohne README) nach #2. Beide Dateien kopieren nach x:\..\system32. Von beiden (in System32) erzeuge ich eine Verknüpfung, die ich nach #2 zurückkopiere und SO umbenenne...

    procexp.lnk UND procexp-Hilfe.lnk

    (Die teste ich an) und kopiere sie nach x:\..\ AllUsers\Startmenue\Programme\ SystemSoft\ SysInternals


    Weitere Versuche bleiben Euch erspart... [​IMG]

    -Ace-
    _____________

    P.S.: Beitrag momentan gepinnt. Keine Bange... Ich werde ihn (ja, es ist ein Crosspost 2000 + XP) zum Wochenende lösen und für einen BOT-Artikel reicht er eh nicht hin.

    (FUP) http://www.pcwelt.de/forum/thread166854.html
    _____________

    [1] http://www.sysinternals.com/
     
  2. flying-pear

    flying-pear ROM

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    5
    Typischer Beitrag eines Selbstdarstellers mit einer sehr aussagekräftigen Überschrift, die mit dem Text im Beitrag absolut nicht szu tun hat.


    @Ace Piet
    Wechsele doch mal den Dealer, denn der Stoff, den der vertreibt, taugt nichts.


    Kurzfassung

    Bei http://www.sysinternals.com/Utilities.html

    gibt es verschiedene nützliche Tools zur Systemüberwachung und -Pflege, deren Installation empfehlenswert wäre. Alle Tools stehen als ZIP-Version zum Download zur Verfügung und sind ohne Installation lauffähig.

    --> http://www.pcwelt.de/forum/showpost.php?p=841086&postcount=3 :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen