Tipps von Microsoft zur Windows Firewall

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 22. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Konfiguration der Firewall

    Wer mit der englisch-sprachigen Anleitung von Microsoft nicht klarkommt, kann ja die japanische Version nehmen.

    Spaß beiseite.
    Wer mit Firewalls noch nie was zu tun hatte, der ist mit der Aufgabe, so ein Ding zu konfigurieren, erstmal kräftig überfordert. Eine ständig greifbare Liste mit Filterregeln wäre schon ein Wunsch für die PCW-Homepage. Und als richtigen Komfort würde ich es betrachten, wenn es auch noch Anleitungen für die diversen FW-Programme gäbe.

    OK, erstmal alles zu machen, und dann nach und nach einzelnen Programmen den Zugriff erlauben, das wäre eine Möglichkeit, aber was ist, wenn dieser Weg nicht ausreicht, zB bei den diversen VoIP-Programmen? Da geht der Anruf dann zwar raus, aber man ist unerreichbar, weil der Port, an dem es "klingelt", von der Firewall dichtgehalten wird.

    Ich meine, daß es ganau für diese Art von PC-Problemen Computerzeitschriften gibt.

    MfG Raberti
     
  2. Ma-Cell

    Ma-Cell Byte

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    23
    WORD!

    Ich sehe das auch so. Viele sind mit der Konfiguration dermassen überfordert, dass sie lieber ohne Firewall surfen, aber später dann natürlich jammern, wenn es zu einem Schaden kommt. :-/
     
  3. Leo Combs

    Leo Combs Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    40
    Hi !!!

    Auch bei VoIP erhälts Du den Anruf über die herkömmliche Telefonleitung und nicht über Internet. Du bist also trotzdem immer erreichbar.

    Bye

    Leo Combs
    :)
     
  4. btpake

    btpake Guest

    Mahlzeit!

    Ich denke, daß der Normaluser mit den Voreinstellungen einigermaßen gut bedient ist und somit kein/kaum Konfigurationsbedarf besteht.

    Wer es testen möchte: http://www.security-check.ch/

    Gruß

    Thomas
     
  5. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo RaBerti,

    was ich schon früher fragen wollte: Steht das RA für Rechtsanwalt? :)

    Was die Regelsätze angeht, wollte ich bloß kurz anmerken, dass die Regeln von oben nach unten abgearbeitet werden. Die erste Regel, die zutrifft, wird angewendet und die Verarbeitung dann beendet. Demzufolge würde eine Deny-All-Regel ganz oben im Regelsatz grundsätzlich jeden Datenverkehr blocken.

    Im Normalfall beginnt man damit, die Ausnahmen zu definieren und für jeden Datenverkehr, der nicht ausdrücklich durch die Ausnahmen erlaubt ist, mit einer Deny-All-Regel am Ende der Regelsätze zu blockieren. Die vorgeschalteten Hardwarefirewalls arbeiten alle so (bieten dann halt noch das eine oder andere Schmankerl zusätzlich), bei den regelbasierenden Personal Desktop Firewalls verhält es sich ähnlich.

    Gruß,
    Michi
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @Südseeinseldiktator Michi:
    Ich kann Dir leider keine persönliche Nachricht schicken, Du hast das noch nicht freigeschaltet. FF Raberti
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Zu VoIP zählen für mich auch solche Einrichtungen wie iphone von Freenet oder Skype von Skype oder ....
    Die Telefoniererei von PC zu PC läuft damit ja schon längst prima und das noch (zusatz-) kostenlos (Traffic ist aber ggf. abzurechnen! Je nach Tarif ist auch zeitabhängiges Löhnen fällig.)
    Also ist Anruf über normale Leitung nicht zwingend, und damit leider auch ständige Erreichbarkeit nicht zu realisieren.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen