Tiscali stellt Tarife für T-DSL 1000 und 2000 vor

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von hufelix, 3. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mn26826

    mn26826 ROM

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    kann man mit anderen Flatrates (außer von T-Online) auch weiterhin Homebanking nutzen? Ich meine jetzt nicht Internetbanking über das Webportal der Bank. Ich meine die T-Online-Bankingsoftware bzw. andere Software, die darauf aufsetzt (WiSo Mein Geld bspw.). Geht das so ohne weiteres? Oder wie läuft das? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

    MfG mn26826
     
  2. hufelix

    hufelix Byte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    19
    Lasst bloss die Finger weg von Tiscali!!!

    Warum?

    Antworten:
    1.) Ich hatte mich schonmal vor 1 Jahr angemeldet und innerhalb des 1. Monats gekündigt. Daraufhin hat mir Tiscali noch weitere 2 Monate abgebucht. Auf die Rückzahlung warte ich bis heute (ist inzwischen beim Rechtsanwalt!). Die Hotline und Rechnungsabteilung stellt sich tot.

    2.) Der Support ist auf seiner 0180-Nummer nach 10-15 Minuten "schon" erreichbar und können Dir NICHT helfen. Entweder ist die eigene Hardware, Windows oder die Telekom schuld. Bloss nicht sie... (ich bin Systemadministrator und kann mir selbst recht gut helfen und hoffe daher das Ganze beurteilen zu können)

    3.) Der technische Support via Email antwortet auch auf keine Anfragen. Seit 5 Wochen hat ein Bekannter Probleme mit seiner Uploadgeschwindigkeit bei Tiscali (nur 2KBit/s anstatt 14KBit/s). Auch hier nur die hilf-/nutzlosen Kommentare der Hotline (siehe 2.). Um versprochene Rückrufe oder Emails wartet mein Bekannter bis heute, obwohl er sein angegebenes Handy immer an und seine Emails ständig abfrägt...

    4.) Tiscali verwendet den Mediaways / Telefonica Backbone. Hier werden Ports priorisiert und zu Spitzenzeiten geht alles sehr langsam (trotz DSL),

    ...ansonsten ist Tiscali super... :aua:
     
  3. jrgkec

    jrgkec ROM

    Registriert seit:
    21. September 2000
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich bin selbst gerade von T-Online aus mehreren Gründen nach Tiscali gewechselt. Bisher läuft Tiscali ohne große Probleme, wobei auch ich bestätigen kann, dass die Geschwindigkeit oft massiv absinkt. Dafür spart man derzeit aber auch 10 Euro mtl.

    Nun, Homebanking über das Internet funktioniert immer noch einwandfrei. T-Online-Classic verlangt aber einen Zugang zu T-Online, sonst läuft nichts. Die "freien" Homebanking-Systeme (z.B. StarMoney) nutzen aber problemlos das Internet und damit auch die Leitung über Tiscali. Allerdings muss man beachten, dass nicht jede Bank über das Internet die gleichen Angebote wie über "BTX" anbietet. Das "alte" BTX ist meist sehr viel umfangreicher. Kontoauszüge, Überweisungen etc. geht aber auch einwandfrei so.

    Mein Tipp: T-Online by Call in Reserve halten (Zugang über ISDN). In wenigen Minuten pro Monat sind die Bankdaten aktualisiert und es wird in der Endsumme immer noch gespart.

    Ich prüfe aber ständig weiter, ob es sich nicht lohnt, auf geschwindigkeitsstabilere Provider zu wechseln.

    Vielleicht hilft Dir diese Info.
     
  4. MastaKilla34

    MastaKilla34 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    356
    Ist sowieso erstaunlich, wie weit die Erfahrungen da auseinandergehen.

    Ärger mit ISDN-Flaterates kenn ich zum Beispiel nur von T-Online-Kunden.
    Da wurden Benutzer ohne Benachrichtigung auf Zeit-Tarife umgestellt und die sind dann bei der ersten Abrechnung aus allen Wolken gefallen.

    In meinem Be- u. Verwandtenkreis nutzen alle AOL und T-Online, und weil ich da quasi der Service-Man bin, hab ich den Vergleich.
    Da hab bis jetzt keinen Geschwindigkeits-Unterschied feststellen können (zu meinem Tiscali-Zugang).
    Und Bandbreiten-Engpässe gibt es wohl mal überall.

    MfG
     
  5. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Naja, es gibt immer Ausnahmen.

    Kann eben nur wiedergeben was ich selber erlebt habe und was ich in allen Foren gelesen habe. Die User dort haben alle dieselben Erfahrungen gemacht wie ich.

    Also ich kann aufgrund dessen nur vor Tiscali warnen!
     
  6. MastaKilla34

    MastaKilla34 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    356
    Ich bin einer (seit 3 Monaten) und kann keine der hier beschriebenen Probleme nachvollziehen. Auch nicht die auf den Support bezogenen, den ich allerdings auch noch nicht in Anspruch nehmen musste (warum wohl nicht?).

    Einziger Wehrmutstropfen: Tiscali begrenzt ab dem 01.04.2004 den Download weiter auf 768 kbit/s, um in den Genuss der höheren Bandbreite zu kommen, muss ich 3 ? extra löhnen.

    Aber auch darüber kann ich angesichts der doch relativ preiswerten Flaterate nicht wirklich meckern.

    MfG
     
  7. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Hier hat KEINER gewegen den Kosten "gejammert", sondern festgestellt das Tiscali Rotz ist! (wg. Service, Port-Drosselung etc.)

    Du scheinst kein Tiscali-Kunde zu sein... ;)
     
  8. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Hey Leute!

    Früher, also vor flatrate und co., musste man ziemlich tief in die Tasche greifen für sein Internet. Und da gab es auch noch kein worldwideweb. Alles was man machen konnte war usenet, gopher und so einfache Sachen. Erst Mitte der 90'er hatte sich das geändert und ist sprunghaft angestiegen.

    Ich kann mich erinnern, dass ich locker 500-700 Mark (wären heute um die 300 EUR) auf der Telekomrechnung stehen hatte. Das lag auch daran, dass ISDN noch recht teuer war. Und Modems hatten allerhöchstens 19200 Baud, für die man noch kräftig berappen musste. Da war nix mit 3 EUR bei ebay für'n 56er.

    Was ich damit sagen will ist, dass heute jeder herumjammert wegen ein paar Kröten. Ich zahle für ISDN XXL, DSL und meiner T-Flat im Monat zusammen 70 EUR. Ein Lacher gegen frühere Beträge. Und ich kann mich an keinen Tag erinnern, andem ich eine schlechte oder gar keine Verbindung hatte. Für mich ist das bezahlbar und ich werde sicher niemals von der Telekom weichen. Wir wissen doch alle, dass das Gejammer meist von denen kommt, die von der Hilfe leben oder gar keine Ahnung haben. Einen wirklich guten und stabilen Ersatz gibt es eben für den Privatanschluss nicht.
     
  9. PCTussi

    PCTussi Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    18
    Also ich werde nie mehr zu Tiscali gehen!

    Ich werde nie vergessen - wie Tiscali (zu der Zeit als die anlagogen - bzw. ISDN-Flatrates starben) per Email Ihren Kunden erzählte sie würden in ein grösseres Gebäude umziehen und der Internetzugang wäre für ca. 4 Stunden ausser Funktion.
    Da sitzt man dann vorm PC und wartet und wartet und denkt sich.. "na die ziehen aber lange um".. und kommt so gar nicht mehr ins WAN - und telefoniert (Support-abgeschaltet) und sucht sich notgedrungen einen anderen Provider um dann bei PC-Welt zu lesen.. Auch Tiscali -ISDN Flatrate ist gestorben.

    Kein feiner Zug von Tiscali.. hätten die damals Ihre Kunden informiert - dann hätte man sich rechtzeitig nach einem Ersatz umsehen können ! Tiscali hätte wenigstens die Hotline besetzen - bzw eine automatische Durchsage starten können - damit Ihre Kunden überhaupt gewusst hätten was los ist.

    *tststs* da bleib ich doch lieber bei meinem Provider.. auch wenn ich dort etwas mehr zahle. Nie wieder Tiscali !!!

    :aua:
     
  10. gugi

    gugi ROM

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    1
    Vorsicht vor Tiscali

    Setzt mal die Suchmaschinen auf
    "Creditreform" und "Tiscali"
    an.
    :aua: :vader: :dafür:
     
  11. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Wer bei Tiscali unterschreibt, dem ist WIRKLICH NICHT mehr zu helfen.

    Warum? Werft einfach mal einen Blick in die einschlägigen Foren. Wer dort positive Urteile über Tiscali findet, der hat wahrlich den Nobel-Preis verdient!

    PS: War selbest 3 Monate bei denen und konnte (bis auf den günstigen Preis) nichts potivies feststellen.
     
  12. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Das war einmal. Jetzt gelten 2 Jahre! Er sollte mal nachsehen wan die Abbuchungen erfolgt sind und diese einfach stornieren. Dann meldet sich Tiscali schon. :p
     
  13. hufelix

    hufelix Byte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    19
    Tja, war leider damals mehrere Wochen im Ausland tätig und habe nicht ständig auf mein Konto geschaut. Aber stimmt - selbst schuld...
    Dann erwarte ich aber dass mich kompetente Kollegen zurückrufen so wie es mir vom "armen" Kollegen an der Hotline versprochen wird...
    Das ist nämlich meine größte Verärgerung!!!
    Tja, Schlaumeier. Meine Probleme treten sowohl bei Windows als auch bei SUSE und Redhat Linux auf... Ich verwende nämlich verschiedene Testrechner und verschiedene DSL-Modems bzw. Kombinationen davon.
     
  14. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Tja mal eine Frage; Hast du schon mal mit Tiscali online gespielt, und zwar bei einem Port der über 1024 liegt??? Also bei mir war es totaler mist, als ich tiscali hatte...jetzt ist alles normal und läuft gut, seit ich bei T-Offline bin ;) naja andererseits...warum zu Tiscali, wenn man ab Juni für 2? mehr(DSL2000 Flat) auch zu Freenet gehen kann, die haben dann auch keine Portspeeren
     
  15. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454

    nur mal eine frage dazu ?
    wie blöd muss man sein, bei einer fehlbelastung des kontos nicht innerhalb von 6 wochen eine rückbuchung bei seinem kreditinstitut vornehmen zu lassen ?
    vorausgesetzt die kündigung ist dem unternehmen zugegangen der ich eine einzugsermächtigung erteilt habe.





    mit der erreichbarkeit der supporthotline ist es wie bei vielen anderen unternehmen, wartezeit muss eingerechnet werden.
    die kompetenz der weiteren hilfe ist genau so eine sache für sich, der grundsatz lautet nicht alle anderen sind schuld nur wir nicht, sondern man möchte weiterhelfen. die angestellten in solchen callcentern tun mir wirklich manchmal leid, wenn solche spitzentypen wie du hufelix dort anrufen.
    und das als systemadministrator, der ich schon bin wenn ich an meinem computer windows installiere. :totlach:

    und mit der portbegrenzung ist etwas wahres dran gewesen, nur war diese regional unterschiedlich.
    ich für meinen teil hab nichts nachteiliges bemerkt.

    gruß romulus
     
  16. geralob

    geralob Byte

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    106
    Also Leute, über was regt ihr euch eigentlich auf??

    Ich habe seit einem Jahr fast die Tiscali Flatrate und ich habe überhaupt keine Probleme damit. Super Geschwindigkeit, die Tauschbörsen funktionieren auch, obwohl da einige Probleme haben sollen. Alles klasse. Und für den Preis von 15,90?, Leute was wollt ihr mehr? Das nenne ich ein fairer Preis und die Anderen mit ihren 25? oder mehr können sich ihre Flatrate in den ****** stecken!

    Wozu mehr bezahlen, wenn es das gleiche für viel billiger gibt???
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Mir hat deren Flexibilität auch nicht gereicht. Seitdem bin ich bei GMX.

    Und wer mit dem Surfen mit DSL erst anfängt, ist doch mit der kostenlosen 1GB-Volumen-Flat bestens beraten. Im ersten Monat die Surfgewohnheiten rauskriegen, keine filesharing-up- oder -downloads machen und danach ggf. nach einem anderen Provider umschauen.

    Gleich bei Tiscali? Warum?

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen